orellfuessli.ch

Die letzte Welt

Roman. Mit einem Ovidischen Repertoire

(5)
Als Christoph Ransmayrs Roman ›Die letzte Welt‹ 1988 erschien, wurde er von der Kritik gefeiert wie kaum ein anderer - er wurde bisher in 29 Sprachen übersetzt. Der Roman, der an Schauplätzen in Rom und am Schwarzen Meer Antike, Gegenwart und Zukunft zusammenfliessen lässt, folgt den Spuren des römischen Dichters Ovid, der im Jahr 8 n. Chr. nach Tomi am Schwarzen Meer verbannt wurde. ›Die letzte Welt‹ erzählt von der abenteuerlichen Reise eines römischen Freundes von Ovid, der auf der Suche nach dem verschwundenen Dichter und seinem verschollenen Werk der ›Metamorphosen‹ immer tiefer in eine rätselhafte Welt der Bilder, Figuren und wunderbaren Begebenheiten gerät - und sich in eine Romanfigur verwandelt.
Portrait
Christoph Ransmayr wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Neben seinen Romanen 'Die Schrecken des Eises und der Finsternis', 'Die letzte Welt', 'Morbus Kitahara', 'Der fliegende Berg' und dem 'Atlas eines ängstlichen Mannes' erschienen bisher zehn Spielformen des Erzählens, darunter 'Damen & Herren unter Wasser', 'Geständnisse eines Touristen', 'Der Wolfsjäger' und 'Gerede‹. Zum Werk Christoph Ransmayrs erschien der Band 'Bericht am Feuer'. Fu¨r seine Bu¨cher, die in mehr als dreissig Sprachen u¨bersetzt wurden, erhielt er zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union, den Prix du meilleur livre étranger und den Prix Jean Monnet de Littérature Européenne. Zuletzt erschien der Roman 'Cox oder Der Lauf der Zeit'.Literaturpreise:Anton-Wildgans Preis der österreichischen Industrie (1989), Grosser Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1992), Franz-Kafka-Preis (1995), Franz-Nabl-Preis der Stadt Graz (1996), Aristeion-Preis der Europäischen Union (1996, gemeinsam mit Salman Rushdie), Solothurner Literaturpreis (1997), Premio Letterario Internazionale Mondello (1997), Landeskulturpreis für Literatur des Bundeslandes Oberösterreich (1997), Friedrich Hölderlin Preis der Stadt Bad Homburg (1998), Nestroy-Preis (Bestes Stück - Autorenpreis) für "Die Unsichtbare" (2001), Bertolt-Brecht-Literaturpreis der Stadt Augsburg (2004), Heinrich-Böll-Preis (2007), Premio Itas (2009), Premio La voce dei lettori (2009), Premio Gambrinus (2010), Ernst-Toller-Preis (2013), Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau (2013), Franz-Josef-Altenburg-Preis (2014), Donauland Sachbuchpreis (2014), Fontane-Preis für Literatur (2014), Prix Jean Monnet de Littératures Européennes (2015), Prix du Meilleur livre étranger (2015), Marieluise-Fleisser-Preis (2017), Würth-Preis für Europäische Literatur (2018).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.04.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29538-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/17 mm
Gewicht 208
Auflage 19. Auflage
Illustratoren Anita Albus
Verkaufsrang 14.296
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15531484
    Die letzte Welt
    von Christoph Ransmayr
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 39274390
    Die letzte Welt
    von Christoph Ransmayr
    eBook
    Fr. 12.00
  • 42221850
    Kastelau
    von Charles Lewinsky
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 2986751
    Die Schrecken des Eises und der Finsternis
    von Christoph Ransmayr
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 40972674
    Finale Berlin
    von Heinz Rein
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 2797346
    Das große Sagenbuch des klassischen Altertums
    von Michael Köhlmeier
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 26326987
    Am Anfang war die Nacht Musik
    von Alissa Walser
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44787468
    Codenames, Spiel des Jahres 2016
    (20)
    Spielwaren
    Fr. 27.90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 45344415
    Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus
    von Christine Lavant
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 5689172
    Oscar et la dame rose
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 5.90
  • 14588747
    Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt
    von Haruki Murakami
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 16504075
    Konetschno! Intensivnyj Kurs / Arbeitsheft mit 2 Audio-CDs und Online-Datei
    von Christine Amstein-Bahmann
    Schulbuch (Geheftet)
    Fr. 21.90
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 45244176
    Jahrhundertzeugen
    von Tim Pröse
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 45230377
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 45208816
    Einführung in die Erzähltheorie
    von Matías Martínez
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 45244330
    Das Buch vom Meer oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen
    von Morten A. Strøksnes
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 62388112
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 18.90
  • 4188896
    Die Verbeugung des Riesen
    von Christoph Ransmayr
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
1

Ovid ist tot.
von Kerstin Tumer aus Wien am 18.07.2009

Ovid ist tot. Diese Nachricht war vor kurzem nach Rom gedrungen und hatte Cotta dazu bewogen, sich nach Tomi aufzumachen um Ovids letztes Werk, die Metamorphosen, zu suchen. Ein beeindruckendes Buch. Die Handlung der Geschichte ist völlig aus der Zeit herausgehoben, die beschriebene Diktatur beinhaltet Elemente aus vielen uns bekannten... Ovid ist tot. Diese Nachricht war vor kurzem nach Rom gedrungen und hatte Cotta dazu bewogen, sich nach Tomi aufzumachen um Ovids letztes Werk, die Metamorphosen, zu suchen. Ein beeindruckendes Buch. Die Handlung der Geschichte ist völlig aus der Zeit herausgehoben, die beschriebene Diktatur beinhaltet Elemente aus vielen uns bekannten der jüngeren Vergangenheit. Besonders beeindruckend an diesem Roman ist die bildhafte Sprache, in die man sich am liebsten verlieren will. Ein phantastisches Buch.

Macht Spaß ...
von Martin Pott aus Bielefeld am 06.06.2005

auch wenn man Ovids Metamorphosen nicht kennt. Viele der Mythen sind mittlerweile so in den Alltagsgebrauch übergegangen, dass die Verarbeitung in der letzten Welt sehr kurzweilig ist. Wer aber mit den Metamorphosen vertraut ist, dem wird hier ein ganz besonderes Erlebnis geboten. Lust auf den antiken Stoff bekommt man... auch wenn man Ovids Metamorphosen nicht kennt. Viele der Mythen sind mittlerweile so in den Alltagsgebrauch übergegangen, dass die Verarbeitung in der letzten Welt sehr kurzweilig ist. Wer aber mit den Metamorphosen vertraut ist, dem wird hier ein ganz besonderes Erlebnis geboten. Lust auf den antiken Stoff bekommt man aber auf jeden Fall.

Beeindruckend!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2014

Ich liebe Ransmayr!! Immer ein bisschen düster aber mit faszinierenden Grenzüberschreitungen. Die letzte Welt hat mich beeindruckt!! Ovid's Metamorphosen wurden nochmals umgewandelt und zu neuer Erzählkunst formuliert!!


Wird oft zusammen gekauft

Die letzte Welt - Christoph Ransmayr

Die letzte Welt

von Christoph Ransmayr

(5)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=
Cox - Christoph Ransmayr

Cox

von Christoph Ransmayr

(35)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
+
=

für

Fr. 48.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale