orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Die Japanische Tasche

Roman

Beat Schneider hat etwas Unverzeihliches getan, was ihn seine Ehe mit LouAnne kostet. Sie ist eine aussergewöhnliche Zeichnerin, die nicht nur auf seine Liebe, sondern auch auf seine Fürsorge angewiesen ist. Umso kostbarer ist ihm die japanische Tasche, die ihm LouAnne geschenkt hat und die er nicht aus den Augen lässt. Bis er auch sie verliert.
Das Leben Schneiders, eines originellen Historikers, der an Karriere nicht interessiert ist, steht unter dem besonderen Schutz seiner einstigen Kinderfrau, die er Alcina nennt und die ihm nach ihrem Verschwinden ein beträchtliches Erbe hinterlassen hat. Sie hat ihm Märchen erzählt und die Traumlogik der Märchen scheint auch in Schneiders Leben zu walten. Nicht nur dieses Motiv verbindet Adolf Muschgs neuen Roman „Die Japanische Tasche“ mit „Sutters Glück“ (2001). Denn auch dessen Hauptfigur, der ehemalige Gerichtsreporter Emil Gygax, den seine Frau Ruth Sutter nannte, taucht hier wieder auf, aus gutem Grund. Freundschaft und Liebe, Abschied und Verluste, die rätselhaften Verbindungen im Leben der Menschen, familiäre Bande und solche jenseits der Familie, die vielleicht noch stärker sind, spielen eine zentrale Rolle in diesem schönen, schwebend-geheimnisvollen Roman, der von einer grossen Liebe und ihrem tragischen Verlauf erzählt.

Rezension
"Ein Roman [...], den man als vital-erzählfreudige Momentaufnahme, aber auch als Teil einer hoffentlich noch lange nicht beendeten Comédie humaine lesen kann."
Charles Linsmayer, Neue Zürcher Zeitung, 29. November 2015
"Muschg zeigt einmal mehr, mit welcher Raffinesse sich Erzählungen konstruieren lassen."
Caspar Shaller, Die Zeit, 26. November 2015
"Der Roman ist eine kunstvoll komponierte Geschichte von Liebe und Verlust, Heilssuche und Scheitern."
Wolf Scheller, Die Rheinpfalz, 4. November 2015
"So klug verspielt, so gelassen widerborstig wie kaum je verführt uns Muschg in den Irrgarten seines Textes."
Berner Zeitung, 18. September 2015
"Adolf Muschg hat einen brillanten Roman geschrieben über die unstillbare Sehnsucht nach dem Ganzen."
Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 15. September 2015
Portrait
Adolf Muschg, geboren 1934 in Zollikon (Kanton Zürich), studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Zürich und zwei Semester in Cambridge. Nach der Promotion 1959 war Muschg zunächst Lehrer an einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium in Zürich. Von 1970 bis in die frühen Neunziger Jahre war er Professor für Deutsche Sprache und Literatur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich. Adolf Muschg ist Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz (SPS), und war 1975 Zürcher Ständeratskandidat. Sein politisches Engagement drückt sich auch in der Mitarbeit in der Kommission für die Vorbereitung einer Totalrevision der Schweizerischen Bundesverfassung von 1974 bis 1977 aus. Adolf Muschg wohnt in Männedorf bei Zürich. 1994 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und, 2015 erhielt Adolf Muschg den Schweizer Grand Prix Literatur für sein Gesamtwerk.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 484
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68201-8
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 221/149/45 mm
Gewicht 783
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44185437
    Straße der Wunder
    von John Irving
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 42540819
    Der Blick aus dem Fenster
    von Hartmut Lange
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 40973319
    Aberland
    von Gertraud Klemm
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 42541515
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 42435944
    Die verborgenen Ufer
    von Christian Haller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 42435936
    Die Chronik des verpassten Glücks
    von Peter Henning
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 42436517
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 43980112
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (51)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44153342
    Der Kopf
    von Ernst Augustin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Japanische Tasche - Adolf Muschg

Die Japanische Tasche

von Adolf Muschg

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
+
=
Treibsand - Henning Mankell

Treibsand

von Henning Mankell

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
+
=

für

Fr. 68.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale