orellfuessli.ch

Die politische Aussage Erich Kästners anhand von "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?"

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Einführungsseminar NDL, Sprache: Deutsch, Abstract: „Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn? / Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen!“ So fängt das gleichnamige Gedicht („Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?“) an.
Es ist das Land der Dichter und Denker. Das Land von Lessing, Goethe, Heine und Schiller. Gemeint ist Deutschland und die damit verbunden Kritik am wachsenden Militarismus. Indem Kästner das Schlüsselwort Zitronen aus Goethes Mignon-Lied mit dem ähnlich klingenden auch dreisilbigen Wort Kanonen im Titel ersetzt, verändert diese Verfremdung den Sinn des ursprünglichen Titels, unter dessen ein paradiesisches und
prunkvolles Land beschrieben wird, ganz im Gegensatz zu Kästners Gedicht über den militärischen Alltag.
Doch was will das Gedicht genau aussagen? Mit welchen Mitteln versucht es sein Ziel zu erreichen? Welche Stilmittel unterstützen die Wirkung? Wird im Gedicht der Zustand in Deutschland beschrieben? Gehört es zu der Kategorie der Neuen Sachlichkeit? Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Frage: Auf welche politische Aussage zielt das Gedicht von Erich Kästner und mit welchen Mitteln versucht es dieses zu
erreichen? Besonders hilfreiche Werke sind von Helmuth Kiesel (s.u.), Andreas Drouve (s.u.) und Walter Benjamins Aufsätze (s.u.).
Im ersten Teil dieser Arbeit geht es um Erich Kästner und seine Zeit bis zum Veröffentlichungszeitpunkt des Gedichts 1928. Angefangen mit einer kurzen Biografie Kästners geht es weiter mit einer kompakten Erläuterung der Bedeutung der Weimarer
Republik für die Literatur zur Ermöglichung einer Eingliederung des Gedichts in den historischen Kontext, gefolgt von einer Begriffserklärung der Neuen Sachlichkeit, damit das Gedicht auf die Aspekte dieser untersucht werden kann. Daraufhin wird die Definition Kästners der Gebrauchslyrik geschildert um die Kritik Walter Benjamins nachvollziehen zu können.
Teil zwei ist der essentielle Teil dieser Arbeit, in diesem wird das Gedicht analysiert. Eingeteilt in zusammenhängende Sinnabschnitte, werden Abschnitt für Abschnitt inhaltliche Aussagen mit den dazugehörigen Stilmitteln verknüpft interpretiert und auf den historischen Kontext und die Wirkung untersucht. Zum Schluss folgt das Fazit mit einer resümierenden Zusammenfassung der erarbeiteten
Ergebnisse im Hinblick auf die oben erwähnten noch offen stehenden Fragen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 15, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783656907176
Verlag GRIN
eBook
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25391762
    Lektüreschlüssel. Max Frisch: Homo faber
    von Theodor Pelster
    eBook
    Fr. 3.50
  • 25405320
    Lektüreschlüssel. Stefan Zweig: Schachnovelle
    von Martin Neubauer
    eBook
    Fr. 3.50
  • 25405184
    Lektüreschlüssel. Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame
    von Franz-Josef Payrhuber
    eBook
    Fr. 3.50
  • 34356563
    Lektüreschlüssel. Franz Kafka: Die Verwandlung
    von Wilhelm Grosse
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44542827
    Politisches Framing
    von Elisabeth Wehling
    eBook
    Fr. 20.50
  • 25405207
    Lektüreschlüssel. Gottfried Keller: Kleider machen Leute
    von Walburga Freund-Spork
    eBook
    Fr. 3.50
  • 25405286
    Lektüreschlüssel. Heinar Kipphardt: In der Sache J. Robert Oppenheimer
    von Theodor Pelster
    eBook
    Fr. 3.50
  • 32288172
    Lektüreschlüssel. Theodor Fontane: Effi Briest
    von Theodor Pelster
    eBook
    Fr. 3.50
  • 31424980
    Anna Seghers - Die Überfahrt
    von Nicole Schulz
    eBook
    Fr. 5.90
  • 32288175
    Lektüreschlüssel. Heinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili
    von Susanne Gröble
    eBook
    Fr. 3.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die politische Aussage Erich Kästners anhand von "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?"

Die politische Aussage Erich Kästners anhand von "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?"

von Hilal Akin

eBook
Fr. 13.90
+
=
Federwelt 124

Federwelt 124

von Susanne Pavlovic

eBook
Fr. 5.50
+
=

für

Fr. 19.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen