orellfuessli.ch

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

Roman

(9)
Die Geschichte der leidenschaftlichsten und durchtriebensten Grossmutter aller Zeiten
Am Anfang tut sie alles, um nicht Grossmutter zu werden: Im Jahr 1978 ist Rosalinda wild entschlossen, die Schwangerschaft ihrer viel zu jungen und viel zu dummen Tochter zu beenden. Doch das misslingt, und sobald Aminat auf der Welt ist, entbrennt ein rücksichtsloser, grotesk-komischer Kampf um sie.
Jenseits des Urals herrschen klare Verhältnisse: Die Tatarin Rosalinda bestimmt, ihr Gatte Kalganov spurt, und ihre Tochter Sulfia benimmt sich schlecht. Es mangelt an vielem, aber nicht an Ideen, und schon gar nicht an Willenskraft. Es steht also immer etwas Scharfes auf dem Tisch, und alle grösseren Malheurs, die Sulfia anrichten könnte, werden verhindert. Nur ihre Schwangerschaft nicht, und auch nicht die Geburt von Aminat, dem genauen Gegenteil ihrer Mutter: schön, schlau, durchsetzungsfähig – ganz die Grossmutter eben. Rosalinda steht zum ersten Mal einem Geschöpf gegenüber, das ihr ebenbürtig ist, und wird die leidenschaftlichste Grossmutter aller Zeiten. Im ungleichen Kampf zwischen der glücklosen Sulfia und der rücksichtslosen Rosalinda wird das Mädchen zur Wandertrophäe – und der Leser zum Zeugen haarsträubendster Ereignisse, komischster Szenen, schlagfertigster Dialoge. Alina Bronsky gelingt eine Glanzleistung: Sie lässt ihre radikale, selbstverliebte und komische Hauptfigur die Geschichte dreier Frauen erzählen, die unfreiwillig und unzertrennlich miteinander verbunden sind – in einem Ton, der unwiderstehlich ist. Durch drei Jahrzehnte und diverse Schicksalsschläge führt sie die ungleichen Frauen, und der Leser folgt ihr atemlos. Voller Gefühl, Sinnlichkeit, Drastik und Exotik: ein scharfer Frauenroman!
Rezension
»[...] Das alles ist mit zynischer Nonchalance und grosser Cleverness erzählt. [...] ein bewundernswerter Balanceakt zwischen Klamotte und Tragigkomödie, hervorragend klimatisiert durch kühle Ironie.«
Portrait
Alina Bronsky, geboren 1978 in Jekaterinburg/Russland, lebt seit Anfang der Neunzigerjahre in Deutschland. Ihr Debütroman »Scherbenpark« wurde zum Bestseller, fürs Kino verfilmt und ist inzwischen beliebte Lektüre im Deutschunterricht. Es folgten die Romane »Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche« und »Nenn mich einfach Superheld«. »Baba Dunjas letzte Liebe« wurde für den Deutschen Buchpreis 2015 nominiert. Die Rechte an Alina Bronskys Romanen wurden in 15 Länder verkauft. Sie lebt in Berlin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783462301892
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
eBook
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42881594
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (52)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (88)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 42707685
    Auerhaus
    von Bov Bjerg
    (42)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 25327239
    Apostoloff
    von Sibylle Lewitscharoff
    (9)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38665492
    Der Apfelsammler
    von Anja Jonuleit
    eBook
    Fr. 8.90
  • 24604851
    Königskinder
    von Gernot Gricksch
    (4)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 22146942
    Man tut, was man kann
    von Hans Rath
    (31)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 32557416
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (36)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 23610873
    Meine kaukasische Schwiegermutter
    von Wladimir Kaminer
    (3)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 45069827
    Tage zwischen Ebbe und Flut
    von Carin Müller
    eBook
    Fr. 11.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24491052
    Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
    von Marina Lewycka
    eBook
    Fr. 8.90
  • 30983426
    Der Russe ist einer, der Birken liebt
    von Olga Grjasnowa
    (38)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 38717373
    Vielleicht Esther
    von Katja Petrowskaja
    (8)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 41198676
    Ein Diktator zum Dessert
    von Franz-Olivier Giesbert
    eBook
    Fr. 11.90
  • 42881594
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (52)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 45395109
    Gestorben wird immer
    von Alexandra Fröhlich
    (31)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 63921667
    Kukolka
    von Lana Lux
    (21)
    eBook
    Fr. 21.00
  • 64509549
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (132)
    eBook
    Fr. 22.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

witzig, schräg, wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2011

"....Als meine Tochter Sulfia mir sagte, sie sei schwanger, wisse aber nicht, von wem, habe ich verstärkt auf meine Haltung geachtet. Ich hielt meinen Rücken gerade und die Hände würdevoll im Schoß gefaltet............" So beginnt dieser wunderbare Roman und läßt sie eintreten in die Welt von Rosalinda. Rosalinda ist Großmutter von... "....Als meine Tochter Sulfia mir sagte, sie sei schwanger, wisse aber nicht, von wem, habe ich verstärkt auf meine Haltung geachtet. Ich hielt meinen Rücken gerade und die Hände würdevoll im Schoß gefaltet............" So beginnt dieser wunderbare Roman und läßt sie eintreten in die Welt von Rosalinda. Rosalinda ist Großmutter von Aminat ( in erster Linie) und Mutter von Sulfia (der unbegabten) aber eigentlich ist sie zu schön und zu jung um Großmutter zu sein. Unbeugsam dirigiert sie ihren Frauenhaushalt in Richtung Reichtum, Glück, Deutschland. Jedes Mittel scheint ihr gelegen und ihr Blickwinkel ist ziemlich unausgewogen..... Alina Bronsky hat uns mit" Die Schärfsten Gerichte Der Tatarischen Küche" ein wunderbares Leseabenteuer geschenkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
so scharf, dass es einem die Tränen in die Augen treibt
von Christin Dittert aus Wuppertal am 26.10.2010

Oh wie böse beginnt diese tatarische Geschichte. Kein gutes Haar lässt Rosalinda an ihrer Tochter Sulfia. Sie findet sie hässlich und dumm, sie verachtet sie geradezu. Als Sulfia die Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkt, gibt es nach Meinung von Rosalinda nur einen Ausweg: Die Geburt muss verhindert werden! Sie lässt... Oh wie böse beginnt diese tatarische Geschichte. Kein gutes Haar lässt Rosalinda an ihrer Tochter Sulfia. Sie findet sie hässlich und dumm, sie verachtet sie geradezu. Als Sulfia die Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkt, gibt es nach Meinung von Rosalinda nur einen Ausweg: Die Geburt muss verhindert werden! Sie lässt sich so einiges einfallen, doch es hilft alles nichts, dieses zähe Würmchen überlebt die zahlreichen Anschläge und wenige Monate später wird Enkelin Aminat geboren. Aminat, die so ganz anders ist, wie Rosalindas missratene Tochter Sulfia: hübsch, selbstbewusst, intelligent und mit einer starken Persönlichkeit ausgestattet. So wie sie selbst – Aminat ist ihr ein und alles und sie nimmt sofort Besitz von ihr. Rosalinda bestimmt von nun an auch ihr Leben. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion organisiert Rosalinda sogar die Auswanderung nach Deutschland im Glauben daran es warte ein besseres Leben auf die drei Frauen. Wendet sich nun im Sinne von Rosalinde alles zum Guten? Doch was will eigentlich Aminat vom Leben? Dies ist eine Tragikomödie, die mich echt rührte, vor allem das Ende der Geschichte. Eine garstige und selbstsüchtige Großmutter, durchtriebenen und zynisch in ihrer Art , die am Ende erkennen muss, dass das Leben nur bedingt planbar ist (sowie das Leben der Mitmenschen) und sich auch rächen kann. Leser, die eine gewisse Ironie und schwarzen Humor an einer Geschichte schätzen, kommen an diesem Roman nicht vorbei. Er gehört zu meinen Lieblingsbüchern in dieser Saison! Umso mehr freue ich mich über die Nominierung für den Deutschen Buchpreis 2010.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die schärfsten Gerichte der Tartarischen Küche
von Stefanie Schedy aus Wiesbaden am 02.12.2010

Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil es auf der Longlist des Deutschen Buchpreis' 2010 stand. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht: eine amüsante Geschichte, in der zwei unterschiedliche Kulturen zusammentreffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche - Alina Bronsky

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

von Alina Bronsky

(9)
eBook
Fr. 10.00
+
=
Scherbenpark - Alina Bronsky

Scherbenpark

von Alina Bronsky

(27)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 21.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen