orellfuessli.ch

Die Klaviatur des Todes

Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner klärt auf

(12)

Ein Toter auf einer Berliner Strasse - Opfer eines heimtückischen Mordes oder ein tragischer Unfall? Eine grausam verstümmelte Frauenleiche - war es ein brutales Sexualverbrechen? Ein Ehepaar mit schweren Vergiftungssymptomen - standen die beiden auf der Todesliste des russischen Geheimdiensts? Der Rechtsmediziner Michael Tsokos wird immer dann von den Ermittlungsbehörden um Hilfe gebeten, wenn sie bei ihrer Aufklärungsarbeit rechtsmedizinische Expertise benötigen. Er soll herausfinden, was die Toten nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Realistisch und hautnah schildert Tsokos rätselhafte Fälle, an deren Lösung er selbst massgeblich beteiligt war. Im Obduktionssaal und im Labor fügt der Forensik-Spezialist die Indizien wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Falles führt.

Portrait
Prof. Dr. Michael Tsokos, geboren 1967 in Kiel, leitet das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Er ist der bekannteste deutsche Rechtsmediziner und als Experte im In- und Ausland tätig, beispielsweise für die UN zur Identifizierung ziviler Opfer in Kriegsgebieten. 2005 wurde ihm der Medienpreis "Bambi" für seinen Einsatz bei der Identifizierungs-Mission deutscher Tsunami-Opfer in Thailand verliehen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78583-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/25 mm
Gewicht 253
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47937581
    Dem Tod auf der Spur
    von Veit Etzold
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32160059
    Jeder kann zum Mörder werden
    von Nahlah Saimeh
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45313029
    Der Terror ist unter uns
    von Peter R. Neumann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37356793
    Deutschland misshandelt seine Kinder
    von Saskia Guddat
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 40891121
    Deutschland misshandelt seine Kinder
    von Saskia Guddat
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40981241
    Der Profiler
    von Axel Petermann
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 43756053
    Verderben
    von Josef Wilfling
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37420975
    Der Fall Scholl
    von Anja Reich
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 39179303
    Digitale Demenz
    von Manfred Spitzer
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 61755615
    Was auf dem Spiel steht
    von Philipp Blom
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21266138
    Der Totenleser
    von Michael Tsokos
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 39940580
    Der Fall Scholl
    von Anja Reich
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33752200
    Aus der Dunkelkammer des Bösen
    von Lydia Benecke
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 42462720
    Zerschunden / Fred Abel Bd.1
    von Andreas Gössling
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 32719890
    Dem Tod auf der Spur / Der Totenleser
    von Veit Etzold
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 45230370
    Sind Tote immer leichenblass?
    von Michael Tsokos
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 16306862
    Mordspuren
    von Mark Benecke
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 32160059
    Jeder kann zum Mörder werden
    von Nahlah Saimeh
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 5704383
    Mordmethoden
    von Mark Benecke
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 40981241
    Der Profiler
    von Axel Petermann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 6389301
    Dem Täter auf der Spur
    von Mark Benecke
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 47877956
    Anatomie des Verbrechens
    von Val McDermid
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
4
0
0
0

Gerichtsmedizin vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2016

Michael Tsokos begegnen bei seiner Arbeit als Rechtsmediziner die merkwürdigsten und vielfältigsten Fälle. Oftmals Leichen, deren Todesursache er oder seine Kollegen feststellen müssen, aber auch Lebende, die mit viel Einfallsreichtum versuchen, etwas vorzutäuschen, was nicht ist. Ein paar seiner kuriosesten und denkwürdigsten Fälle hat er hier versammelt, aufbereitet mit... Michael Tsokos begegnen bei seiner Arbeit als Rechtsmediziner die merkwürdigsten und vielfältigsten Fälle. Oftmals Leichen, deren Todesursache er oder seine Kollegen feststellen müssen, aber auch Lebende, die mit viel Einfallsreichtum versuchen, etwas vorzutäuschen, was nicht ist. Ein paar seiner kuriosesten und denkwürdigsten Fälle hat er hier versammelt, aufbereitet mit einer ordentlichen Portion Humor und meistens im Stil eines Krimis erzählt, ohne dabei die medizinischen Fakten außer Acht zu lassen. Interessant und lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckende Wirklichkeit
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 25.10.2015

Prof. Michael Tsokos ist der führende Rechtsmediziner Deutschlands. In diesem Buch zeigt er das Facettenreichtum seines Berufsbildes bzw. des Todes allgemein auf. Für Laien verständlich, berichtet er von der Geschichte der Rechtsmedizin und das Deutschland noch immer eines der führenden Länder in dieser Wissenschaft ist. Doch er belässt es... Prof. Michael Tsokos ist der führende Rechtsmediziner Deutschlands. In diesem Buch zeigt er das Facettenreichtum seines Berufsbildes bzw. des Todes allgemein auf. Für Laien verständlich, berichtet er von der Geschichte der Rechtsmedizin und das Deutschland noch immer eines der führenden Länder in dieser Wissenschaft ist. Doch er belässt es nicht nur bei der Theorie. Anhand vieler Beispiele berichtet er über seine Arbeit und wie diese den Ermittlungsbehörden hilft, einen Täter für einen Mord zu ermitteln. So berichtet er zum Beispiel von einem Leichenfund bzw. vom Fund von Leichenteilen in mehreren Koffern. Zuerst wird der Torso gefunden, anschließend die Extremitäten - nur der Kopf bleibt vorerst verschwunden. Eine genaue Todesursache kann anhand der gefundenen Leichenteile nicht festgestellt werden und auch die Identität des Opfers ist noch unbekannt. Doch der Mann hatte unverkennbare Merkmale - er war stark tätowiert. Tatsächlich gelingt es den ermittelnden Behörden auf einer entsprechenden Convention, anhand von Fotos, das Opfer zu identifizieren und so schlussendlich dem Täter Schritt für Schritt näher zu kommen, doch erst der Fund des Kopfes offenbart das genaue Ausmaß des Verbrechens. Doch nicht nur von Gewalttaten berichtet Michael Tsokos. Auch mit Selbsttötungen und Unfällen hat er zu tun. So zum Beispiel Tötungen bzw. Unfälle durch Kohlenmonoxid, einem geruchslosen Gas, durch das auf tragische Weise versehentlich viele Menschen (gerade zu Zeiten, als es noch keine Zentralheizungen gab) umkamen, was jedoch auch von vielen Menschen genutzt wurde und nach wie vor wird, um den Freitod zu wählen, ja erschreckender noch, es gibt sogar Communitys im Internet, die sich mit (bevorstehenden) Selbstmorden auseinander setzen und wo sich die User zu einem gemeinschaftlichen Selbstmord verabreden können. Erschreckende Wirklichkeit! Dieses Buch ist mit unter nicht nur ein "normales" Sachbuch, es ist tatsächlich eine Sammlung dessen, was gesehen ist und zeigt deutlich auf, was Menschen anderen Menschen antun können, teils aus den niedersten Beweggründen. Neben den oben genannten Fällen erschreckte mir vor allem ein Fall, der in diesem Buch beschrieben wurde, über eine Frau, die an ihrem Sohn das Münchhausen-Stellvertretersyndrom ausübte und dieses Kind so mehr als einmal in akute Lebensgefahr brachte. Fakt ist, die geschilderten Fälle muteten so unglaublich an, dass ich mir immer wieder während des Lesens sagen musste "Es ist real, es ist keine Fiktion" und es führte mir vor Augen, wie niederträchtig manche Menschen sein können, doch eines ist gewiss, dank der Arbeit der Rechtsmediziner bleiben diese Taten nicht unentdeckt und die Täter können zur Rechenschaft gezogen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Jana Zawadzki aus Essen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Nichts ist so grausam wie das Leben selbst! In seinem dritten Buch erzählt Tsokos wieder über seine Arbeit als Rechtsmedinziner, und das Leben bietet viel Stoff zum Schreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Klaviatur des Todes

Die Klaviatur des Todes

von Michael Tsokos

(12)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Der Totenleser

Der Totenleser

von Michael Tsokos

(6)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale