orellfuessli.ch

Die Winterprinzessin

Ein unheimlicher Roman um die Brüder Grimm

(4)
Kai Meyer ist ein "Zauberweltenerfinder" FOCUS
Januar 1813. Am badischen Hof in Karlsruhe geraten die Brüder Grimm in eine bizarre Intrige. Eine Prinzessin aus Indien macht Jagd auf den neugeborenen Sohn des Herzogs - und die Grimms werden Zeugen von Mord und Erpressung.
Dezember 1812. Wie ein Flüchtiger reist der vor Moskau geschlagene Napoleon durch Europa. In tiefer Nacht macht er in Weimar Station und sucht Goethe mit einem dringenden Anliegen auf ...
Wenige Tage später reisen die Brüder Grimm an den Hof zu Karlsruhe - mit einer Empfehlung Goethes in der Tasche. Der Herzog sucht einen Lehrer für sein neugeborenes Kind. Doch in Karlsruhe stossen sie bald auf schaurige Warnungen. Wer drängt sie, von ihrem Auftrag abzulassen? Was hat es mit dem herzoglichen Sohn auf sich? Als die Brüder der Wahrheit auf den Grund gehen wollen, geraten sie selbst in tödliche Gefahr.
Portrait
Kai Meyer, Jahrgang 1969, ist Journalist und Verfasser mehrerer Drehbücher. Er sorgte mit zwei historischen Romanen für Aufsehen: DER GEISTERSEHER und DER RATTENZAUBER, kriminalistischen Schauerstücken um Schillers Tod und den Rattenfänger von Hameln. Im Taschenbuch erscheint seine "Neue Historia des Doktor Faustus." Er lebt als freier Schriftsteller bei Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 341
Erscheinungsdatum 24.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2537-9
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 188/126/41 mm
Gewicht 389
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32725694
    Solang die Welt noch schläft / Jahrhundertwind-Trilogie Bd. 1
    von Petra Durst Benning
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37823779
    Die Tochter des letzten Königs / Wales Bd. 1
    von Sabrina Qunaj
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 30571144
    Die Gebannte
    von Kai Meyer
    (2)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 15516817
    Der scharlachrote Löwe / William Marshal Bd.2
    von Elizabeth Chadwick
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42462630
    Die Winterprinzessin
    von Sandra Lessmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39238027
    Der Besuch der Kaiserin
    von Daisy Goodwin
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42492175
    Das Glück am Ende des Ozeans
    von Ines Thorn
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 35374468
    Eisweihnacht
    von Ruth Berger
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 24260071
    Das Erbe der Gräfin / Ulm-Trilogie Bd. 2
    von Silvia Stolzenburg
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 21227266
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (58)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 35.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Ein packender Roman
von Nicoles Bücherwelt am 29.12.2016

Band 2 um die Brüder Grimm Januar, im Jahr 1813: Im tiefsten Winter reisen die beiden Brüder Jacob und Wilhelm nach Karlsruhe. Mit einer Empfehlung von Goethe in der Tasche erhofft sich Wilhelm eine Anstellung am badischen Hof. Dort sucht der Herzog einen Lehrer für ein neugeborenes Kind, dem eine... Band 2 um die Brüder Grimm Januar, im Jahr 1813: Im tiefsten Winter reisen die beiden Brüder Jacob und Wilhelm nach Karlsruhe. Mit einer Empfehlung von Goethe in der Tasche erhofft sich Wilhelm eine Anstellung am badischen Hof. Dort sucht der Herzog einen Lehrer für ein neugeborenes Kind, dem eine große Zukunft vorherbestimmt ist. Doch schon bald merken die Brüder, das eine Verschwörung im Gange ist: Um das Kind ranken sich geheimnisvolle Geschichten, unheimliche Gestalten ziehen durch die Stadt auf die Suche nach einem Opfer. Können Jacob und Wilhelm der geheimnisvollen, schönen indischen Prinzessin vertrauen, die sie bereits auf ihrem Reiseweg begegnet sind? Als die beiden sich schließlich auf die Suche nach der Wahrheit machen, ahnen sie noch nicht, dass sie bald in tödlicher Gefahr schweben. Bald stellt sich nur noch eine Frage: Wem können sie wirklich vertrauen? "Etwas stimmte nicht mit ihm. Er mochte den Anschein erwecken, als sei er ein wenig verrückt, doch irgendwie zweifelte ich daran. Vielmehr schien mir, als hätte er Angst. Aber Angst wovor?" -Seite 61 Auch in Kai Meyers zweitem Roman um die Brüder Grimm wird es nochmal mysteriös und spannend. Die Geschichte spielt einige Jahre nach den Geschehnissen in Die Geisterseher. Obwohl in beiden Büchern die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm die Hauptrolle spielen und in unheimliche Fälle verwickelt werden, kann man die Romane unabhängig voneinander lesen. Die Romane haben jeweils eine in sich abgeschlossene Geschichte. Es gibt hier zwar kleine Andeutungen zu den Geschehnissen in Die Geisterseher, welche aber vom Autor kurz und ausreichend erklärt werden. Diesmal erwartet die Brüder eine unheimliche Verschwörung und rätselhafte Vorgänge. Können sie Licht ins Dunkel bringen? Wie schon im ersten Band ist die Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben, aus Sicht von Wilhelm Grimm. In den ersten Kapiteln und besonders im Prolog ist die Schreibweise wieder leicht poetisch, was aber den Flair des 19. Jahrhunderts sehr gut wiedergibt. Sehr besonders ist, dass hier auch Grimms Werke erwähnt werden, u. a. ihr erster Märchenband. "Das Knarren eine aufgerissenen Tür unterbrach ihn. Sonnenlicht zerschnitt die Dunkelheit, blendete mich. Instinktiv sprang ich zwei Schritte zurück, erwartete mit dem Rücken zur Wand einen Angriff." - Seite 236 Mein Fazit: Ein packender Roman, dessen Mischung aus Historischem und Mystery-Krimi sehr gut gelungen ist. Schon anfangs geht es sehr spannend los mit einem rätselhaften Prolog. Der Schreibstil ist locker, die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Bis auf einer kleinen Länge im Mittelteil bleibt die Handlung rasant, geheimnisvoll und hält einige Überraschungen bereit. Es ist hier unheimlich interessant zu verfolgen, wie sich schließlich die einzelnen Fäden der Geschichte zusammenfügen. Ich vergebe hierfür 4,5 Sterne, sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie der erste Teil einfach nur klasse!!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2012
Bewertet: Hörbuch (CD)

Die Fortsetzung von "Die Geisterseher" ist eins der wenigen Hörspiele, die gleich in der Eröffnungsszene so fesselt, daß man erst zur Ruhe kommt, wenn das ganze Hörspiel vorbei ist. Es sind nur sehr wenige Effekte eingesetzt worden - die wiederum aber richtig! Tolle Atmosphäre, tolle Sprecher, tolle Story, schlaflose Nacht!... Die Fortsetzung von "Die Geisterseher" ist eins der wenigen Hörspiele, die gleich in der Eröffnungsszene so fesselt, daß man erst zur Ruhe kommt, wenn das ganze Hörspiel vorbei ist. Es sind nur sehr wenige Effekte eingesetzt worden - die wiederum aber richtig! Tolle Atmosphäre, tolle Sprecher, tolle Story, schlaflose Nacht! ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein fantastisch-historischer Meyer, den man gelesen haben sollte
von Book-addicted am 15.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Kai Meyer ist einer meiner liebsten Autoren und da ich mich an einige seiner Bücher nicht mehr erinnern kann (da das letzte lesen schon viel zu lange her ist), habe ich beschlossen, mal wieder ein paar seiner älteren Schätzchen auszugraben. -> Cover:... -> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Kai Meyer ist einer meiner liebsten Autoren und da ich mich an einige seiner Bücher nicht mehr erinnern kann (da das letzte lesen schon viel zu lange her ist), habe ich beschlossen, mal wieder ein paar seiner älteren Schätzchen auszugraben. -> Cover: Das Cover finde ich wunderschön, auch wenn ich das Symbol auf der Vorderseite auch nach dem lesen nicht wirklich zuordnen kann. Es wurde farblich und optisch passend an "Die Geisterseher" angelehnt, den Roman, der ebenfalls von den Brüdern Grimm handelt. -> Story + Charaktere: Wie schon im Vorgänger "Die Geisterseher" dreht sich die Geschichte hier um die Brüder Grimm, es ist jedoch nicht zwangsweise das Vorwissen daraus vonnöten, um das Buch zu verstehen. Dennoch sollte man "Die Geisterseher" vorher lesen, wenn man es denn lesen möchte, da man ansonsten zu sehr gespoilert wird. Dieses Mal befinden sich die Brüder Grimm in Karlsruhe, da Wilhelm Grimm ein Angebot erhielt, welches er nicht ausschlagen konnte: er soll den Sohn Napoleons unterrichten! Doch irgendwie scheint das Angebot nicht ganz koscher, warum ist den beiden jedoch noch nicht so ganz klar... Die Geschichten um die Brüder Grimm sind ein Stück Geschichte, gepaart mit jeder Menge Fantasie. Wer keinen Wert auf 100% korrekte, historische Ausführungen legt, der könnte mit diesem Buch durchaus eine spannende Lektüre gefunden haben, denn wenn "Die Winterprinzessin" eines bietet, dann ist es eine spannende Story. Altbekannte Charaktere aus den Vorgängerbänden sind ebenfalls anzutreffen, worüber ich mich ehrlich gesagt sehr gefreut habe. Auch wenn Goethe stets ein wenig merkwürdig anmutet, so ist er doch ein interessanter Zeitgenosse, den vermutlich viele von uns gerne kennengelernt hätten. Auch Jade, die Prinzessin, der die beiden Brüder begegnen, ist eine faszinierende, wenn auch etwas merkwürdige Persönlichkeit, die man gerade zu Beginn nicht recht einzuschätzen weiß. Jacob und Wilhelm Grimm zeigen sich in gewohnt Brüderlichem Zwist mit spielerischen Neckereien - und sind damit absolut sympathische Zeitgenossen, auch, wenn einem Wilhelm Grimm stets etwas näher ist. Was die Story angeht, so erhalten wir nicht nur die oben erwähnte Spannung, sondern auch historische Einflüsse, die durchaus auf wahren Tatsachen beruhen - dies ist im Nachwort nachzulesen, was ich persönlich immer ganz gerne tue, denn man erhält eine Menge Fakten zum Roman. -> Schreibstil: Geschrieben und erzählt aus der Sicht des Wilhelm Grimm, ein Grund, weswegen einem als Leser dieser Bruder wohl derjenige ist, der einem näher ist. Ein bildhafter und fesselnder Schreibstil macht die Lektüre zu einem Buch, welches man kaum noch aus der Hand legen mag. Gefällt! -> Gesamt: Insgesamt war ich von "Die Winterprinzessin" sehr angetan, sie gefiel mir fast sogar ein klein wenig besser, als der Geisterseher, auch, wenn ich nicht recht sagen kann, woran das liegt. Spannende Story, bildhafte Beschreibungen, interessante Charaktere und historische Elemente machen "Die Winterprinzessin" zu einem lesenswerten Roman, den man gerne noch ein zweites Mal in die Hand nimmt. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Winterprinzessin

Die Winterprinzessin

von Kai Meyer

(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=
Der Winter der schwarzen Rosen

Der Winter der schwarzen Rosen

von Nina Blazon

(33)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 37.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale