Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Die göttliche Ordnung

(1)
Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden kommt jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen... «Die göttliche Ordnung» ist der erste Spielfilm über das Schweizer Frauenstimmrecht und dessen späte nationale Einführung 1971. Drehbuchautorin und Regisseurin Petra Volpe («Traumland», Drehbuch von «Heidi») nimmt das Publikum mit auf eine emotionale Reise in die ländliche Schweiz der 70er Jahre und diese bahnbrechende Zeit. «Die göttliche Ordnung» setzt all den Menschen ein Denkmal, die damals für gleiche politische Rechte gekämpft haben, sowie all jenen, die sich auch heute für Gleichberechtigung und Selbstbestimmung engagieren.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 21.09.2017
Regisseur Petra Biondina Volpe
Sprache Schwitzer-Dütsch (Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch)
EAN 7611372645459
Genre Komödie
Studio Impuls
Spieldauer 93 Minuten
Verkaufsrang 10
Film (DVD)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Verfügbarkeit prüfen

Buchhändler-Empfehlungen

„Tragikomödie aus der Schweiz. Toller Film!“

Karim Raouf, Buchhandlung Basel

Endlich auf DVD erhältlich der Film, der ein düsteres Kapitel der Schweizer Geschichte beleuchtet. Wir schreiben das Jahr 1971, überall Flower Power, Hippies und freie Liebe, ganz anders die Welt von Nora, die im Kanton Appenzell ein unscheinbares, scheinbar ruhiges Leben mit Mann und Kindern führt. Von Woodstock und langhaarigen Rockmusikern nichts in Sicht, ist es beinahe so, als würde man unter einer Glasglocke leben. Wir erfahren, dass im Jahre 1971 die Schweizer Frauen kein Stimmrecht besassen und ihren Ehemännern völlig ausgeliefert waren, durften sie doch nicht ohne Zustimmung ihrer Männer einer geregelten, bezahlten Arbeit nachgehen. Nora beginnt sich aufzulehnen gegen verstaubte Männeransichten, setzt sich für das Frauenstimmrecht ein und nimmt bewusst in Kauf, alles zu verlieren, was sie liebt. Ein fantastischer Film, der geschickt auch die komödiantische Karte spielt. Schon lange habe ich auf einen richtig mitreissenden Schweizer Film gewartet. Hier ist er! Endlich auf DVD erhältlich der Film, der ein düsteres Kapitel der Schweizer Geschichte beleuchtet. Wir schreiben das Jahr 1971, überall Flower Power, Hippies und freie Liebe, ganz anders die Welt von Nora, die im Kanton Appenzell ein unscheinbares, scheinbar ruhiges Leben mit Mann und Kindern führt. Von Woodstock und langhaarigen Rockmusikern nichts in Sicht, ist es beinahe so, als würde man unter einer Glasglocke leben. Wir erfahren, dass im Jahre 1971 die Schweizer Frauen kein Stimmrecht besassen und ihren Ehemännern völlig ausgeliefert waren, durften sie doch nicht ohne Zustimmung ihrer Männer einer geregelten, bezahlten Arbeit nachgehen. Nora beginnt sich aufzulehnen gegen verstaubte Männeransichten, setzt sich für das Frauenstimmrecht ein und nimmt bewusst in Kauf, alles zu verlieren, was sie liebt. Ein fantastischer Film, der geschickt auch die komödiantische Karte spielt. Schon lange habe ich auf einen richtig mitreissenden Schweizer Film gewartet. Hier ist er!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0


Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale