orellfuessli.ch

Die Täuferin

Der Bund der Freiheit. Historischer Roman

(12)
AUFTAKT EINER FULMINANTEN HISTORISCHEN SAGA IN DER TRADITION VON KEN FOLLETT UND NOAH GORDON
Böhmen, am Beginn der Reformation. Kristina ist noch ein Kind, als ihre Eltern auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Sie seien Ketzer, so das Urteil, Feinde der katholischen Kirche. Weil sie daran glaubten, dass jeder Mensch das Recht hat, Lesen zu lernen. Jahre später will Kristina ihr Werk fortführen. Mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter macht sie sich auf die gefährliche Reise nach Deutschland, um Verbündete in Mainz und Würzburg zu unterstützen. Doch unterwegs lauern nicht nur Ketzerjäger, sondern auch der Krieg. Bald liegt Kristinas Schicksal in der Hand eines einzigen Mannes: des hitzköpfigen Bauernkriegers Lud.
Rezension
"Erstklassiger Auftakt zu einer historischen Saga, deren Sog sich kein Leser zu entziehen vermag. Unbedingtes Muss!" Frankfurter Stadtkurier
"Worte, die die Welt verändern, verpackt in einem grossen historischen Roman. Für alle Fans des Genres eine wahre Freude." Brigitte, Nr. 13 / 2015
"So spannend wurden die Irrungen und Wirrungen der deutschen Geschichte selten dargestellt." Nürnberger Nachrichten
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 704, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 12.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732505982
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 18.433
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45865254
    Der Leuchtturm auf den Klippen
    von Marie Lamballe
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47938314
    Der Bauernkrieger
    von Jeremiah Pearson
    eBook
    Fr. 20.50
  • 71133368
    Die Sehnsucht der Nonne
    von Susan Hastings
    (4)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 35379364
    Die Burg der Könige
    von Oliver Pötzsch
    (33)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44401750
    Die vatikanische Prinzessin
    von Christopher W. Gortner
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (61)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 20423495
    Das Hexen-Amulett
    von Susannah Kells
    eBook
    Fr. 10.50
  • 45069816
    Das Mädchen aus Apulien
    von Iny Lorentz
    eBook
    Fr. 21.50
  • 35301774
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (61)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 38238063
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (29)
    eBook
    Fr. 10.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Grandioser Auftakt einer neuen Histo-Reihe“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

"In unserer Welt, Lud, hat Liebe nichts verloren. Unser Handwerk ist der Krieg."

Für Kristina sind Bücher Schätze. Sie hatte nie von ihrem Traum abgelassen , eines Tages selber zu schreiben, zu drucken und andere mit ihren Schriften zu erreichen. Nun würde sie alles daran setzen, diesen Traum wahr zu machen. Selbst wenn es sie das
"In unserer Welt, Lud, hat Liebe nichts verloren. Unser Handwerk ist der Krieg."

Für Kristina sind Bücher Schätze. Sie hatte nie von ihrem Traum abgelassen , eines Tages selber zu schreiben, zu drucken und andere mit ihren Schriften zu erreichen. Nun würde sie alles daran setzen, diesen Traum wahr zu machen. Selbst wenn es sie das Leben kosten soll. Begeben Sie sich mit Kristina auf die gefährliche Reise entgegen der Kirchen welche ihre Mission verhindern wollen: Das Ziel, dass alle Menschen Zugang zu Büchern haben. Sie und ihre Gefährten müssen sich aber nicht nur gegen Ketzerjäger behaupten sondern sich auch durch den Krieg an den Fronten und die Pest behaupten. Dann liegt Kristinas Schicksal plötzlich in der Hand des Bauernkriegers Lud....

Ich las schon länger keinen historischen Roman mehr, der mich von der ersten Seite an so sehr fesselte. Ich klebte regelrecht an dem Roman und konnte es kaum erwarten, wie die Geschichte weitergeht. Nun beginnt das wohl recht lange Warten auf Teil 2! Unbedingt lesen!
Für alle Fans von Ken Follett und Noah Gordon.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20422862
    Das letzte Königreich / Uhtred-Saga Bd.1
    von Bernard Cornwell
    (41)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (120)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 23509101
    Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    von Ken Follett
    (145)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 24268652
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (31)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 24604914
    Die Pfeiler der Macht
    von Ken Follett
    (37)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35379364
    Die Burg der Könige
    von Oliver Pötzsch
    (33)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35427581
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (78)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 37905880
    Der Medicus von Heidelberg
    von Wolf Serno
    eBook
    Fr. 12.50
  • 39308788
    Die Frauen der Tafelrunde
    von Kylie Fitzpatrick
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40002446
    Die Stadtärztin
    von Ursula Niehaus
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40931275
    Die Beutelschneiderin
    von Helga Glaesener
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40942310
    1815 - Blutfrieden / Henriette Bd.2
    von Sabine Ebert
    (5)
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
5
0
0
0

Worte, die die Welt verändern
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 08.05.2015

Mit gerade mal 12 Jahren muss Kristina miterleben, wie ihre Eltern und ihre Schwester auf dem Scheiterhaufen wegen ihres Glaubens von der katholischen Kirche verbrannt werden. Ihr selbst bleibt dieses Schicksal erspart, findet sich aber kurz nach der Hinrichtung in einem Kloster wieder. Dort lernt sie Schwester Hannah kennen.... Mit gerade mal 12 Jahren muss Kristina miterleben, wie ihre Eltern und ihre Schwester auf dem Scheiterhaufen wegen ihres Glaubens von der katholischen Kirche verbrannt werden. Ihr selbst bleibt dieses Schicksal erspart, findet sich aber kurz nach der Hinrichtung in einem Kloster wieder. Dort lernt sie Schwester Hannah kennen. Zusammen mit ihr, flieht sie nach Kunwald. Denn dort können Täufer ohne Sorge leben und arbeiten. Fünf Jahre später heiratet Kristina den ehemaligen Priester und Reformator Berthold und zieht gemeinsam mit ihm und 5 anderen in die Welt hinaus, um ihren Glauben und ihre Überzeugung unter die Menschen zu bringen. Doch schon bald stößt die kleine Gemeinschaft auf ein Schlachtfeld. Deutschland, 1517. Der 28jährige Lud aus Giebelstadt zieht mit seinem Ritter Dietrich und 12 weiteren Giebelstädtern in den Krieg. Lud dient unter Ritter Dietrich als Sergeant und versucht alles, um die Jungen wieder lebend nach Hause zu bekommen. Doch dann trifft der Trupp auf die türkischen Kämpfer und Lud sieht sich einer schweren Aufgabe gegenüber stehen. Der erste Band der geplanten Trilogie gliedert sich vor allem in zwei Handlungsstränge. Auf der einen Seite lernt man Kristina und die Täufer aus Kunwald kennen. Mit ihnen zusammen reist man von Kunwald gen Mainz, doch dabei trifft man unterwegs auf das Schlachtfeld, in dem auch Lud und die Seinen gerade einen Kampf um Leben und Tod austragen. Im zweiten Strang begleitet man Lud von Giebelstadt in den Krieg. Durch die jeweilige Perspektive, lernt man die beiden Hauptprotagonisten sehr gut kennen. Ihre Ängste, Nöte, Gefühle, aber auch Übelregungen und Zweifel werden dem Leser nahe gebracht und regen zum Denken an. Auch wenn die Geschichte etwas komplex ist, so kann man ihr doch einfach folgen. Jedes Kapitel wurde mit dem Namen desjenigen überschrieben, um den es in dem Abschnitt gerade geht. So kann man die Stränge leicht auseinander halten. Natürlich gibt es viele Überschneidungen, vor allem, nachdem Kristina und Lud aufeinandertreffen. Jedoch waren diese Wiederholungen keinesfalls langweilig, da sie von den Personen unterschiedlich wahrgenommen und bewertet wurden. Gerade im Kampf wurde so eine Schlachtszene mal aus der Sicht eines Kämpfers, mal aus der Sicht einer unbeteiligten Dritten beschrieben und man konnte sich als Leser ein umfassendes Bild machen. Sämtliche Personen – und es sind nicht gerade wenige – wie man nach einem Blick auf das Personenregister gleich zu Beginn des Buches sofort erkennen kann, wurde ein eigener Charakter zugewiesen. Keiner ist makellos, jeder hat seine Eigenschaften, Schwächen oder Launen. Man kann sie daher sehr gut im laufenden Text voneinander unterscheiden. Die Geschichte ist spannend und mitreißend erzählt, aber wie auch im wahren Leben, gibt es Momente, in denen Ruhe herrscht und es Zeit zum Innehalten und Nachdenken gibt. Der Autor schafft es, nicht die Figuren lebensnah zu gestalten, sondern auch das Leben drumherum. Das Ende der Geschichte kommt viel zu schnell und lässt noch etliche Fragen offen, so dass man auf eine baldige Fortsetzung hofft. Der Schreibstil von Jeremiah Pearson ist flüssig, spannend und sehr gut zu lesen. Die Wiederholungen ergeben durchaus einen Sinn, da der Autor damit dem Leser seine Geschichte näher bringen will und auch die Werte und Ideologien der Figuren unterstreichen möchte. Vorne wie hinten finden sich zwei farbige Karten zu Deutschland und Würzburg im Jahr 1517, auf denen man die Wege der Protagonisten verfolgen kann. Größtenteils brauchte ich diese Karten jedoch nicht, da der Autor die Umgebung und Wege sehr bildhaft und detailliert beschrieben hat, ohne dabei ermüdend oder langweilig zu werden. Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe um die Täuferin Kristina und den Sergeanten Lud.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lesen lernen? - 1517 eine Entscheidung zwischen Leben und Tod
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2015

Böhmen, 1517. Wir befinden uns in einer Zeit, in der mit der Erfindung der Druckerpresse ein großer Wandel in der Welt ansteht. Kristina muss miterleben, wie ihre Eltern auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Sie haben sich dafür eingesetzt, dass alle das Recht haben, lesen zu lernen. Dafür wurden sie... Böhmen, 1517. Wir befinden uns in einer Zeit, in der mit der Erfindung der Druckerpresse ein großer Wandel in der Welt ansteht. Kristina muss miterleben, wie ihre Eltern auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Sie haben sich dafür eingesetzt, dass alle das Recht haben, lesen zu lernen. Dafür wurden sie als Ketzer verurteilt – für uns heute unvorstellbar. Doch Kristina gibt nicht auf: Sie beginnt, das Werk der Eltern fortzuführen –trotz aller Gefahren. Sie macht sich auf den Weg nach Mainz zu weiteren Verbündeten, den sogenannten „Täufern“. Kristina ist bereit, als starke Frau ihren Weg zu gehen und für ihre Ideale zu kämpfen. Eines Tages jedoch liegt ihr Schicksal in der Hand des Bauernkriegers Lud ... Jeremiah Pearson gelingt es, mit „Die Täuferin“ den Auftakt zu einer packenden Trilogie zu schreiben. Mit der Erfindung des Buchdrucks durch den Mainzer Johannes Gutenberg konnten plötzlich Flugblätter verbreitet und Informationen vielen zugänglich gemacht werden. Lesen lernen war kein Privileg des Klerus‘ oder der oberen Klassen mehr. Die Menschen erhielten dadurch ein neues Selbstbewusstsein. Die sogenannten „Täufer“ hatten es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen klar zu machen, dass alle vor Gott gleich sind und ein Recht auf Wissen haben. Dies wurde vor allem von Kirche und Obrigkeit nicht gern gesehen, die um ihre Deutungsmacht über das Wort Gottes und damit um ihre Macht über das gesellschaftliche Leben fürchteten. Verurteilungen als Ketzer, Verfolgungen und Folter all jener, die sich der alten Doktrin widersetzten, waren die Folge. Jeremiah Pearsons Roman ist nicht nur ein historischer Roman, sondern auch ein Appell an die Freiheit des Geistes und des Wissens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ganz viel Geschichte erwartet den Leser hier, aber unterhaltsam verpackt und sehr gut zu lesen. Spielt während der interessanten Zeit der beginnenden Aufklärung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Täuferin - Jeremiah Pearson

Die Täuferin

von Jeremiah Pearson

(12)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Die Ketzer - Jeremiah Pearson

Die Ketzer

von Jeremiah Pearson

eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 25.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen