orellfuessli.ch

Die Schriften von Accra

(17)
Er ist vor langer Zeit auf der Suche nach Abenteuern und Reichtum in die Welt hinausgegangen und zufällig in Jerusalem gelandet. In einer magischen Nacht, als ein feindliches Heer die Stadt bedroht und alles verloren scheint, antwortet der geheimnisvolle Fremde auf die grossen Fragen der Menschen, die über die Jahrtausende immer wieder gestellt werden.
Portrait
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, lebt heute mit seiner Frau Christina Oiticica in Genf. Alle seine Romane (insbesondere ›Der Alchimist‹, ›Veronika beschliesst zu sterben‹, ›Elf Minuten‹, ›Untreue‹ und zuletzt ›Die Spionin‹) sind Weltbestseller, wurden in 81 Sprachen übersetzt und über 215 Millionen Mal verkauft. Die Themen seiner Bücher und seine Reflexionen regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 192, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257601701
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 20.398
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34290970
    Schutzengel
    von Paulo Coelho
    (21)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34290995
    Der Zahir
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33591797
    Lässliche Todsünden
    von Eva Menasse
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34291064
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (73)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34290984
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (64)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40058124
    Untreue
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34291200
    Die Hexe von Portobello
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34291318
    Aleph
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34291212
    Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34291147
    Brida
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
9
1
0
3

Geheimnisvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 04.02.2013

Ein geheimnisvoller Fremder antwortet auf die großen Fragen der Menschen, die immer wieder gerne gestellt werden unter anderem über die Liebe und den Mut, über Siegen und Scheitern, über Alleinsein können und friedliches Miteinander. Diese Antworten sind leicht zu lesen und regen an, sich darüber Gedanken zu machen. Auch wenn... Ein geheimnisvoller Fremder antwortet auf die großen Fragen der Menschen, die immer wieder gerne gestellt werden unter anderem über die Liebe und den Mut, über Siegen und Scheitern, über Alleinsein können und friedliches Miteinander. Diese Antworten sind leicht zu lesen und regen an, sich darüber Gedanken zu machen. Auch wenn der Stil sehr einfach ist finde ich die Ansammlung der Gedanken sehr interessant. Gerade diese Einfachheit der Antworten machen dieses Buch lesenswert. Denn was gibt es einfacheres als die Einfachheit an sich?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein kleines Buch für die Seele
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 10.01.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

„Die Schriften von Accra“ ist ein Buch, dass ohne bahnbrechende Erkenntnisse über den Sinn des Lebens auskommt und trotzdem das innerste, die Seele, des Menschen anspricht. Jerusalem vor der Schlacht 1099: Eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen versammelt sich auf dem Platz, auf dem Jesus verurteilt worden war. Sie gehören zu... „Die Schriften von Accra“ ist ein Buch, dass ohne bahnbrechende Erkenntnisse über den Sinn des Lebens auskommt und trotzdem das innerste, die Seele, des Menschen anspricht. Jerusalem vor der Schlacht 1099: Eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen versammelt sich auf dem Platz, auf dem Jesus verurteilt worden war. Sie gehören zu denjenigen, die sich dazu entschlossen haben zu bleiben. Sie eint, dass sie den Morgen und ihre ungewisse Zukunft fürchten. In dieser Stunde lauschen sie den Worten des Kopten, der um die Umwälzungen, die ihnen allen bevorstehen weiß und versucht, den Bewohnern Mut zuzusprechen, um sie darauf vorzubereiten, dass sie das Erbe dieser großartigen Stadt, die fallen wird, in die Welt hinaustragen sollen. Er stellt sich ihren Fragen, die sich nicht nur um ihre aktuelle Situation drehen, sondern auch von der Bewältigung des Alltags handeln. Paul Coelho beginnt sein Werk mit ein paar einleitenden Worten, in denen er kurz auf die Entstehungsgeschichte eingeht. Er hat aus unerfindlichen Gründen eine Abschrift von ein paar Seiten der Nag-Hammadi-Schriften erhalten. Er schafft dadurch eine mystische Atmosphäre und den Wegen der Schriftstücke - bis in seine Hände - lastet ein Hauch von Schicksal an. Den Inhalt lässt er im nebulösen und so wird nicht ganz klar, ob es sich bei „Die Schriften von Accra“ um eine Übersetzung oder Interpretation handelt oder das Buch durch die Abschriften inspiriert sind. Ebenso wie der Inhalt der Originaltexte bleibt auch die Figur des Kopten sehr vage. Er besitzt keinen Namen und über ihn ist nur seine Herkunft bekannt. Doch scheint er mit sich im Reinen zu sein und ein erfülltes Leben zu führen. An seinen Erkenntnissen möchte er die Versammlung teilhaben lassen und es entsteht ein Gespräch, indem immer eine Frage gestellt wird und der Kopte antwortet auf diese. Die Fragen drehen sich um existentielle Fragen wie Liebe, Erfolg und Misserfolg, Gemeinschaft, etc. – nun erfindet Paul Coelho das Rad nicht neu und um ehrlich zu sein erwischt man auch die ein oder andere abgedroschene Floskel, wie etwa, dass Routine tödlich sei. Dennoch, hat das Buch etwas an sich, dass es mich bis zum Ende mit Begeisterung lesen ließ. Sprachlich einfach und trotzdem eindringlich, werden dem Leser Tipps zur Einstellung zum Leben und zu festgefahrenen Denkweisen gegeben und der Autor beweist damit ein unheimliches Feingefühl, worauf es dem heutigen Menschen ankommt und wovon er sich verunsichern lässt. Und der ruhige, angenehme Schreibstil lässt einen innehalten und man beginnt über die Worte des Kopten nachzudenken. Dazu passen nicht nur die Kürze des Werks (Hörbuchdauer: 166min), sondern auch die Einteilung in Frage und Antwort, da man so dieses Buch immer mal wieder in die Hand nehmen kann und verschiedene Passagen erneut lesen kann. In der heutigen, beschleunigten Welt ist die Frage nach dem Sinn des Lebens und auch der Wunsch nach einem erfüllten Leben so groß wie nie zuvor. Paul Coelho gelingt es mit seinem kleinen Werk, den Alltag etwas zu entschleunigen und schöne Denkanstöße zu liefern - und dass in einem literarischen Rahmen, der mich sehr angesprochen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Schriften von Accra
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 01.02.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Die Schriften von Accra" ist mein erstes Buch von Paulo Coelho. Nachdem soviele von seinen Werken schwärmen, war ich schon seit längerer Zeit sehr neugierig auf seine Bücher. Vor kurzem habe ich mir dann "Veronika beschließt zu sterben" angesehen und dieser Film hat mich sehr beeindruckt und tief berührt.... "Die Schriften von Accra" ist mein erstes Buch von Paulo Coelho. Nachdem soviele von seinen Werken schwärmen, war ich schon seit längerer Zeit sehr neugierig auf seine Bücher. Vor kurzem habe ich mir dann "Veronika beschließt zu sterben" angesehen und dieser Film hat mich sehr beeindruckt und tief berührt. Noch ein Grund mehr für mich, endlich einmal etwas von diesem Autor zu lesen. Ich bin noch ein wenig zwiegespalten in meiner Meinung. Grundsätzlich hat Coelho einen schönen Schreibstil und meine Sammlung an Zitaten ist ordentlich gewachsen, doch leider fehlt es mir bei "Die Schriften von Accra" an einer richtigen Handlung. Im Prinzip werden hier nur Fragen von Menschen beantwortet, die kurz vor einem Krieg stehen. Quasi eine Sammlung von (spirituellen) Ansichten, wenn man so will. Wenn man ein wenig zwischen den Zeilen liest, kann man diese Ansichten durchaus auch auf sich und sein Leben anwenden und sie regen auf jeden Fall zum Nachdenken an. Zwar geht es hier auch um den Glauben, doch Coelho wird dabei nie so aufdringlich, dass man das Gefühl haben muss, dieser soll einem aufgezwungen werden, was ich sehr angenehm fand. Ich würde "Die Schriften von Accra" jetzt nicht unbedingt als Roman bezeichnen, doch lohnt es sich - meiner Meinung nach - auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen. Man lernt dabei eine Menge über sich selbst, denkt darüber nach, wie man bestimmte Sachen selbst handhabt (oder eben auch nicht), was mir sehr gut gefallen hat. Ich vermute allerdings, dass mir andere Bücher des Autors besser gefallen könnten, wenn sie tatsächlich eine richtige Handlung haben (wie zb. "Veronika beschließt zu sterben", welches ich unbedingt noch lesen möchte). Fazit: Mein erster Coelho hat mich nicht unbedingt vom Hocker gehauen, da einfach zu wenig Handlung in dieser Geschichte vorhanden war. Seine Ansichten und sein poetischer Schreibstil jedoch haben mir sehr gefallen, weswegen dieses sicher nicht mein letzter Coelho sein wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Schriften von Accra - Paulo Coelho

Die Schriften von Accra

von Paulo Coelho

(17)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Handbuch des Kriegers des Lichts - Paulo Coelho

Handbuch des Kriegers des Lichts

von Paulo Coelho

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen