orellfuessli.ch

Der Untergang des Abendlandes (Band 1 & 2) [kommentiert]

Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes – Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte
Erster Band: Gestalt und Wirklichkeit | Zweiter Band: Welthistorische Perspektiven
• Für die eBook-Ausgabe neu editiert
• Voll verlinkt, und mit detailliertem Inhaltsverzeichnis
• Mit einem Vorwort des Herausgebers (Okt/2013)
Kernthese dieses sprichwörtlich epochalen Werkes ist der Gedanke, dass die menschliche Zivilisation sich nicht linear von unten nach oben entwickelt, sondern sozusagen pulsierend aufblüht und wieder in sich zusammenfällt. Der Aufstieg folgt dabei bestimmten Regeln und Phasen, der Untergang kommt unausweichlich. Unsere abendländische Kultur hat laut Spengler ihre Hochphase überschritten. Sie ist, wie einst die Antike, zum Sterben verurteilt. Signalisiert wird ihr Tod durch Demokratie, Materialismus und Irreligiosität, Frauen-Emanzipation, »Erlahmen der vitalen Fruchtbarkeit« (»Statt der Kinder haben die Frauen seelische Konflikte«) und die »Diktatur des Geldes über die Macht«.
Der Titel – ›Der Untergang des Abendlandes‹ – wurde und wird oft missverstanden. Was Spengler damit akzentuieren wollte, ist nicht eine heute oder morgen sintflutartig über uns herein brechende Katastrophe. Sondern die Tatsache, dass wir uns seiner Ansicht nach in der Hoch- und Endphase einer kulturellen Epoche befinden, die unausweichlich auf einen Niedergang zusteuern muss. Zu denken allerdings als ein Prozess, der sich über mehrere Jahrhunderte hinziehen wird. Die der Theorie innewohnende Prognosekraft gab ihr geradezu unheimliche Macht und Ausstrahlungskraft.
Über den Autor:
Oswald Arnold Gottfried Spengler wird am 29. Mai 1880 als zweites Kind des Postsekretärs Bernhard Spengler und dessen Frau Pauline in Blankenburg (Harz) geboren. Nach dem Abitur studiert er Mathematik und Naturwissenschaften sowie Kunst, Geschichte und Philosophie. Ab 1907 arbeitet er in Hamburg als Dozent für Naturwissenschaft, Mathematik, Deutsch und Geschichte. 1911 übersiedelt Spengler nach München, arbeitet als Kulturredakteur, Schriftsteller und Privatgelehrter.
Wie frühe Notizen belegen, zeichnet ihn schon in jungen Jahren ein gewisses elitäres Überlegenheitsgefühl aus. In seiner politischen Haltung ist er reaktionär, nationalistisch und autoritär. Die Demokratie betrachtet er als unbedeutende Übergangsphase und die Weimarer Republik schätzt er gering. Er wünscht sich zwar einen starken Autokraten an der Spitze des Staates – keinesfalls aber den »Prolet-Arier« Hitler, der zur selben Zeit politische Karriere macht.
Spengler starb in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai 1936 in seiner Münchner Wohnung an Herzversagen; sein unerwarteter Tod nährte Gerüchte, er sei von NS-Männern ermordet worden – Belege dafür gibt es nicht.
----
»›Der Untergang des Abendlandes‹ [dürfte] das Lebensgefühl der Europäer im zwanzigsten Jahrhundert stärker erschüttert haben, als jedes andere Werk. Und ihren Blick geweitet.« (Rolf Hochhuth in seinem Spengler-Essay in der ›Zeit-Bibliothek der 100 Sachbücher‹
eClassica – Die Buchreihe, die Klassiker neu belebt.
Portrait
Oswald Spengler, geboren am 29. Mai 1880 in Blankenburg (Harz), studierte in München, Berlin und Halle Naturwissenschaften und Mathematik, war drei Jahre Oberlehrer in Hamburg und zog sich dann als Privatgelehrter nach München zurück. Er starb dort am 8. Mai 1936. Weitere Werke u. a.: 'Preußentum und Sozialismus' (1920), 'Der Mensch und die Technik' (1931), 'Jahre der Entscheidung' (1933).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 1000, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783956900853
Verlag AuraBooks – eClassica
eBook
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 2.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45394941
    Der letzte Stern
    von Rick Yancey
    (13)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (56)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 48778971
    Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    eBook
    Fr. 15.10 bisher Fr. 18.90
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32548285
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (64)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 67920764
    Die Inselfamilie
    von Jette Hansen
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47844363
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (19)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 56041716
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (5)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 60968323
    Sylter Wellen
    von Sarah Mundt
    (13)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 67210980
    Die Töchter der Heidevilla
    von Madeleine Harstall
    (4)
    eBook
    Fr. 6.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Untergang des Abendlandes (Band 1 & 2) [kommentiert]

Der Untergang des Abendlandes (Band 1 & 2) [kommentiert]

von Oswald Spengler

eBook
Fr. 2.50
+
=
Sagenbuch der Bayerischen Lande

Sagenbuch der Bayerischen Lande

von Alexander Schöppner

eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen