orellfuessli.ch

Der Unfreihandel

Die heimliche Herrschaft von Konzernen und Kanzleien

Mehr Freihandel, das bedeutete früher mehr Mangos, mehr Handys - mehr Wohlstand. Zumindest im Westen. Doch heute erleben wir etwas Neues. Abkommen wie CETA, TTIP, TISA sollen längst nicht mehr nur ein paar Zölle senken: Die Regeln der Weltwirtschaft werden gerade umgeschrieben - zugunsten von Konzernen und Kanzleien. Hart erkämpfte Umweltstandards und soziale Errungenschaften werden zu unerwünschten Handelshemmnissen umdefiniert und die Privatisierung von öffentlichem Eigentum wird unumkehrbar gemacht.
Sogenannte Schiedsgerichte sollen all das absichern, indem sie unanfechtbare Urteile gegen Staaten fällen, deren Gesetze angeblich den Handel hemmen. Solche Gerichte gibt es heute schon - und dazu eine exklusive Clique von Wirtschaftsanwälten, die daraus ein Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft gemacht hat. Aber jetzt soll diese Paralleljustiz endgültig globalisiert werden, und zwar mit Hilfe der Europäischen Union – und der Handelsverträge mit Nordamerika.
Möglich wurde all das, weil in den vergangenen Jahren ein internationales Schattenregime entstand. Weitgehend unbeobachtet von der Öffentlichkeit haben Handelspolitiker und Lobbyisten ihr eigenes Regelwerk entwickelt. Wie konnte es so weit kommen? Gibt es noch eine Chance, die Handelspolitiker wieder einzufangen? Mit sicherer Hand entwirrt Petra Pinzler ein scheinbar unlösbares Knäuel aus Strukturen und Interessen und macht das ganze Ausmass des Problems erst sichtbar und verstehbar.
Rezension
Faktenreich und kompetent… Kritikern und Befürwortern sei die Lektüre dringend empfohlen.
Portrait
Petra Pinzler, geboren 1965, studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaft an der Universität zu Köln und besuchte die Kölner Journalistenschule. 1994 begann sie in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT. Von 1998 bis 2001 war sie für die ZEIT Korrespondentin in den Vereinigten Staaten und bis 2007 Europakorrespondentin in Brüssel. Seither ist sie Hauptstadtkorrespondentin in Berlin für den Politik- und Wirtschaftsbereich. Für ein ZEIT-Dossier zum Thema Freihandel/TTIP wurde ihr 2014 gemeinsam mit zwei Kollegen der Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus verliehen..
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 192, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644553316
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36476689
    Billig kommt uns teuer zu stehen
    von Franz Kotteder
    eBook
    Fr. 18.90
  • 25931940
    The Big Short - Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte
    von Michael Lewis
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44513698
    Bevor Du Deinen Job kündigst ...
    von Robert T. Kiyosaki
    eBook
    Fr. 19.90
  • 30455629
    Immer mehr ist nicht genug!
    von Petra Pinzler
    eBook
    Fr. 13.90
  • 30977453
    Das große Buch der Markttechnik
    von Michael Voigt
    (4)
    eBook
    Fr. 42.90
  • 44109047
    Lobbykratie
    von Markus Balser
    eBook
    Fr. 19.50
  • 40942474
    Fuck Feelings – Das Leben ist hart, sei härter
    von Michael I. Bennett
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44146424
    Die neuen Asozialen
    von Sabrina Hoffmann
    eBook
    Fr. 3.90
  • 42723007
    Optische Schichtdickenmessung mit miniaturisierten Spektrometern
    von Michael Quinten
    eBook
    Fr. 28.50
  • 43948717
    Lean auf gut Deutsch
    von Mari Furukawa-Caspary
    eBook
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Unfreihandel

Der Unfreihandel

von Petra Pinzler

eBook
Fr. 12.00
+
=
Samariter

Samariter

von Jilliane Hoffman

(27)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen