orellfuessli.ch

Die Frauen

(10)
Er ist genial, er ist exzentrisch und er ist der berühmteste Architekt der USA - wenn nicht gar der Welt: Mit der überlebensgrossen Figur Frank Lloyd Wright erweitert T. C. Boyle seine Darstellung mythischer Amerikaner. Mitten in der Prärie hat Wright einen Traum verwirklicht: das Anwesen Taliesin. Hier lebt und arbeitet er mit seinen treuen Schülern und seinen geliebten Frauen: der aparten Tänzerin aus Montenegro, der exaltierten Morphinistin und - natürlich - Mrs. Wright. Sie alle führen erbitterte Kämpfe gegen ihre Nebenbuhlerinnen und gegen die bigotte amerikanische Gesellschaft. Boyles Geschichte des grossartigen Egomanen ist zugleich eine Kritik an der Prüderie der Amerikaner in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 560, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.02.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783446233379
Verlag Hanser
Verkaufsrang 17.970
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35048871
    Fleischeslust
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 15.90
  • 30983494
    Drop City
    von T. C. Boyle
    eBook
    Fr. 10.90
  • 22595624
    Das wilde Kind
    von T. C. Boyle
    (43)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 35324922
    San Miguel
    von T.C. Boyle
    (18)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 30983462
    Wenn das Schlachten vorbei ist
    von T. C. Boyle
    (32)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30983432
    Grün war die Hoffnung
    von T. C. Boyle
    eBook
    Fr. 27.50
  • 45804242
    Außer uns spricht niemand über uns
    von Wilhelm Genazino
    eBook
    Fr. 20.50
  • 43056452
    Porträt in Sepia
    von Isabel Allende
    eBook
    Fr. 12.50
  • 36856485
    Der Samurai von Savannah
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 15.90
  • 36856475
    Willkommen in Wellville
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 17.90

Buchhändler-Empfehlungen

„T.C. Boyle, der Held des satirischen, ironischen Romans“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Mitten im tiefsten Wisconsin liegt Taliesin, Heim und Atelier von Frank Lloyd Wright, dem großen Architekten des 20. Jahrhunderts - und seiner drei Frauen: Da ist seine erste Frau, die redliche Kitty. Dann gibt es Miriam, seine verrückte zweite Frau, die darauf versessen ist, für das bittere Ende ihrer Ehe so öffentlich und bösartig Mitten im tiefsten Wisconsin liegt Taliesin, Heim und Atelier von Frank Lloyd Wright, dem großen Architekten des 20. Jahrhunderts - und seiner drei Frauen: Da ist seine erste Frau, die redliche Kitty. Dann gibt es Miriam, seine verrückte zweite Frau, die darauf versessen ist, für das bittere Ende ihrer Ehe so öffentlich und bösartig wie möglich Rache zu nehmen. Und es gibt Olgivanna, die serbische Immigrantin, die in ständiger Angst vor Sheriffs, Rechtsanwälten und Journalisten lebt, die Miriam ihr auf den Hals hetzt. Ulrich Matthes gelingt es hörbar, in die Figuren und Situationen jene bittere Komik zu legen, die noch im Moment der Katastrophe zum Lachen reizt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Die Frauen
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 18.11.2010

Ich habe es wirklich genossen, T.C. Boyles Buch „Die Frauen” zu lesen. Es handelt über Frank Lloyd Wright, den berühmten Architekten und die Beziehungen zu seinen Frauen. Der gute Mann hatte gleich vier davon. So wird dem Leser schnell klar das Frank Lloyd Wright kein Mann war, der nicht... Ich habe es wirklich genossen, T.C. Boyles Buch „Die Frauen” zu lesen. Es handelt über Frank Lloyd Wright, den berühmten Architekten und die Beziehungen zu seinen Frauen. Der gute Mann hatte gleich vier davon. So wird dem Leser schnell klar das Frank Lloyd Wright kein Mann war, der nicht wusste, was er wollte! Erzählt wird die Geschichte von Tadashi Sato, einem fiktiven Schüler Wrights. Man muss sich ein bisschen in dieses Buch einfinden, denn Boyle erzählt erst die Geschichte seiner letzten beiden Frauen, dann die seiner zweiten Frau und am Ende erst die Geschichte über seine erste Ehefrau. Wenn man von dieser kleinen Verwirrung absieht, ist Boyles Buch ein toller, detailreicher Roman über das Leben eines Genies, der schöne Frauen genauso liebte wie seine Arbeit. Thomas Coraghessan Boyle ist ein exzellenter Romancier und „Die Frauen“ war sicher nicht das letzte Buch, das ich von ihm gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
wie immer wunderbar!!
von Barbara Koell aus Innsbruck am 01.02.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wäre ich Architekt, ich wäre wahrscheinlich enttäuscht: zu wenig erfahre ich über revolutionäre Konzepte, legendäre Entwürfe und... Wäre ich Architekt, ich wäre wahrscheinlich enttäuscht: zu wenig erfahre ich über revolutionäre Konzepte, legendäre Entwürfe und deren bauliche Umsetzung des genialen Frank Lloyd Wright. Weltberühmte Gebäude finden das ganze Buch über keine Erwähnung; auf technische Details und architektonische Jahrhundertideen wird verzichtet. Viel, sehr viel erfahre ich allerdings über Frank Lloyd Wrights Frauen und T.C. Boyle, der eines von Wrights berühmten Häusern besitzt und auch bewohnt, hat den Titel für sein Buch sicher nicht zufällig gewählt. Frauen also, mit dreien war er verheiratet, mit der ersten hat er sechs Kinder, mit der dritten eins. Kitty, seine Jugendliebe, lässt er quasi wortlos sitzen, um mit Mamah, seiner Seelenverwandten, in seiner Heimat Wisconsin, einen Neustart zu wagen. Für sie erbaut er Talisien. Durch Feuer verwüstet, durch schreckliche Tragödien erschüttert und mehr als nur einmal vom finanziellen Ruin bedroht steht das sich ständig wandelnde Anwesen für Ruhe, Einkehr, Zufriedenheit, wird zum Sinnbild für den Beginn organischer Bauweise und kommunenhaftes Zusammenleben. Mit Miriam, seiner zweiten Frau, liefert er ein Beziehungsdrama (mit anschließendem Rosenkrieg) der Sonderklasse- schließlich findet er in Olgivanna seine Muse der späten Jahre. Mit der vom großartigen Boyle gewohnten Präzision entwickeln sich die unterschiedlichen Charaktere vor dem geistigen Auge des Lesers, und trotz der unkonventionellen Erzählchronologie bleibt der Roman trotz der Fülle an Ereignissen immer spannungsgeladen und mitreißend. Meistens verschuldet oder nicht willens Schulden zu begleichen, als Architekt hoch gelobt, als Privatperson im prüden Amerika des 20. Jahrhunderts unverstanden und von der Regenbogenpresse verfolgt, kann man Frank Lloyd Wright auch im Umgang mit seinen Schülern nicht gerade viel Sympathie entgegenbringen ;auch weil sich Charisma, Tatendrang und ungeheure Energie mit Größenwahn, Exzentrik und leichtem Hang zum Despotismus mischen – und trotzdem: ein Leben ( und vor allem ein so langes, arbeitsreiches und leidenschaftliches wie das von Frank Lloyd Wright) ist eben mehr als die Summe seiner Teile!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Frank Lloyd Wright
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 26.05.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frank Lloyd Wright ist ein Genie, ein Architekt! Er ist egozentrisch, genial, einfühlsam, ein Familienmensch, er vergöttert sein zweite Frau, er kann Frauen im allgemeinen nicht wiederstehen, er ist herschsüchtig, er ist wie ein Kind, er ist selbstsüchtig, er ist penibel. Dieser Mensch wird in diesem Buch von Boyle... Frank Lloyd Wright ist ein Genie, ein Architekt! Er ist egozentrisch, genial, einfühlsam, ein Familienmensch, er vergöttert sein zweite Frau, er kann Frauen im allgemeinen nicht wiederstehen, er ist herschsüchtig, er ist wie ein Kind, er ist selbstsüchtig, er ist penibel. Dieser Mensch wird in diesem Buch von Boyle aus der Sicht seiner Frauen beschrieben, das Leben mit ihm dargelegt. Es ist wundervoll! Es ist keine leichte Kost, keine Ferienlektüre, aber ein Boyle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Frauen - T. C. Boyle

Die Frauen

von T. C. Boyle

(10)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Mörder, High Heels, heiße Küsse - Liv Hoffmann

Mörder, High Heels, heiße Küsse

von Liv Hoffmann

(3)
eBook
Fr. 1.50
+
=

für

Fr. 12.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen