orellfuessli.ch

Die Walfängerin

Historischer Roman

(11)

Eine Frau und das wilde Meer...
Sylt im 18. Jahrhundert: Die junge Maren lebt als Tochter eines Fischers in Rantum. Ihre Zukunft liegt klar vor ihr: Sie wird Thies Heinen heiraten, mit dem sie aufgewachsen ist. Doch plötzlich hält der mächtigste Mann der Insel um ihre Hand an: Kapitän Rune Boys. Maren wagt das Undenkbare. Sie lehnt ab. Als ihre Familie jedoch nach einem Sturm finanziell ruiniert ist, muss sie ausgerechnet Boys um Hilfe bitten. Er macht ihr einen ungeheuerlichen Vorschlag: Sie soll mit ihm auf Walfang gehen, danach seien alle Schulden beglichen.
Eine grosse, schicksalhafte Liebesgeschichte vor historischer Sylt-Kulisse. Von einer Meisterin des historischen Romans.

Portrait
Ines Thorn wurde 1964 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin studierte sie Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.
Im Verlag Rütten & Loening sind ausserdem „Ein Stern über Sylt“ und „Die Strandräuberin“ erschienen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-352-00663-0
Verlag Ruetten & Loening
Maße (L/B/H) 219/139/30 mm
Gewicht 458
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 14.824
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47826994
    Die Walfängerin
    von Ines Thorn
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2969727
    Das Mädchen mit dem Perlenohrring
    von Tracy Chevalier
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45230291
    Die Gesandten der Sonne
    von Wolf Serno
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 30571078
    Das Pestzeichen
    von Deana Zinssmeister
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42379104
    Die Feinde der Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42435609
    Herrin des Nordens
    von Martha Sophie Marcus
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37478511
    Der Heidenfürst / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 7
    von Bernard Cornwell
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 42221859
    Weil ich Layken liebe
    von Colleen Hoover
    (127)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42853952
    Die Kurärztin von Sylt
    von Gisa Pauly
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42492175
    Das Glück am Ende des Ozeans
    von Ines Thorn
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

Top
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Die junge Maren ist die Tochter eines armen Sylter Fischers und dessen Frau. Doch das Mädchen ist aufgeweckt und weiß ganz genau, was sie will. So ist es für sie nur verständlich, dass sie den jungen, aber armen Thieß heiraten wird. Die beiden wissen, dass es nicht leicht werden... Die junge Maren ist die Tochter eines armen Sylter Fischers und dessen Frau. Doch das Mädchen ist aufgeweckt und weiß ganz genau, was sie will. So ist es für sie nur verständlich, dass sie den jungen, aber armen Thieß heiraten wird. Die beiden wissen, dass es nicht leicht werden wird, aber sie sind sich ihrer Liebe sicher und glauben fest daran, dass sie es schaffen werden, sich und ihren Familien ein gutes Heim zu schaffen. Das junge Glück scheint perfekt, doch nicht jeder sieht gern, dass Maren und Thieß ein Paar sind. So ist da die Grit, die ebenfalls ein Auge auf Thieß geworfen hat, jedoch noch mit einem alten Fischer verheiratet ist. Und auch Marens Eltern sehen in der Verbindung einige Probleme, besonders aus finanzieller Sicht, auch wenn sie Thieß mögen. Als bei einem Fest der hoch angesehene Walfischfängerkapitän Rune Boys um die Hand von Maren anhält, weist diese ihn vehement zurück. Gedemütigt tritt der raue Kapitän den Rückzug an. Doch als ein Unglück über Maren und ihre Familie einher fällt, muss sie Rune Boys um Hilfe bitten. Und darauf scheint der Kapitän nur gewartet zu haben, denn er zwingt das Mädchen ihre Familie und ihren Lieben auf Sylt zurück zu lassen und bei ihm auf dem Walfängerschiff als Schiffsjunge anzuheuern. Für Maren beginnt eine abenteuerliche Reise, die das Mädchen für immer verändern wird. Ich hatte das Glück dieses Buch bei einer Buchverlosung zu gewinnen und muss sagen, dass ich es einfach liebe. Es war ein Buch voller neuer Eindrücke, es gab viel zu lernen und zu entdecken. Die Schreibweise des Buches war wirklich gut, leicht verständlich sind die Worte dahin geflossen und haben mich ab der ersten Seite gefesselt. Das Buch habe ich an einem Tag gelesen und war wirklich traurig, als es zu Ende war. Zu gern hätte ich gewusst, wie es weiter geht. Maren als Protagonistin kommt zu Beginn sehr hochnäsig daher. Sie sagt alles, wie sie es denkt und tut auch alles, wie es ihr in den Sinn steht. Dabei denkt sie nur an sich und bringt nicht nur sich, sondern auch andere damit in beschämende Situationen. Dass sie so vernarrt in Thieß ist, glaubt man der Figur sofort und man muss schon schmunzeln, wenn sie sich mit Grit anlegt und ihren Thieß verteidigt. Neben ihrer aufmüpfigen Art ist sie aber eine sehr aufopferungsvolle Person, die alles für ihre Eltern tun würde. Sie tat mir außerdem sehr leid, als die Hochzeit mit Thieß verschoben werden musste, als das Unglück über die Familie hereinbricht. So etwas hat einfach niemand verdient. Trotzdem hat der Leser aber immer wieder das Gefühl, dass sie die eine oder andere Lehre für ihr junges Leben durchaus verdient hat, auch wenn man eigentlich Mitleid mit ihr haben müsste. Thieß hingegen als ihr Freund hat eher einen ruhigen Charakter, weiß aber, was er im Leben erreichen will. Trotzdem ist er in seiner Sache nicht so zielstrebig wie Maren und wägt die eine oder andere Situation doch ab. Er ist ein fleißiger Bursche, der sich viel um seinen Familie kümmert. Trotzdem spielt aber Geld eine große Rolle in seinem Leben und man sieht, dass er Maren freigeben würde, wenn sie sich für einen reicheren entscheiden würde. Das macht ihn als guten Partner für Maren natürlich fragwürdig und man muss doch darüber nachdenken, ob die beiden wohl jemals heiraten werden, denn oft sieht es in der Geschichte nicht danach aus. Rune Boys als weiterer Protagonist ist zu beginn ein rauer Seebär, der eine Macht auf das Dorf ausübt, die man beim Lesen regelrecht spüren kann. Selbstsicher hat er sich die Maren als seine Frau erwählt und man spürt, dass er sich seiner Sache auch sehr sicher ist. Dass er natürlich abgewiesen wird, scheint ihn fuchsteufelswild zu machen und er scheint es ab da zu genießen Maren in beschämende Situationen zu bringen, auch wenn er nicht gleich aufgibt. Als er Maren schließlich in der Hand hat und sie zwingt mit auf sein Schiff zu kommen, weiß der Leser, dass sie einiges wird erdulden müssen und man weiß nicht so recht, ob man den Mann hassen oder mögen soll. Doch auch Rune hat weiche Seiten. Trotzdem bleibt er fast über das ganze Buch ein Rätsel. Mal mag man ihn, mal will man ihn rücklings am besten erdolchen. Er ist wirklich ein ganz toller Charakter und es hat Spaß gemacht, ihn als Figur zu erleben. Das Buch möchte ich allen empfehlen, die Liebesgeschichten mit einer ordentlichen Portion Drama mögen. Es geht um Abenteuer, es geht um geschichtliche Hintergründe und die Geschichte plätschert so schön vor sich dahin, dass man sie wahrlich nicht freiwillig mehr aus der Hand legen mag. Dieser Roman hat wahrlich Suchtpotential. Er strotzt vor bildreichen Beschreibungen, Witz und doch sind auch ernsthafte Thematiken enthalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Bornhofen am 14.05.2016

Der Roman " Die Walfängerin" entführt den Leser nach Sylt ins 18. Jahrhundert. Die Fischertochter Maren ist verliebt in den Fischer Thies Heinen und beide wollen heiraten. Doch die Zeiten sind alles andere als einfach, die Menschen auf Sylt sind arm. Deshalb ist es umso bedeutsamer, dass Maren den... Der Roman " Die Walfängerin" entführt den Leser nach Sylt ins 18. Jahrhundert. Die Fischertochter Maren ist verliebt in den Fischer Thies Heinen und beide wollen heiraten. Doch die Zeiten sind alles andere als einfach, die Menschen auf Sylt sind arm. Deshalb ist es umso bedeutsamer, dass Maren den Heiratsantrag des mächtigsten Mannes der Insel ausschlägt: Kapitän Rune Boys. Als ein Sturm Maren und ihre Eltern finanziell ruiniert, muss Maren ausgerechnet Kapitän Rune Boys um Hilfe bitten... Die Autorin hat mit diesem Roman ein sehr gutes Bild der damaligen Bevölkerung von Sylt geschaffen. Man kann die Armut förmlich spüren, so wie der Wind und die Kälte, die durch die Ritzen der einfachen Häuser dringen. Am Anfang dachte ich, dass es eine typische Liebesgeschichte werden würde. Dem ist aber nicht so. Relativ schnell wird es so spannend, dass man als Leser nur so durch die Seiten fliegt und nur zwangsweise aufhören kann. Dabei nimmt die Geschichte den Leser völlig gefangen. Bis zum Schluß habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt und selbst die Beschreibungen auf See vom Walfang waren kein bischen langweilig. Obwohl man die Lösung ahnt, bleibt das Buch bis zum Schluß fesselnd. Das liegt vor allem an dem Charakter Maren, der im Laufe des Buches eine starke Wandlung durchmacht. Als Leser Ist man nicht sicher, welche Entscheidung sie als nächstes treffen wird, mehr als einmal hat sie nach ihren Gefühlen gehandelt. Auch der Kapitän Rune Boys ist interessant. Zu Anfang fand ich ihn eher unsympathisch. Seine Figur gewinnt im Laufe des Buches stark an Sympathie. Die Walfängerin ist gute historische Unterhaltung für ein paar schöne Stunden. Ein Roman, in den man abtauchen kann und den man zum Schluß mit einem Seuzfen schließt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde von der Autorin gerne noch weitere Bücher lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Walfängerin - historischer Roman mit Tradition
von Lese gerne am 10.05.2016

1763 auf Sylt: Die 17jährige Maren ist in Thies verliebt und würde ihn am liebsten gleich heiraten. Beim Biike Fest geben sie sich das Versprechen. Doch kurz vor der Hochzeit passiert ein Unglück und Maren wird von dem Kapitän Rune Boys aufgefordert als Schiffsjunge die Schulden der Familie auf... 1763 auf Sylt: Die 17jährige Maren ist in Thies verliebt und würde ihn am liebsten gleich heiraten. Beim Biike Fest geben sie sich das Versprechen. Doch kurz vor der Hochzeit passiert ein Unglück und Maren wird von dem Kapitän Rune Boys aufgefordert als Schiffsjunge die Schulden der Familie auf seinem Walfängerschiff abzuarbeiten. Rune war selbst an Maren interessiert, doch hat sie aus Liebe zu Thiess, eine Hochzeit mit ihm abgelehnt. Maren lernt das derbe und nicht ungefährliche Leben auf einem Schiff auf dem Weg nach Grönland zum Walfang kennen. Als sie ein gutes Jahr später nach Sylt zurück kommt hat sich ihr Leben und die Begebenheiten auf Sylt sehr verändert. Mir ist aufgefallen, dass der Klappentext des Buches etwas andere Inhalte hat. Gesine ist eigentlich Maren und ihr Verlobter heißt nicht Tjart sondern Thies. Der Kapitän nicht Markusson sondern Rune Boys. Auch handelt die Geschichte nicht Anfang des 19. Jahrhunderts sondern Mitte des 18. Jahrhunderts. Was das zu bedeuten hat? Vielleicht gab es die Geschichte schon mal und hier handelt es sich um eine Neuauflage mit neuem Titel? Ich weiß es nicht. Ich habe in dieser Geschichte keine rebellische Heldin erwartet, da mir diese Romane immer etwas unrealistisch vorkommen. Frauen hatten in diesen Zeiten wenig Gelegenheiten ihren Freiheitsdrang auszuleben. Viel mehr war mir wichtig das einfache Leben und die Traditionen der Insel Sylt kennenzulernen. Wie z. B. das alljährliche Bike-Rennen, das immer am 21. Februar stattfindet. Am Folgetag verlassen die Seemänner die Insel Sylt und kehren im Herbst wieder zurück. Oder auch nicht. Denn das Leben auf einem Schiff birgt auch Gefahren und ist nicht gerade bequem gewesen. Genauso wie das Leben der Fischer, die zu dieser Zeit auch nicht schwimmen konnten. Ich wusste auch nicht, dass der Name eines unehelichen Kindes damals im Taufbuch auf dem Kopf stand. Oder die Bewohner der Insel Sylt auf Strandgut wie Treibholz oder auch auf angeschwemmte Leichen angewiesen waren um von ihren Schuhen, Kleidung oder eventuellen Wertgegenständen zu leben. Mir hat dieser historische Roman sehr gut gefallen. Ich kann ihm jedem, der Interesse an Land und Leute und dem damaligen Leben hat dieses Buch empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Walfängerin

Die Walfängerin

von Ines Thorn

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
+
=
Die Bierbrauerin

Die Bierbrauerin

von Gabriele Breuer

(2)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale