orellfuessli.ch

Die Henne und das Ei

Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens

(5)
Auf der Suche nach dem Molekül des Lebens
Was ist der Mensch? Jeder Mensch will wissen, was oder wer er ist. Bei ihrer spannenden Suche nach dem Molekül des Lebens hat die Biochemikerin Renée Schroeder bahnbrechende Entdeckungen gemacht. Auf der Suche nach Erkenntnis hinterfragt sie unerschrocken die Möglichkeiten der Genetik und bezieht im Disput um Glauben gegen Wissen eindeutig Stellung für die Wissensgesellschaft. Tabus kennt sie dabei nicht.
Die Frage nach dem Ursprung des Lebens führt die Forscherin weit über die Grenzen ihres Faches hinaus zu den Grundfragen des Seins. Woher kommen wir, wo geht es hin? Wie funktioniert Evolution, und welche Rolle spielt der Zufall?
Renée Schroeders undogmatisches Denken über die Grenzen unserer Wahrnehmung öffnet gedankliche Türen und macht neue Sichtweisen möglich. In diesem Buch erklärt uns die leidenschaftliche Wissenschaftlerin, was angewandte Bioethik ist und welche Bedeutung das Henn-Ei für unsere Zukunft hat, und sie führt uns ein in die wunderbare Welt der Moleküle.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783701742356
Verlag Residenz Verlag
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42444212
    Darwins Rätsel
    von Henrik Ullrich
    eBook
    Fr. 3.50
  • 34342904
    Epigenetik
    von Bernhard Kegel
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44304808
    Microorganisms as Model Systems for Studying Evolution
    eBook
    Fr. 89.90
  • 48202742
    Sapiens
    von Yuval Noah Harari
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44393793
    Die Welt der Bienen
    von Rudolf Steiner
    eBook
    Fr. 13.90
  • 39280193
    Charles Darwin
    eBook
    Fr. 9.90
  • 34400192
    Was Pflanzen wissen
    von Daniel Chamovitz
    (3)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 56713495
    Der Funke des Lebens
    von Nick Lane
    eBook
    Fr. 25.90
  • 57912391
    Schnellfinder Homöopathie für Rinder
    von Karin Schoenen-Schragmann
    eBook
    Fr. 13.90
  • 54742087
    Weibliche Genitalbeschneidung
    von Fana Asefaw
    eBook
    Fr. 8.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
1
0

Die Welt der RNA
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2012

Renèe Schroeder lässt den Leser in ihre Welt Einblick nehmen; die Welt der RNA, das sogenannte Henn-Ei. Die Wissenschaftlerin beschreibt im Großteil des Buches sehr anschaulich wie Leben entstanden ist. Handschriftlich gezeichnete Abbildungen unterstützen die Verständlichkeit sehr gut. Philosophische Betrachtungen des Lebens und Einblick in das Weltbild Schroeders machen den anderen... Renèe Schroeder lässt den Leser in ihre Welt Einblick nehmen; die Welt der RNA, das sogenannte Henn-Ei. Die Wissenschaftlerin beschreibt im Großteil des Buches sehr anschaulich wie Leben entstanden ist. Handschriftlich gezeichnete Abbildungen unterstützen die Verständlichkeit sehr gut. Philosophische Betrachtungen des Lebens und Einblick in das Weltbild Schroeders machen den anderen Teil der Lektüre aus. Unvermeidbares Fach-Chinesisch wird im Glossar erklärt. Für Interessierte der Naturwissenschaften sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wissenschaft statt Dogmatik
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 29.01.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Neben der Frage nach der Entstehung des Universum gibt es zwei weitere kosmische Rätsel: Wie entstand das Leben? Und wie das Bewusstsein? Renèe Schroeder gibt eine Antwort auf die Frage nach dem Ursprung des Lebens. Es ist eine gut begründete Hypothese mit vielen offenen Fragen. Doch immerhin ist es... Neben der Frage nach der Entstehung des Universum gibt es zwei weitere kosmische Rätsel: Wie entstand das Leben? Und wie das Bewusstsein? Renèe Schroeder gibt eine Antwort auf die Frage nach dem Ursprung des Lebens. Es ist eine gut begründete Hypothese mit vielen offenen Fragen. Doch immerhin ist es eine mögliche Antwort, die für Laien verständlich dargestellt wird. Doch das Buch will mehr. Es ist gibt eine Lebensphilosophie, die auf dem wissenschaftlichen Weltbild beruht. Deshalb werden die thematisch biologischen / chemischen Kapitel eingerahmt von Kapiteln, die diese Weltsicht erläutern. Freilich ist vieles im Buch unbequem für Leute, die schon alles wissen oder bis auf den letzten Punkt erklärt haben wollen und dafür gerne diffuse transzendente Scheinerklärungen in Kauf nehmen. (Vorwort: Der unbequeme Weg). Für die Autorin ist das Scheitern einer These spannender als die tausendfache Bestätigung eines Urteils. Demzufolge will sie zum eigenen Nachdenken, ganz im Sinne der Kantischen Beantwortung der Frage "Was ist Aufklärung?", anregen. Wissenschaft, die alles auf den Prüfstand stellt, ist nach dieser Einstellung dem Glauben, der sich auf dogmatische Schriften beruft, vorzuziehen. Die Naturwissenschaftler erkennt, dass die Natur kein Ziel hat (S. 37; S. 176). Zumindest hat man bis heute kein überzeugendes gefunden. Für das Leben nennt sie diese notwendigen und hinreichenden Bedingungen: * Vermehrung * Stoffwechsel * Abgrenzung * Kommunikation (S. 45-49) Die Biologen und Chemiker sind noch immer daran, die Entstehung des Lebens zu erforschen und zu rekonstruieren. Harte Probleme sind dabei wie Ordnung entsteht, wie Information in die Molekülstruktur kommt. Hier wird die Autorin notgedrungen etwas technisch. Statt Proteine oder DNA plädiert sie dafür, die RNA als das "Henn-Ei" anzusehen. Das begründet sie in den Kapitel 6-8. Stark sind die Ausführungen zur Synthetischen Biologie und Epigenetik. In der Epigenetik wird u.a. erforscht, wie erworbene Eigenschaften an die Nachkommen weitergegeben werden können. Das ist deshalb spannend ("spannend" und "genial" verwendet die Autorin etwas oft), weil man sieht wie sich Thesen über Lamarck, Darwin, Huxley, Gould bis heute ändern und verbessern. In den letzten vier Kapitel geht es um Fragen der Bioethik, aber auch um Bildung oder um die Beantwortung der Frage, ob wir alles erforschen dürfen. In ethischen Fragen setzt sie stark auf die Selbstbestimmung des Individuums. Die Wissenschaftler müssen die Optionen aufzeigen und den Betroffenen erläutern. Mit viel Enthusiasmus wird die Entstehung des Lebens aus der Sicht einer Naturwissenschaftlerin erläutert. Schroeder & Nendzig bieten aber mehr: ein Plädoyer für Wissenschaftlichkeit statt Dogmatismus; Veränderung und Flexibilität sind wichtiger als Auswendiglernen und Nachplappern, was vermeintliche Autoritäten erzählen oder uralte Schriften verkünden. Auf 200 Seiten darf man kann erschöpfendes Lehrbuch für Evolution, Synthetische Biologie, Epigenetik und Bioethik erwarten. Der Autorin gelingt es die Forschungsrichtung für die Entstehung des Lebens aufzuzeigen und für ihre Position des Vorzugs der wissenschaftlichen Methode zu werben. Zurecht als hervorragendes Wissenschaftsbuch ausgezeichnet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Mikrobiologin und ihre Philosophie
von Martin Bär aus St. Johann am 06.11.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die renommierte Wissenschaftlerin Renée Schroeder nimmt uns in ihrem Buch mit auf die Reise in ihr Weltbild. Dass sie dabei gleich zu Beginn feststellt, dass man sich nie sicher sein kann, Recht zu haben, macht das Ganze sehr sympathisch. Ich habe viel gelernt über DNA und RNA, wie Gene... Die renommierte Wissenschaftlerin Renée Schroeder nimmt uns in ihrem Buch mit auf die Reise in ihr Weltbild. Dass sie dabei gleich zu Beginn feststellt, dass man sich nie sicher sein kann, Recht zu haben, macht das Ganze sehr sympathisch. Ich habe viel gelernt über DNA und RNA, wie Gene funktionieren und Leben entsteht. Im letzten Drittel des Buches beginnt Schroeder dann leider, von der Naturwissenschaft auf die Philosophie umzuschwenken, und das nervt dann ein bisschen. Ich wollte ein naturwissenschaftliches Sachbuch lesen, da ist es für mich von untergeordnetem Interesse, wie die Autorin zu philosophischen Fragen der Menschheit steht oder ob sie an Gott glaubt. Für mich sind diese Seiten verschenkter Platz, der mit Sachinformation über die wissenschaftliche Arbeit der Autorin besser gefüllt worden wäre. Auch etwas irritiert war ich von den handschriftlich gezeichneten Grafiken, das wirkt doch sehr unprofessionell. Für den Residenzverlag eigentlich ein Armutszeugnis, dass man hier keine Computergrafiken verwendet hat. Trotzdem: wer einen Einblick in die Wirkungsweise der Bausteine des Lebens, der RNA und der DNA gewinnen will, ist hier sicher gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Henne und das Ei

Die Henne und das Ei

von Renèe Schroeder

(5)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Die Erfindung des Menschen

Die Erfindung des Menschen

von Renée Schroeder

eBook
Fr. 18.50
+
=

für

Fr. 30.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen