orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Die große Zukunft des Buches

Das Buch: Die grösste Erfindung der Menschheit. Zu diesem Schluss kommen Umberto Eco und Jean-Claude Carrière, Autoren aus Italien und Frankreich, die zusammenkamen, um sich über die Zukunft des Buches zu unterhalten. In einer rasanten Reise durch die Zeit, von der Papyrusrolle über Gutenberg bis zum E-Book sprechen sie über die Faszination von Bibliotheken, welche Bücher sie vor dem Feuer retten würden, und über die Frage, ob es Sinn macht, "Krieg und Frieden" als E-Book zu lesen. Die originellen, unterhaltsamen und höchst informativen Anekdoten der beiden Passionierten sind ein Muss für alle, die das Buch als Gegenstand lieben.
Portrait
Umberto Eco, geboren 1932 in Alessandria, lebte zuletzt in Mailand. Er studierte Pädagogik und Philosophie und promovierte 1954 an der Universität Turin. Anschliessend arbeitete er beim Italienischen Fernsehen und war als freier Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation in Turin, Mailand und Florenz tätig. Seit 1971 unterrichtet eer Semiotik in Bologna. Eco erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen den "Premio Strega" (1981) und wurde u. a.1988 zum Ehrendoktor der Pariser Sorbonne ernannt.
Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. Seine Romane "Der Name der Rose" und "Das Foucaultsche Pendel" sind Welterfolge geworden.
2011 wurde Umberto Eco mit dem "Premio Pavese" ausgezeichnet und 2014 erhielt er den "Gutenberg-Preis" der Landeshauptstadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Er verstarb 2016.
Jean-Claude Carrière, 1931 in Colombières-sur-Orb/Südfrankreich geboren, ist Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor. 1963 wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet und arbeitete unter anderem mit Jacques Tati, Volker Schlöndorff, Peter Brook und Jean-Luc Godard zusammen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter die Romanfassung zum Filmerfolg »Die Ferien des Monsieur Hulot« und Gespräche mit dem Dalai Lama. »Relativität zum Tee« wurde in 18 Sprachen übersetzt und ist ein grosser internationaler Erfolg.
Barbara Kleiner, promovierte Germanistin und Romanistin aus München, Jahrgang 1952. Sie erhält den Übersetzerpreis der Kulturstiftung NRW für ihre Übertragung von Ippolito Nievos Werk "Bekenntnisse eines Italieners" (Manesse Verlag, 2005) aus dem Italienischen ins Deutsche. Gleichzeitig wird das Gesamtwerk der Übersetzerin ausgezeichnet. Die Kunststiftung NRW verleiht den renommierten Preis, der mit 25.000 zu den höchstdotierten Auszeichnungen für literarische Übersetzer im deutschsprachigen Raum gehört, in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 16.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25378-0
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 213/128/30 mm
Gewicht 458
Originaltitel N'esperez pas vous debarrasser des livres
Verkaufsrang 42.179
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47870493
    Pape Satàn
    von Umberto Eco
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 46480676
    Die Kunst des Bücherliebens
    von Umberto Eco
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 2861281
    Das Foucaultsche Pendel
    von Umberto Eco
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 42462629
    Die steinerne Schlange
    von Iny Lorentz
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 7938728
    Heiteres Allerlei
    von Romana Wolte
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 13.90
  • 28846669
    Bekenntnisse eines jungen Schriftstellers
    von Umberto Eco
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 29048303
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 14.90
  • 5703650
    Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana
    von Umberto Eco
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 23082656
    Im Namen der Rose
    von Sabine Buxbaum
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 30625555
    Narziß und Goldmund
    von Hermann Hesse
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die große Zukunft des Buches - Jean-Claude Carriere, Umberto Eco

Die große Zukunft des Buches

von Jean-Claude Carriere , Umberto Eco

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
+
=
»Verehrter großer Zauberer« - Peter Weiss, Hermann Hesse

»Verehrter großer Zauberer«

von Peter Weiss

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 67.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale