orellfuessli.ch

Die Lilie von Bela Vista

Roman

(5)
Als die Hamburger Modedesignerin Josie das antike Collier ihrer Grosstante erbt, ahnt sie nicht, dass dieses auf eine dramatische Liebesgeschichte zurückgeht – und ihr Leben verändern wird. Idar-Oberstein, 1830. Sophies Verlobter ist wie so viele Männer nach Brasilien ausgewandert – und entdeckt dort Edelsteine. Als Karl nicht kommt, um Sophie wie versprochen in die neue Heimat zu holen, ahnt sie, dass er ihre Hilfe braucht. Kurzentschlossen reist sie ihm hinterher und wird in einem Indiodorf im Dschungel fündig. Doch Karls langes Schweigen hat Gründe, die Sophie erst langsam durchschauen wird ...
Rezension
"Spannende Abenteuer- und Liebesgeschichte."
Portrait
Die freie Journalistin und Autorin Sylvia Lott ist gebürtige Ostfriesin. Sie schreibt für verschiedene Frauen-, Lifestyle- und Reisemagazine und veröffentlichte bei Blanvalet bereits die Romane "Die Rose von Darjeeling" und "Die Glücksbäckerin von Long Island". Sylvia Lott lebt in Hamburg-Winterhude.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 576, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641159283
Verlag Blanvalet
Verkaufsrang 1.688
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40947438
    Der Ritter und die Bastardtochter
    von Annika Dick
    (7)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 17952530
    Abendstern
    von Nora Roberts
    (22)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34945741
    Der Montagsmann
    von Eva Völler
    eBook
    Fr. 7.50
  • 44401724
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (24)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38238315
    Die Glücksbäckerin von Long Island
    von Sylvia Lott
    (7)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40942262
    Der Palazzo am See
    von Sophia Cronberg
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34797947
    Der Duft von Tee
    von Hannah Tunnicliffe
    (11)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 48778870
    Die Fliederinsel
    von Sylvia Lott
    (9)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44108859
    Die Zeitenbummlerin
    von Leonie Faber
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34342903
    Das Glücksbüro
    von Andreas Izquierdo
    (34)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

"Aber die Liebe blieb?" - "Bis zum Schluss!"
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 14.09.2015

Josie Wagner glaubt, mit Ende dreißig ihr Leben im Griff zu haben. Bis zu jenem Tag, an dem sie ein Schreiben von der Bank erhält. Darin wird sie aufgefordert, eine fällige Summe für ein Schließfach zu bezahlen. Nur von welchem Schließfach ist da die Rede? Josie begibt sich zur Bank,... Josie Wagner glaubt, mit Ende dreißig ihr Leben im Griff zu haben. Bis zu jenem Tag, an dem sie ein Schreiben von der Bank erhält. Darin wird sie aufgefordert, eine fällige Summe für ein Schließfach zu bezahlen. Nur von welchem Schließfach ist da die Rede? Josie begibt sich zur Bank, um das herauszufinden und stellt dabei fest, dass sie ein wertvolles Amethystcollier mit dazu passenden Ohrgehängen und einem Bild einer Frau geerbt hat. Der begleitende Brief von ihrer verstorbenen Tante wirft mehr Fragen auf, als er eigentlich erklärt. Während Josies Lebensgefährte schon anfängt, das Geld aus dem Verkaufserlös des Colliers zu verplanen, interessiert sich Josie immer mehr für die Geschichte, die hinter dem Collier steht. Ehe Josie es sich versieht, öffnet sich ihr die wundervolle Welt der Edelsteine und sie begibt sich auf die Suche nach einer fast vergessenen Familientragödie. Die Geschichte gliedert sich in zwei Handlungsstränge. Im ersten Handlungsstrang begleitet der Leser Josie auf ihrer Suche nach der Geschichte zu dem Collier und ihrer Ahnin Sophie, der das Collier einst gehört hat. Der andere Handlungsstrang widmet sich eben jener Sophie, die 1827 in Idar gelebt und in Karl, der bald darauf nach Brasilien auswanderte, verliebt gewesen war. Für mich war es das erste Buch von Sylvia Lott. Sehr schnell fand ich Zugang zur Geschichte und den beiden Hauptprotagonisten. Mit viel Herzblut beschreibt die Autorin die Lebensgeschichte zweier starker Frauen so plastisch, dass man regelrecht in die Geschichte eintauchen kann. Neben der Geschichte der beiden Frauen, erfährt der Leser aber auch noch viel Interessantes zur Geschichte Idar-Oberstein, den Edelsteinen, der Suche und Bearbeitung derer und der Auswanderungswelle der Deutschen nach Brasilien. Diese Informationen werden so geschickt in den Lauf der Geschichte eingewebt, dass der Leser diese Informationen nebenbei mitnimmt und sich erst nach und nach bewusst wird, was er dabei an neuem Wissen aufgenommen hat. Mich konnte die Autorin mit diesem Wissen für Idar-Oberstein und Edelsteine im Allgemeinen derart begeistern, dass ich demnächst wieder mal einen Ausflug nach Idar-Oberstein plane. Die Charaktere sind sehr facettenreich und plastisch. Als Leser erhält man schnell ein Bild von ihnen, aber auch die Umgebung, in der die Geschichte spielt wird sehr farbenprächtig im Kopfkino heraufbeschworen. Bald schon findet man sich im Dschungel Brasiliens wieder und hört die typischen Geräusche eines Regenwaldes. Die Spannung im Buch steigt, nicht zuletzt durch den fortwährenden Perspektivenwechsel stetig an, bis ich das Buch am Höhepunkt einfach nicht mehr aus der Hand legen mochte und so die Nacht zum Tag machte. Fazit: Auch wenn es für mich das erste Buch von Sylvia Lott war, so bin ich mir nach dieser Lektüre sicher, es wird definitiv nicht dabei bleiben. Einzig das Cover will nicht so recht zu der farbenfrohen und spannenden Geschichte passen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute und spannend erzählte Geschichte
von geheimerEichkater aus Essen am 07.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

Josie Wagner lebt zusammen mit ihrem Verlobten Edgar, einem Juristen, in Hamburg, arbeitet als Modedesignerin für Versandhauskatalogmode. Als sie von ihrer Großtante Martha, die sie oft eingeladen ihr so oft gesagt, sie müsse ihr noch spannende Familiengeschichten erzählen, ein antikes Amethystcollier mit Ohrringen und ein Ölgemälde erbt, möchte sie... Josie Wagner lebt zusammen mit ihrem Verlobten Edgar, einem Juristen, in Hamburg, arbeitet als Modedesignerin für Versandhauskatalogmode. Als sie von ihrer Großtante Martha, die sie oft eingeladen ihr so oft gesagt, sie müsse ihr noch spannende Familiengeschichten erzählen, ein antikes Amethystcollier mit Ohrringen und ein Ölgemälde erbt, möchte sie mehr über die Frau auf dem Bild und die Familiengeschichte erfahren. Deshalb nimmt sie Kontakt zu einem Teil ihrer Familie auf, mit dem sie bisher nur wenig zu tun hatte. Ihre Verwandten führen einen Edelsteinhandel in Idar-Oberstein, wo Verarbeitung und Handel mit Edelsteinen eine lange Traditionhaben. Dort erfährt sie von Ada, einer alten Freundin ihrer Tante, die Geschichte von Marthas und Josies Vorfahrin Sophie, die ihrem Verlobten Karl, der 1830 nach Südbrasilien auswanderte, gefolgt und Jahre später mit einem Sohn zurückgekehrt ist. 1838 hat sie dann in Idar-Oberstein das Familienunternehmen begründet und einen Edelsteinhandel aufgebaut. Josies Neugier ist geweckt und sie begibt sich auf Spurensuche nach Brasilien... Abwechselnd werden nun Josies und Sophies Geschichte erzählt, in der es nicht nur um Liebe, festen Willen und Durchsetzungskraft geht, sondern auch um die Edelsteingeschäfte und das Leben in Idar-Oberstein und Brasilien, vor 300 Jahren und heute. Sehr interessant wurde auch die Thematik der Auswanderung nach Brasilien mitverarbeitet und durch eine Zeittafel im Anhang ergänzt. Darüber und auch über Edel- und Farbedelsteine habe ich vieles Neue ganz nebenbei erfahren, wobei die Geschichte spannend und interessant erzählt wurde. Ein wenig irritiert mich das Cover, denn es hat überhaupt nichts mit der erzählten Geschichte zu tun und mich etwas anderes erwarten lassen. Fazit: spannende Geschichte, gut erzählt, vermittelt nebenbei Wissen über Farb-/Edelsteine

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenkitzel
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 11.11.2015
Bewertet: Taschenbuch

Man, ist das ein spannendes Buch. Die häufig dramatischen Ereignissen erzeugen an vielen Stellen des Romans reichlich Nervenkitzel. Angenehm ärgerlich fand ich die eingebauten „Klippenhänger“, die mir ewig wichtige Informationen vorenthielten und mich so zwangen immer weiterzulesen, immer weiter, bis meine rot geräderten Augen eine kurze Unterbrechung forderten. Ich... Man, ist das ein spannendes Buch. Die häufig dramatischen Ereignissen erzeugen an vielen Stellen des Romans reichlich Nervenkitzel. Angenehm ärgerlich fand ich die eingebauten „Klippenhänger“, die mir ewig wichtige Informationen vorenthielten und mich so zwangen immer weiterzulesen, immer weiter, bis meine rot geräderten Augen eine kurze Unterbrechung forderten. Ich habe alle Romane von Sylvia Lott gelesen, die "Lilie von Bella Vista" ist der spannendste. Hier zeigt Sylvia Lott, wie virtuos sie das Spiel beherrscht die Spannung zu steigern und den Leser in die Geschichte hineinzuziehen. Er ist geschrieben in einer lebendigen Sprache, die die Schauplätze und den Ablauf der Geschehnisse erlebbar macht, man fühlt sich mittendrin. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Lilie von Bela Vista

Die Lilie von Bela Vista

von Sylvia Lott

(5)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Ein Bett in Cornwall

Ein Bett in Cornwall

von Alexandra Zöbeli

(13)
eBook
Fr. 5.50
+
=

für

Fr. 16.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen