orellfuessli.ch

Die Hexe und der Leichendieb

Historischer Roman

List bei Ullstein

(13)

Die Eifel im Dreissigjährigen Krieg: Burgherrin Sophie muss von der Wildenburg fliehen, bevor ihr gewalttätiger Mann sie umbringt. Bei Nacht und Nebel läuft sie davon und versteckt sich in den Wäldern der Eifel. Da begegnet sie einem Ritter, der selbst auf der Flucht ist. Er ist ein verurteilter Mörder. Die Leute nennen ihn den Leichendieb. Aber ist er wirklich ein kaltblütiger Verbrecher? Fürsorglich kümmert er sich um die verängstigte Frau. Da wird Sophie aufgespürt. Ihr Mann lässt sie in den Kerker werfen und klagt sie als Hexe an. Ausgerechnet der Leichendieb will Sophie retten. Doch damit begibt er sich selbst in die Hände seiner Henker.

Portrait
Helga Glaesener wurde in Niedersachsen geboren und studierte in Hannover Mathematik. 1990 begann die Mutter von fünf Kindern mit dem Schreiben historischer Romane, von denen gleich das Debüt, Die Safranhändlerin, zum Besteller avancierte. Sie lebt in Oldenburg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 04.01.2014
Serie List bei Ullstein 61190
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61190-7
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/120/32 mm
Gewicht 346
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16418922
    Die Tochter der Hexe
    von Astrid Fritz
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42462614
    Hexensarg
    von Wolf Serno
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 21242329
    Die Schwertkämpferin
    von Beate Sauer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 42435840
    Die silberne Nadel / Myntha Bd.2
    von Andrea Schacht
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33790762
    Der Hexenschwur
    von Deana Zinssmeister
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26400051
    Die Sündenheilerin
    von Melanie Metzenthin
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 25902559
    Blut und Silber
    von Sabine Ebert
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 40977267
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 29189822
    Das Vermächtnis des Bischofs
    von Christa Schmid-Lotz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 7.40
  • 32017437
    Die Bogenschützin
    von Martha Sophie Marcus
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36415160
    Gold und Stein 6
    von Heidi Rehn
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 43765727
    Die Beutelschneiderin
    von Helga Glaesener
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 21111431
    Der Fluch der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 35146106
    Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 18634592
    Das Vermächtnis der Wanderhure. Lübbe Audio (Band 3)
    von Iny Lorentz
    (7)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 18.90
  • 21242329
    Die Schwertkämpferin
    von Beate Sauer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 33790762
    Der Hexenschwur
    von Deana Zinssmeister
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42462614
    Hexensarg
    von Wolf Serno
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2843893
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32719895
    Der Hexer und die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37619333
    Die Tore des Himmels
    von Sabine Weigand
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 25902559
    Blut und Silber
    von Sabine Ebert
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
5
5
2
1
0

Die Hexe und der Leichendieb
von Leselaus aus Wilhelmshaven am 19.05.2014

In Zeiten des Dreißigjährigen Krieges heiratet in der Eifel die junge Sophie Marselius, den Herrn der Wildenburg. Gern hätte sie die Aufgaben der Herrin übernommen, wenn da nicht die schöne Edith wäre. Marselius macht kein Geheimnis daraus, dass Edith seine Geliebte ist, sondern er toleriert auch, dass sie sich... In Zeiten des Dreißigjährigen Krieges heiratet in der Eifel die junge Sophie Marselius, den Herrn der Wildenburg. Gern hätte sie die Aufgaben der Herrin übernommen, wenn da nicht die schöne Edith wäre. Marselius macht kein Geheimnis daraus, dass Edith seine Geliebte ist, sondern er toleriert auch, dass sie sich wie die Herrin der Burg benimmt. Ganz offen erklärt er, dass Sophie nur da ist, um ihm Nachkommen zu gebären, und zwar am liebsten nur männliche. Die Geschichte spielt zu Zeiten der Hexenverbrennungen und Hinrichtungen. Auch Sophie muss sich immer auf dem Innenhof der Burg einfinden und dem Spektakel beiwohnen. Als eines Tages einem wegen Mordes und Leichenraubes Verurteilten direkt vor seiner Hinrichtung die Flucht gelingt, ist es Sophie, die ihm das Burgtor öffnet und ihm so in die Freiheit verhilft. Vergeblich versucht Sophie lange Zeit, ihren Mann dazu zu bewegen, sich von Edith zu trennen. Dabei hat sie mehr und mehr das Gefühl, dass Edith eine Hexe ist. Es geschehen schreckliche Dinge, immer unter dem Schleier der Hexerei. Als Sophie keine Hoffnung auf ein besseres Leben hat, ergreift sie die Flucht. Immer wieder begegnet sie in der kommenden Zeit Marx von Mengersen, dem Mann, dem sie zur Flucht verholfen hatte. Mit ihren Ängsten erscheint Sophie oft sehr schwach, sie kann allerdings auch stark sein und Durchhaltevermögen zeigen, wenn es darum geht, um ihre Rechte zu kämpfen. Bei allem, was sie erlebt, fällt es ihr natürlich auch manchmal schwer, den Unterschied zwischen Gut und Böse zu erkennen. - Es geht um Lug und Betrug, Gemeinheiten und Verleugnungen, selbst Mord und Totschlag sind an der Tagesordung. Das Buch ist von Beginn an sehr spannend erzählt und vergeblich sucht man eine Stelle, an der man es mal beiseite legen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Hexe und der Leichendieb
von I. Schneider aus Mannheim am 09.01.2014

Auf der Wildenburg in der Eifel im Jahre 1632: Sophie ist gerade siebzehn als ihre Eltern sie dem Burgherrn der Wildenburg, Marsilius, zur Frau geben. Es hätte alles wunderbar sein können, doch Marsilius ist nicht in seine junge Frau verliebt, sondern in Edith, einer wunderschönen, aber absolut boshaften Frau, die... Auf der Wildenburg in der Eifel im Jahre 1632: Sophie ist gerade siebzehn als ihre Eltern sie dem Burgherrn der Wildenburg, Marsilius, zur Frau geben. Es hätte alles wunderbar sein können, doch Marsilius ist nicht in seine junge Frau verliebt, sondern in Edith, einer wunderschönen, aber absolut boshaften Frau, die ebenfalls auf der Wildenburg lebt und das Leben mit ihm teilt. Als Sophie ein Kind erwartet, versucht Edith alles, um sie aus dem Weg zu räumen, sie schreckt auch nicht vor Mord und Vergiftung zurück und hat auf der Burg die Oberhand, denn alle haben Angst vor ihr: Edith ist eine Hexe! Kurz vor Sophies Niederkunft flüchtet sie aus der Burg, denn Edith versucht sie zu ermorden, und sucht Zuflucht bei ihren Eltern, die sie drängen wieder zu ihrem Mann zurückzugehen. Sophie hat ein Mädchen, Henriette, zur Welt gebracht sehr zum Verdruss von Marsilius, der auf einen Sohn hoffte und auf dem Gut ihrer Eltern auftaucht, um seine Frau und Tochter wieder auf die Wildenburg zurückzuholen. Sophie flüchtet abermals und versteckt sich in den Wäldern, wo sie auf Marx trifft, einen jungen, adligen Mann, der von Marsilius ungerechtfertigt zum Tode verurteilt wurde und flüchten konnte. Sophie fühlt sich zu ihm hingezogen und plant mit Marx Hilfe ihre Tochter aus den Fängen ihres Mannes und seiner Geliebten, der Hexe Edith, zu retten. Ein historischer Roman, der von allem etwas präsentiert: Geschichte, Liebe, Intrige und der ewige Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Hexe und der Leichendieb
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 27.03.2015

Sophie heiratet Marsilius, den Herrn der Wildenburg, und hofft auf eine zufriedene Ehe. Stattdessen ist ihr Mann ein regelrechtes Scheusal. Brutal und selbstherrlich und obendrein noch Edith verfallen, die im Rufe steht, eine Hexe zu sein. Er denkt auch gar nicht daran, seine Gespielin vor dem Gesinde zu verbergen... Sophie heiratet Marsilius, den Herrn der Wildenburg, und hofft auf eine zufriedene Ehe. Stattdessen ist ihr Mann ein regelrechtes Scheusal. Brutal und selbstherrlich und obendrein noch Edith verfallen, die im Rufe steht, eine Hexe zu sein. Er denkt auch gar nicht daran, seine Gespielin vor dem Gesinde zu verbergen und zumindest den Anstand zu wahren - er verbringt den größten Teil seiner Zeit mit ihr, sogar auf öffentlichen Anlässen. Die ganze Burg fürchtet sich vor Marsilius und Edith, da beide zu Gewalttätigkeiten neigen. Als ein wegen Mordes verurteilter auf sein Geheiß hin hingerichtet werden soll, gelingt es diesem, schwer verletzt mit Hilfe Sophies (die nicht einmal sagen kann, warum sie geholfen hat) zu fliehen. Für Sophie wird die Situation auf der Wildenburg immer unerträglicher. Ihre Angst ist erdrückend und obendrein schmiedet Edith pläne, sie aus dem Weg zu räumen. Als sie hochschwanger von der Wildenburg flieht, versucht sie Hilfe bei dem geflohenen Marx zu suchen. Es beginnt ein mitteralterliches Road-Movie. Das Buch ist von der ersten Seite an fesselnd geschrieben und es gelingt der Autorin Helga Glaesener mühelos, den Leser in das finstere Zeitalter des 30jährigen Krieges mitzunehmen. Es gibt zahlreiche Wendungen in der Geschichte und die Protagonisten sind nicht ausnahmslos sympathisch, genauso wie die "bösen" Mitwirkenden durchaus nachvollziehbare Schwächen haben und dadurch auch gewisse Sympathien erwerben.Die Handlung ist flott geschrieben und ich kann mich an keine Längen in der Story erinnern. Dazu wird immer wieder Zeitgeschehen ausgesprochen interessant erläutert, ohne dabei lehrbuchhaft zu wirken. Ich vermute jedoch, dass generell das Leben zu jener Zeit noch geschönt dargestellt wurde, um nicht zu sehr von der Rahmenhandlung abzulenken. Die sich entwickelnde Romanze zwischen Marx und Sophie bleibt angenehmerweise eine Randgeschichte und rückt nicht zu sehr ins Geschehen. Das hatte ich erst anders befürchtet. So ist es eher ein historischer Kriminalroman geworden als ein Herz-Schmerz-Historien-Roman. Fazit: Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. Es enthält alles, was ein guter historischer Roman braucht und sorgt stellenweise auch immer wieder für überraschende Entwicklungen. Genau das Richtige für Liebhaber mittelalterlicher Lese-Kost.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Hexe und der Leichendieb

Die Hexe und der Leichendieb

von Helga Glaesener

(13)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Der Pestreiter

Der Pestreiter

von Deana Zinssmeister

(5)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von List bei Ullstein

  • Band 61187

    34461164
    Montedidio
    von Erri De Luca
    (7)
    Fr. 12.90
  • Band 61188

    34461158
    Kronhardt
    von Ralph Dohrmann
    (4)
    Fr. 17.90
  • Band 61190

    34461180
    Die Hexe und der Leichendieb
    von Helga Glaesener
    (13)
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 61191

    34461148
    Nanking Requiem
    von Ha Jin
    Fr. 14.90
  • Band 61192

    34461151
    Der Himmel ist ein Fluss
    von Anna Kaleri
    (14)
    Fr. 12.90
  • Band 61194

    34461157
    So it goes
    von Michael Tucker
    (5)
    Fr. 14.90
  • Band 61198

    34461150
    Nietzsche und Wagner
    von Kerstin Decker
    (1)
    Fr. 16.90
  • Band 61199

    34461156
    Weil der Krieg unsere Seelen frisst
    von Hilke Lorenz
    Fr. 14.90
  • Band 61200

    34628923
    Hinter den Fassaden von Versailles
    von William Ritchey Newton
    (3)
    Fr. 14.90

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale