Warenkorb
 

Der Schüler Gerber

Roman

(4)

Mehr als nur ein Schulroman: Ein Roman über das Leben.

Kurt Gerber ist ein begabter Schüler und steht kurz vor der Reifeprüfung. Einziges Problem: Der herrschsüchtige und sadistische Professor Kupfer quält ihn ständig mit seinem schwachen Fach Mathematik. Kupfer unterrichtet aber nicht nur Mathematik, sondern ist auch noch der Klassenlehrer und nutzt jede Gelegenheit, die Schüler zu demütigen.

Aber nicht nur die Schule belastet Gerber: Seine erste Liebe ist eben gescheitert und sein Vater ist todkrank. Und natürlich will Gerber seinem Vater eine Enttäuschung ersparen. So bleibt ihm nur, den ungleichen Kampf mit dem übermächtigen Professor Kupfer aufzunehmen ...

Das ist kein Schulroman mehr, das ist ein hellsichtiger, überwacher, visionärer Durchblick ins Gesamtbild unseres Daseins. das Rätsel Schule wird nach allen Richtungen hin in das grössere Rätsel Leben eingebaut.

Max Brod

Portrait
Torberg, Friedrich
Friedrich Torberg, am 16. September 1908 in Wien geboren und am 10. November 1979 gestorben, studierte in Prag und Wien und begann nach ersten Buchveröffentlichungen Theaterkritiken zu schreiben. 1938 emigrierte er in die Schweiz und flüchtete 1940 aus Frankreich nach Amerika. 1951 Rückkehr nach Wien. Bie 1956 gab er die kulturpolitische Zeitschrift Forum heraus.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.03.1973
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-00884-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,2 cm
Gewicht 299 g
Auflage 23. Auflage
Verkaufsrang 5.927
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

Sie wissen nichts von Wahrheit? Sie wissen nichts von Gerechtigkeit? Sie wissen nichts von Liebe? Davon wissen sie nichts?! Ich danke, es genügt. Wir sind fertig, Kandidat Leben.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2018

Die Erinnerung an die Matura oder der Ausblick darauf liegt vielen wahrscheinlich schwer im Magen. Angst, Stress und auch der Druck den Anforderungen gerecht zu werden, sind wohl ein paar Gemütszustände, die ein/e Maturant/in durchmachen muss, so auch Kurt Gerber. Sind die Erziehungsmehoden nicht mehr dieselben wie im Erscheinungsjahr... Die Erinnerung an die Matura oder der Ausblick darauf liegt vielen wahrscheinlich schwer im Magen. Angst, Stress und auch der Druck den Anforderungen gerecht zu werden, sind wohl ein paar Gemütszustände, die ein/e Maturant/in durchmachen muss, so auch Kurt Gerber. Sind die Erziehungsmehoden nicht mehr dieselben wie im Erscheinungsjahr des Buches 1973, was zudem auch die etwas veraltete Ausdrucksweise erklärt, so ist die Thematik hockaktuell. Denn wer entscheidet, ab wann man "reif" ist? Eine Integralrechnung, die oftmals subjektive Meinung eines Lehrers oder doch man selber, wenn man bereit ist den Dingen, die das Leben mitbringt, standzuhalten?

Der pure Wahnsinn!!
von Pepa am 31.10.2011

Sie wissen nichts von Wahrheit? Sie wissen nichts von Gerechtigkeit? Sie wissen nichts von Liebe? Davon wissen sie nichts?! Ich danke, es genügt. Wir sind fertig, Kandidat Leben. Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Liegt es möglicherweise daran, dass mich der Sadismus von Professor Kupfer auf eine perfide Art und Weise fasziniert? Oder... Sie wissen nichts von Wahrheit? Sie wissen nichts von Gerechtigkeit? Sie wissen nichts von Liebe? Davon wissen sie nichts?! Ich danke, es genügt. Wir sind fertig, Kandidat Leben. Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Liegt es möglicherweise daran, dass mich der Sadismus von Professor Kupfer auf eine perfide Art und Weise fasziniert? Oder hoffe ich nur jedes Mal aufs Neue, dass sich Kurt Gerber nicht von ihm in die Knie zwingen lässt? Ich vermag es nicht, diese Fragen zu beantworten. Dennoch: Dieses Buch muss man/frau einfach gelesen haben!!

So ist die Jugend
von David aus Wien am 29.03.2006

Kurt Gerber, Oktavaner, steht in seinem letzten Schuljahr. Die Matura ist in Sicht, doch es kommen einige Probleme dazwischen. Sein Vater ist schwer herzkrank, und zu allem Übel bekommt er noch Arthur Kupfer als Klassenvorstand. Dieser versucht ihn, das Jahr so schwer wie möglich zu gestalten. Kurt will aber nicht aufgeben, aber... Kurt Gerber, Oktavaner, steht in seinem letzten Schuljahr. Die Matura ist in Sicht, doch es kommen einige Probleme dazwischen. Sein Vater ist schwer herzkrank, und zu allem Übel bekommt er noch Arthur Kupfer als Klassenvorstand. Dieser versucht ihn, das Jahr so schwer wie möglich zu gestalten. Kurt will aber nicht aufgeben, aber seine Gedanken werden immer mehr von Lisa, seiner heimlichen Liebe gefangen genommen.. Schlussendlich, tut er das, womit keiner rechnen, konnte bzw. wollte