orellfuessli.ch

Die Bildungsstätte

(2)
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 43, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783837016048
Verlag Books on Demand
eBook
Fr. 0.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 0.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 54562443
    Schicksalhafte Leidenschaft
    von Kate O'Connor
    eBook
    Fr. 6.50
  • 44725541
    Überlebe. Diese. Nacht.
    von Richard J. Lawrence
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 45066318
    Im Bann der weißen Wölfin
    von Anuk Nikolai
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45388633
    Bevor ich verschwinde
    von Levi Wiedemann
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45401898
    Demut und Hingabe
    von Victoria Dohle
    eBook
    Fr. 4.50
  • 38932681
    Aye, aye, Sir!
    von Victoria Dohle
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44957022
    Entführt! - In den Händen von Verbrechern
    von Anne Hope
    eBook
    Fr. 3.50
  • 42462638
    Mensch? Tier?
    von Anuk Nikolai
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43909547
    Dunkle Begierde: Eine erotische BDSM Fantasie
    von Seth Daniels
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44671212
    Herztour
    von Julia Dankers
    eBook
    Fr. 15.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Bildungsstätte
von Rebekka Tammen aus Hannover am 31.03.2016

Die Bildungsstätte Wenn SM-ler im richtigen Leben miteinander "spielen", ist Einvernehmlichkeit oberste Regel: "safe, sane, consensual", kurz "SSC", sind Begegnungen, bei denen gefesselt, geschlagen, unterworfen, gedemütigt wird - bis das Spiel vorbei ist und alle sich Beteiligten wieder auf Augenhöhe miteinander befinden. In der Fantasie dürfen diese sonst über allem stehenden... Die Bildungsstätte Wenn SM-ler im richtigen Leben miteinander "spielen", ist Einvernehmlichkeit oberste Regel: "safe, sane, consensual", kurz "SSC", sind Begegnungen, bei denen gefesselt, geschlagen, unterworfen, gedemütigt wird - bis das Spiel vorbei ist und alle sich Beteiligten wieder auf Augenhöhe miteinander befinden. In der Fantasie dürfen diese sonst über allem stehenden Grundsätze aber auch gerne mal nichtexistent sein; eine böse Geschichte darf, da nicht real, faszinieren, erregen, inspirieren - vielleicht sogar Einfluss aufs nächste eigene Rollenspiel nehmen? Die Protagonistin wird von einem Moment auf den anderen aus ihrem Alltag herausgerissen, weiß nicht, wie ihr geschieht, ist hoffnungslos gefangen in einer Parallelwelt, von deren Existenz sie bislang nichts geahnt hatte. Und trotzdem wächst, nach und nach, aus Verzweiflung und Resignation das letzte, was sie erwartet hätte ... Für den unbedarften Leser mag vieles verstörend wirken; wer sich noch nicht viel mit sexueller Selbstbestimmung beschäftigt hat, könnte Sexismus bis hin zur Misogynie wittern - tatsächlich ist diese Kurzgeschichte aber genau das Gegenteil; einer von vielen wertvollen Beiträgen dazu, dass Frauen sich nicht vorschreiben lassen, was sie erregt und wovon sie träumen. Die Geschichte ist flüssig vorgetragen und sorgfältig um logisch bedenkliche Zusammenhänge bereinigt. Ich las sie in einem durch und hätte sie mir länger gewünscht; ich könnte mir auch eine Fortsetzung sehr gut vorstellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entwürdigungssklavin in der Bildungsstätte
von claudi-1963 aus Schwaben am 20.03.2016

Kurzgeschichte im BDSM Stil für Fortgeschrittene oder sehr interessierte Leser. Nach dem lesen eines Buches wacht Marina auf und vor ihr steht ihr Ehemann Till und demütigt sie wie sie es von ihm so noch nie kannte. Nackt schleppt er sie durchdie Stadt, die auf einmal so ganz anders ausschaut wie... Kurzgeschichte im BDSM Stil für Fortgeschrittene oder sehr interessierte Leser. Nach dem lesen eines Buches wacht Marina auf und vor ihr steht ihr Ehemann Till und demütigt sie wie sie es von ihm so noch nie kannte. Nackt schleppt er sie durchdie Stadt, die auf einmal so ganz anders ausschaut wie vorher. Er liefert sie bei einem Wachmann ab und sie wird für 3 Monate in die Bildungsstätte eingewissen um dort eine Ausbildung zu bekommen. Dort wird sie in die unterste Stufe als Erniedrigungssklavin eingestuft und muss alles ohne Wiederstand über sich ergehen lassen. Wird Marina das durchhalten, ist das alles real oder am Ende gar doch nur ein Traum ? Meine Meinung: Auch wenn das so gar nicht mein Metier ist und ich mich da auch nicht wirklich auskenne, fand ich die Geschichte gut geschrieben. Man merkt das es nicht die erste Geschichte der Autorin ist und das sie sich in dem Gebiet bestens auskennt. Wer allerdings eine gute Fantasie hat, der sollte wohl doch die Finger von diesen Büchern lassen, den sie haben mit Shades of Grey überhaupt nichts gemein. Aber ich denke das es sicher auch Leute gibt die durch solche Stories genau so erregt werden wie bei Erotik Filmen. Manche Szenen und auch der sprachliche Gebrauch waren dann aber auch schon an der Grenze für mich. Diese Geschichte muss man dann schon in eine ganz spezielle Erotikschiene stellen, den es ist kein seichter Pornoroman darüber muss man sich im klaren sein. Ich muss aber sagen ich habe vor ein paar Monaten ein ähnliches Buch mit Kurzgeschichten das empfand ich dann noch schlimmer. Zu lesen war es mal ganz ok aber es wäre jetzt nicht meine Genre das ich brauche zum überleben. Aber für alle die mal richtig wissen wollen was BDSM ist und hart im nehmen sind, ist es eine gute Kurzgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Bildungsstätte

Die Bildungsstätte

von Victoria Dohle

(2)
eBook
Fr. 0.90
+
=
Über 1.000 Seiten - Pralle Erotik, dralle Frauen, heiße Geschichten

Über 1.000 Seiten - Pralle Erotik, dralle Frauen, heiße Geschichten

von Fabienne Dubois

(1)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 5.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen