orellfuessli.ch

Die Frauen, die er kannte

Ein Fall für Sebastian Bergman. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Sebastian Bergman

(59)
Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe:
SEIN GEGNER IST IHM EBENBÜRTIG.
Wieder wurde in Stockholm eine Frau ermordet, es ist bereits das dritte Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt.
Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter grossem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Und die Handschrift deutet auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, manipulativ, grausam, hochintelligent. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt.
Höglund bleibt nichts anderes übrig, als jenen Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gitter brachte – Kriminalpsychologe Sebastian Bergman. Für den Kommissar und sein Team ist der arrogante Einzelgänger eine Zumutung, für Bergman wird der Fall zum Albtraum: Denn der Name des vierten Opfers ist ihm nicht unbekannt  ...
«Ein echter Pageturner und noch viel spannender als das erste Buch.» (Skaraborgs Allehanda)
«Ein schrecklich spannender neuer Thriller von Schwedens heissestem Duo.» (Aftonbladet)
«Dieser Krimi ist unglaublich gut, unglaublich spannend, und das Klischee, dass man ihn nicht aus der Hand legen kann, passt hier wirklich.» (Värmlands Folkblad)
Rezension
Noch spannender und abgründiger als das Erfolgsdebüt des schwedischen Duos. Ein echter Pageturner, der den Leser ungeduldig auf den dritten Bergman-Fall warten lässt.
Portrait
Hans Rosenfeldt, Jahrgang 1964, schreibt Drehbücher, zuletzt für die ZDF-Koproduktion «Die Brücke - Transit in den Tod». In Schweden ist er ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator. Ihr gemeinsames Krimidebüt «Der Mann, der kein Mörder war» wurde ein Riesenerfolg, das Buch erschien in 22 Ländern und stand monatelang auf den internationalen Bestsellerlisten. Der zweite und dritte Band der Reihe um den Stockholmer Kriminalpsychologen Sebastian Bergman, die von Sveriges Television in Kooperation mit dem ZDF verfilmt wird, befanden sich wochenlang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 752, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2012
Serie Sebastian Bergman 2
Sprache Deutsch
EAN 9783644901810
Verlag Rowohlt E-Book
Originaltitel Lärjungen
Verkaufsrang 460
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (29)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 37316689
    Feste feiern, wie sie fallen
    von Hans Rosenfeldt
    eBook
    Fr. 2.50
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Hans Rosenfeldt
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Hans Rosenfeldt
    (28)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32061725
    Zorn – Tod und Regen
    von Stephan Ludwig
    (99)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (73)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 33049778
    Zwillingsbrut
    von Lisa Jackson
    (12)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22147069
    Jung, blond, tot
    von Andreas Franz
    (27)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38776568
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (19)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 20422596
    Die blaue Liste
    von Wolfgang Schorlau
    (16)
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Klasse!“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Das Buch war an einem Sonntag durch (!) und hat mich komplett überzeugt!
Für mich ist dieses Autorenpaar ein echter Nachfolger von Stieg Larsson.
Gute Charaktere, eine super Story (Nachahmungstäter, der von einem kranken Psycho-Mörder a la Hannibal Lector beeinflusst wird) und: Trotz dass ich mit Band 2 begonnen habe, kommt man wunderbar
Das Buch war an einem Sonntag durch (!) und hat mich komplett überzeugt!
Für mich ist dieses Autorenpaar ein echter Nachfolger von Stieg Larsson.
Gute Charaktere, eine super Story (Nachahmungstäter, der von einem kranken Psycho-Mörder a la Hannibal Lector beeinflusst wird) und: Trotz dass ich mit Band 2 begonnen habe, kommt man wunderbar in der Geschichte und mit den Figuren klar.
Ich habe mir heute Band 1 gekauft - ich freue mich auf einen tollen, spannenden und gut durchdachten Thriller.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (29)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25314592
    Der Hypnotiseur / Joona Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    (74)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (43)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41198349
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (112)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 35296557
    Der Sandmann / Joona Linna Bd.4
    von Lars Kepler
    (45)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Hans Rosenfeldt
    (79)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42288048
    Das Versteck
    von Jussi Adler-Olsen
    (9)
    eBook
    Fr. 0.90
  • 47954376
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (38)
    eBook
    Fr. 21.90
  • 40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Hans Rosenfeldt
    (28)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39272213
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (73)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42465700
    Und am Morgen waren sie tot
    von Linus Geschke
    (11)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32934361
    Hunde von Riga
    von Henning Mankell
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
37
19
3
0
0

spannend bis zum schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus graz am 20.10.2013

trotz der 700 seiten war das buch vom anfang bis zum ende spannend! es war für mich kein buch, dass ich nach 10 seiten wieder zur seite legen konnte und nach ein paar stunden weiterlesen wollte, nein, ich habe es in 3 tagen ausgelesen. für mich waren die einzelnen sehr... trotz der 700 seiten war das buch vom anfang bis zum ende spannend! es war für mich kein buch, dass ich nach 10 seiten wieder zur seite legen konnte und nach ein paar stunden weiterlesen wollte, nein, ich habe es in 3 tagen ausgelesen. für mich waren die einzelnen sehr unterschiedlichen charaktäre sehr gut dargestellt und vorstellbar. kein detail wurde ausgelassen bei der beschreibung der verbrechen, allerdings ohne übermäßig blutrünstige beschreibungen, so dass für den leser genug platz für die eigene vorstellung bleibt. der schluss lässt hoffen, dass es bald eine fortsetzung gibt und die werde ich mir auf jeden fall wieder kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Wehe, der Frau , die ein hellblaues Nachthemd trägt.....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 04.12.2012

Der eigenwillige Psychologe Sebastian Berg wird nur äußerst ungern von Kommissar Höglung und seinen Kollegen mit ins Team berufen. Noch zu frisch sind die Spuren, der ständigen Auseinandersetzungen aus dem letzten Fall. Doch nach dem dritten Opfer, allesamt Frauen, die misshandelt wurden, ist der Erfolgsdruck für die Stockholmer Polizisten... Der eigenwillige Psychologe Sebastian Berg wird nur äußerst ungern von Kommissar Höglung und seinen Kollegen mit ins Team berufen. Noch zu frisch sind die Spuren, der ständigen Auseinandersetzungen aus dem letzten Fall. Doch nach dem dritten Opfer, allesamt Frauen, die misshandelt wurden, ist der Erfolgsdruck für die Stockholmer Polizisten zu groß, als dass sie auf die Erfahrung von Bergmann verzichten könnten. Die Abstände, der Morde haben sich stetig verkürzt und nicht nur die Bevölkerung erwartet ein rasches Ergebnis. Alles deutet auf einen Serientäter hin und die Spurenlage bringt einen Mann ins Visier der Ermittler, der jedoch längst im Hochsicherheitstrakt sitzt. Als das vierte Opfer wieder mit einem Nachthemd und durchtrennter Kehle gefunden wird, ist Bergmann in heller Aufregung, die Tote ist ihm bekannt. Und so wird er mit den Schatten seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert und muss sich und den anderen beweisen, dass er doch der kühle Analytiker ist und nicht nur der arrogante Einzelgänger….. Der zweite Teil in der Reihe um Sebastian Bergmann überrascht den Leser auch diesmal mit einem spannenden, gut strukturierten und grandiosen Lesevergnügen. Einfach ein toller Thriller aus Skandinavien!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuhausen am 14.08.2013

Spannend geschrieben. Guter Plot mit viel psychologischem Tiefgang. Sebastian Bergmann, der frühere Fiesling wird menschlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Frauen, die er kannte

Die Frauen, die er kannte

von Hans Rosenfeldt , Michael Hjorth

(59)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Der Mann, der kein Mörder war

Der Mann, der kein Mörder war

von Hans Rosenfeldt

(79)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sebastian Bergman

  • Band 1

    30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Hans Rosenfeldt
    (79)
    Fr. 11.50
  • Band 2

    32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Hans Rosenfeldt
    (59)
    Fr. 11.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (29)
    Fr. 11.50
  • Band 4

    40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Hans Rosenfeldt
    (28)
    Fr. 11.50
  • Band 5

    42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Hans Rosenfeldt
    (23)
    Fr. 11.50