orellfuessli.ch

Die stille Wut der Tante

Ein Berlin-Krimi

(2)

Die Chefsekretärin Valentina Bergh ist unglücklich mit ihrem Leben in Frankfurt. Da kommt das Angebot ihrer Tante, zu ihr nach Berlin zu ziehen, gerade recht. Als Valentina dort eintrifft, findet sie das Haus jedoch verlassen vor. Ihre Tante ist kurz vorher gestorben. Die Polizei geht von einem natürlichen Tod aus. Doch das kann Valentina nicht glauben und ermittelt zusammen mit ihrer besten Freundin Frederike Singer eigenmächtig.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95400-682-3
Reihe Sutton Krimi
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 195/123/22 mm
Gewicht 222
Auflage 1
Buch (Paperback)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42750116
    Mordshochhaus
    von Richard Grosse
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44429842
    Cool im Pool
    von Lotte Minck
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44290490
    Tote Oma mit Schuss
    von Christiane Martini
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44264836
    Ausgeleuchtet
    von Gunnar Kunz
    (3)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 44264684
    Ein Mord und zwei Leichen
    von Alexander Bálly
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 45288692
    Kalte Havel
    von Tim Pieper
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 39522755
    Krimineller Reiseführer Berlin
    von Andrea Gerecke
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 18.90
  • 35058947
    Wüste der Toten
    von Urban Waite
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37259694
    In der Stille der Tod
    von Lieneke Dijkzeul
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 29300657
    Kölner Kulissen
    von Sascha Pranschke
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Die stille Wut der Tante
von dorli am 16.06.2016

Als der Chefsekretärin Valentina Bergh gekündigt wird, folgt sie der Einladung ihrer Tante Konstanze und kehrt Frankfurt den Rücken. In Berlin möchte Valentina einen Neuanfang wagen und ihr Hobby zum Beruf machen: Romane schreiben. Doch dann kommt alles anders als geplant, denn als Valentina in Berlin eintrifft, ist ihre... Als der Chefsekretärin Valentina Bergh gekündigt wird, folgt sie der Einladung ihrer Tante Konstanze und kehrt Frankfurt den Rücken. In Berlin möchte Valentina einen Neuanfang wagen und ihr Hobby zum Beruf machen: Romane schreiben. Doch dann kommt alles anders als geplant, denn als Valentina in Berlin eintrifft, ist ihre Tante tot! Da die Todesursache nicht eindeutig geklärt ist, hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet, bei der eine Tollwutinfektion festgestellt wird. Fremdeinwirkung wird aufgrund fehlender Hinweise ausgeschlossen, die Ermittlungen werden eingestellt. Valentina will sich mit diesem Ergebnis nicht abfinden und beginnt gemeinsam mit ihrer Freundin Frederike nachzuforschen… „Die stille Wut der Tante“ ist ein Krimi, der nicht mit atemloser Höchstspannung daherkommt, der mich aber dennoch gut unterhalten hat. Valentinas Spurensuche verläuft in sehr ruhigen Bahnen. Es gefällt mir, dass sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten bleibt und ihre Ermittlungen entsprechend laienhaft sind. Ihre manchmal etwas holperigen, nicht immer zielgerichteten Nachforschungen und spontanen Aktionen lassen das Geschehen echt und glaubwürdig wirken. Valentina und Frederike fassen mehrere mögliche Täter ins Auge, in jedem sich ungewöhnlich benehmenden Nachbarn sehen sie einen möglichen Mörder. Dadurch wird auch der Blick des Lesers in unterschiedliche Richtungen gelenkt und man kann über Täter, Tathergang und Motiv miträtseln. „Die stille Wut der Tante“ lässt sich angenehm zügig lesen und hat mir ein paar unterhaltsame Lesestunden beschert. Obwohl die Krimihandlung nur langsam in Schwung kommt, hat es Spaß gemacht, Valentina und Frederike bei ihren Ermittlungen zu begleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Krimiautorin übernimmt die Ermittlungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 12.06.2016

Ein Kriminalroman aus der Hauptstadt, bei dem lange offen ist, ob ein Verbrechen vorliegt oder nicht. Valentina Bergh krempelt ihr Leben um. Ihr neuer Chef hat sie kurzerhand vor die Tür gesetzt und ihre Beziehung war in letzter Zeit einhergehend mit der Beendigung sehr anstrengend für sie. Sie beschließt daher... Ein Kriminalroman aus der Hauptstadt, bei dem lange offen ist, ob ein Verbrechen vorliegt oder nicht. Valentina Bergh krempelt ihr Leben um. Ihr neuer Chef hat sie kurzerhand vor die Tür gesetzt und ihre Beziehung war in letzter Zeit einhergehend mit der Beendigung sehr anstrengend für sie. Sie beschließt daher in Berlin bei ihrer Tante Konstanze einen Neustart als Krimiautorin zu wagen. Bei ihrem Eintreffen erwartet Valentina allerdings eine böse Überraschung, ihre Tante ist sehr plötzlich verstorben. Nachdem sie den ersten Schock überwunden hat, ergeben sich für sie zunehmend Ungereimtheiten bezüglich des plötzlichen Todes ihrer Tante. Sind dies lediglich Gedanken einer angehenden Krimiautorin oder wurde Konstanze sogar bewusst getötet? Valentina beschließt, der Sache nachzugehen... Die Idee zur Geschichte ist von Isabella Bach gut konzipiert. Ihr Schreibstil gefällt mir gut und er lässt sich flüssig lesen. Viele Kapitel geben dem Buch häufige Perspektivwechsel und ein wenig Tempo. Was mir leider ein wenig gefehlt hat war die Spannung. Im zweiten Teil des Buches wird diese mit den beginnenden Recherchen aufgebaut, aber das Buch hat dadurch gerade in der ersten Hälfte einige Längen. Ich persönlich wurde auch mit der Hauptprotagonistin nicht ganz warm, was aber lediglich eine persönliche Einschätzung darstellt. Aus meiner Sicht deutlich interessanter gestalteten sich die Protagonisten der zweiten Reihe, wie der behinderte Sohn einer Nachbarin Yogi oder der Apotheker Herr Blank, der ansatzweise im Berliner Slang redete. Könnte für einen regionalen Krimi aus meiner Sicht durchaus noch ein wenig mehr eingebaut werden. Das Ende war spannend und in der Auflösung verständlich und nachvoll-ziehbar. Insgesamt handelt es sich bei "Die stille Wut der Tante" aus meiner Sicht nur bedingt um einen Kriminalroman, da die Ermittlungs-tätigkeiten nur sehr schleppend angegangen werden und somit der Spannungmoment ein wenig zu kurz kommt. Ich bewerte das Buch mit 3 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die stille Wut der Tante - Isabella Bach

Die stille Wut der Tante

von Isabella Bach

(2)
Buch (Paperback)
Fr. 13.90
+
=
Hippokrates in der Hölle - Michel Cymes

Hippokrates in der Hölle

von Michel Cymes

(1)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 27.90
+
=

für

Fr. 41.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale