orellfuessli.ch

Die australischen Schwestern

Roman

Die Australien Saga 2

(17)
Die Wege der Liebe.


Australien, 1891. Das Leben von Carola, Mina und Elsa verändert sich schlagartig, als ihre Mutter kurz nach der Geburt des jüngsten Kindes stirbt. Während Carola, die Älteste, ins ferne Deutschland geschickt wird, bleiben Mina und Elsa in Australien. So unterschiedlich sich die Lebenswege der drei jungen Frauen auch entwickeln, eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie geben nicht auf, wenn es darum geht, für ihre Träume zu kämpfen.


Eine hochemotionale Saga um das Leben dreier aussergewöhnlicher Schwestern – nach einer wahren Geschichte.

Portrait
Ulrike Renk, 1967 in Detmold geboren, studierte in Aachen Anglistik, Soziologie und Literaturwissenschaften.§Heute lebt sie mir ihrer Familie am Niederrhein.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.07.2015
Serie Die Australien Saga 2
Sprache Deutsch
EAN 9783841208965
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 1.536
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37922451
    Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (31)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45208289
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (41)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 42154017
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (9)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 70431913
    So weit uns Träume tragen
    von Christiane Lind
    (6)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45591692
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (23)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 24573600
    Die Frau des Seidenwebers
    von Ulrike Renk
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44509814
    Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4
    von Jeffrey Archer
    (29)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45254822
    Das Bernstein-Amulett
    von Peter Prange
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33000504
    Das Mädchen, das den Himmel berührte
    von Luca Di Fulvio
    (43)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (61)
    eBook
    Fr. 11.90

Weitere Bände von Die Australien Saga

  • Band 1

    37922451
    Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (31)
    eBook
    Fr.11.50
  • Band 2

    41774987
    Die australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (17)
    eBook
    Fr.11.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    44143944
    Das Versprechen der australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (18)
    Buch
    Fr.17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
2
1
1
0

Klasse Fortsetzung von "Die Australierin"
von mabuerele am 10.09.2015

"...Das Leben hört nicht auf, nur weil es gerade nicht so läuft, wie man es sich vorstellt oder wünscht...irgendwann, muss man die Ärmel hochkrempeln und sich wieder dem Leben stellen..." Wir schreiben das Jahr 1891. Die 8jährige Carola te Kloot reist auf dem Schiff ihres Großvaters von Australien nach Deutschland.... "...Das Leben hört nicht auf, nur weil es gerade nicht so läuft, wie man es sich vorstellt oder wünscht...irgendwann, muss man die Ärmel hochkrempeln und sich wieder dem Leben stellen..." Wir schreiben das Jahr 1891. Die 8jährige Carola te Kloot reist auf dem Schiff ihres Großvaters von Australien nach Deutschland. Nach dem Tode der Mutter hat ihr Vater verfügt, dass sie bei der Familie seiner Schwester Mathilde leben wird. Bis Hamburg begleiten sie Tante Lily und ihr Cousin Otto. Für das Kleinkind wurde Allunga mitgenommen. Sie ist Mischling. Ihre Mutter gehört zu einem Stamm der Aborigines. Carola lässt in Sydney nicht nur ihre Großmutter Emilia, sondern auch ihre jüngeren Geschwister zurück. Sie werden bei der Großmutter leben. Im Buch „Die Australierin“ erzählt die Autorin das Leben der Emilia Lessing. In „Die australischen Schwester“ stehen nun ihre Enkel im Mittelpunkt. Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Dazu beigetragen hat die Tatsache, dass es sich nicht um eine fiktive Geschichte handelt, sondern viele Fakten historisch in der Familiengeschichte gesichert sind. Die Handlung erstreckt sich bis ins Jahr 1909. Ausführlich werden die Lebensverhältnisse in Deutschland und in Australien beschrieben. Während Carola in finanziell gesicherten Verhältnissen aufwächst und wie eine eigene Tochter gehalten wird, müssen die Großeltern mit jedem Pfennig rechnen. Trotzdem geben sie den Kindern Liebe und Geborgenheit. Carola dagegen wird immer unter dem Heimweh und der Trennung von der Familie leiden. In Berlin lernt sie ihren Großonkel Carl Robert Lessing kennen. Dadurch taucht sie eine für sie völlig neue Welt ein. Das Leben gewinnt an Leichtigkeit. Mina, die zweitälteste Schwester, möchte der Enge im Haushalt der Großeltern entfliehen und zieht zu Tante Till. Deren Mann ist Leiter eines Internats. Doch ein eigenes Zimmer und neue Garderobe können nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch hier das Leben nicht nur Sonnenseiten hat. Einige Jahre später verbringt Elsa ihre Ferien auf einer Schaffarm bei Tante Lily. Dort wird sie ihren Cousin Otto wiedersehen, mit denen sie die ersten Kindheitsjahre verbracht hat. Die Autorin versteht es, die Familiengeschichte mit interessanten Fakten und Informationen anzureichern. Dazu gehört insbesondere die Geschichte und die Legenden der Aborigines. Hier setzt sie sich mit Vorurteilen auseinander. Es wird deutlich, dass jede Lebensform ihre Berechtigung hat und ein Aufzwingen der eigenen Lebensweise zu Entwurzelung führt. Für das Leben der Aborigines und ihre Traumpfade findet die Autorin nicht nur passende Worte, sondern wunderschöne Sprachbilder. Ein zweites großes Thema, das sich aus dem Handlungsablauf ergibt, ist die Schafzucht. Mit Elsa darf ich die Schwere der Arbeit und ihre Besonderheiten erleben. Dass nicht nur der Mensch, der von Europa nach Australien wechselt, neue Bedingungen vorfindet, sondern auch die Schafe, wurde auf spannende Weise dargelegt. Dabei geht es unter anderem um den versetzten Zyklus der Jahreszeiten. Der Sprachstil des Buches ist ausgereift. Das zeigen nicht nur die verwendeten Metapher, die exakte Beschreibung von Land und Leuten und die treffsicheren Dialoge, sondern auch die berührende Wiedergabe von Gefühlen. Ich denke dabei unter anderen an Mathildes Trauer um ihren Mann, an Minas erste zarte Liebe, an Ottos Wut und an Carolas tiefe Verletztheit. Obiges Zitat stammt von Emilia, die nach vielen Schicksalsschlägen immer wieder aufgestanden ist und diese einstellung ihren Kindern und Enkelkindern mitgeben möchte. Ein besonderes Stilmittel sind dabei die eingefügten Briefe, die in kursiv abgedruckt wurden. Zu Beginn des Buches befindet sich der Stammbaum. Er ermöglicht es, die Namen schön zuzuordnen und auseinanderzuhalten. Im Nachwort fasst die Autorin die Fakten nochmals zusammen. Das Cover mit dem weiten Feld und der jungen Frau passt. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mir nicht nur einen Einblick in die Vergangenheit gegeben, sondern mich an Schicksalen teilnehmen lassen, die Realität waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Im Vergleich zum 1. Buch langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 16.10.2015

Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut da ich das 1. Buch, Die Australierin ausgesprochen spannend und schön geschrieben fand. Leider besteht dieses Buch aus ausführlichen, aber teilweise sehr langweiligen Erzählungen über jeweils eine der Schwestern und ich habe mich fast durch dieses Buch "gequält". Da ich das Buch als... Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut da ich das 1. Buch, Die Australierin ausgesprochen spannend und schön geschrieben fand. Leider besteht dieses Buch aus ausführlichen, aber teilweise sehr langweiligen Erzählungen über jeweils eine der Schwestern und ich habe mich fast durch dieses Buch "gequält". Da ich das Buch als eBook hatte konnte ich den Stammbaum, der ganz am Anfang ist nicht komplett sehen und kam immer wieder mit den Namen und deren Abkürzungen in den verschiedenen Generationen durcheinander.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolles Buch..
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2017

Man möchte einfach nicht aufhören und ständig weiterlesen. Sehr Detailgetreu. Man fühlt sich in die Zeit mit zurück versetzt und möchte wissen, wie alles begann und wie es mit den Schwestern weitergeht. Sehr zu empfehlen. Top.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die australischen Schwestern - Ulrike Renk

Die australischen Schwestern

von Ulrike Renk

(17)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Das Versprechen der australischen Schwestern - Ulrike Renk

Das Versprechen der australischen Schwestern

von Ulrike Renk

(18)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 24.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen