orellfuessli.ch

Ebelle. Das Spiel aller Spiele

(8)
**Wenn man sich plötzlich in seinem Lieblingscomputerspiel wiederfindet…**
Eleanor ist anders als die Mädchen an ihrer Schule. Während jene shoppen gehen, hockt sie als leidenschaftliche Gamerin zu Hause und spielt bis tief in die Nacht heroische Online-Spiele. Bis eines Tages das Unmögliche wahr wird und sie im neuesten Trendgame »Ebelle« aufwacht. Ohne Waffe und in Schuluniform muss sie sich von Null auf ein Überleben sichern, Aufgaben erfüllen und vor allem einen Weg zurück in die Realität finden. Gar nicht so leicht, wenn man sich in einem mittelalterlichen Reich befindet, das kurz vor einem Krieg steht und in dem man noch nie etwas von heissen Duschen oder Smartphones gehört hat. Aber Eleanor ist eine gute Spielerin. Sie lernt die richtigen Leute kennen, schlägt sich durch und gewinnt sogar das Herz eines entscheidenden Kämpfers. Währenddessen braut sich über Ebelle ein Unheil zusammen, das nur sie aufhalten kann…
//Textauszug:
»Vitia el méra«, flüsterte ich leise, aber das hier waren nicht meine Götter und dieser Ort nicht meine Welt. Ein erdrückendes Gefühl der Einsamkeit überrollte mich wie eine eisige Flutwelle, während Zweifel in mir hochstiegen. Was, wenn ich mich irrte? Was, wenn es keinen grösseren Plan gab, dem ich folgen musste, um nach Hause zu kommen, dann wäre ich hier allein. Allein und in Ebelle verschollen.//
Portrait
Antonia Anders lebt bei ihrer Familie in einer bayerischen Kleinstadt. Das Schreiben faszinierte sie schon von Kindesbeinen an und entwickelte sich zu einer ausgeprägten Leidenschaft für das Fantasy-Genre, ganz egal, ob als Film, Buch oder Spiel. Wenn sie gerade einmal Stift und Notizbuch beiseitelegt, spielt sie gerne Querflöte oder Klavier – oder Online-Rollenspiele.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 422, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 05.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646602401
Verlag Carlsen
eBook
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44881641
    Geteiltes Blut dot Com (Geteiltes Blut 1)
    von Alexa Coletta
    (17)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44881646
    Chaoskuss (Die Chaos-Reihe 1)
    von Teresa Sporrer
    (15)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44880956
    Forbidden Touch 1: Sieben Sekunden
    von Kerstin Ruhkieck
    (15)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44881636
    Calliope Isle. Der siebte Sommer
    von Marie Menke
    (8)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44881639
    Heaven 2: Wohin wir auch gehen
    von Sarah Stankewitz
    eBook
    Fr. 4.50
  • 62245270
    School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 44881640
    Wohin der Sommer uns trägt
    von Tanja Voosen
    (10)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44881647
    Being Beastly. Der Fluch der Schönheit (Märchenadaption von »Die Schöne und das Biest«)
    von Jennifer Alice Jager
    (27)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43805607
    Seductio
    von Regina Meissner
    (21)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43812566
    Die Zeitrausch-Trilogie: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Kim Kestner
    (3)
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
1
0

Wenn eine Online Welt, plötzlich zu deinem Zuhause wird....
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 09.07.2016

Kurzbeschreibung Was wäre wenn..... Diese Frage muss sich Eleanor Winfield stellen und das nicht auf Bezug mit ihrem Dad und seiner neue Flamme Chynthia, die Kunst liebt. Denn Eleanor ist es gewohnt eigentlich ihre Ruhe zu haben mit ihrem PC. Denn seit der Trennung ihrer Eltern und dem neuen Wohnort, ist... Kurzbeschreibung Was wäre wenn..... Diese Frage muss sich Eleanor Winfield stellen und das nicht auf Bezug mit ihrem Dad und seiner neue Flamme Chynthia, die Kunst liebt. Denn Eleanor ist es gewohnt eigentlich ihre Ruhe zu haben mit ihrem PC. Denn seit der Trennung ihrer Eltern und dem neuen Wohnort, ist Eleanor ein Außenseiter. Erstens weil sie sagt was sie denkt und zweitens weil sie in den Augen ihrer Mitschüler ein Nerd ist. Denn Elle wie sie mit Spitznamen heißt, liebt es Online Games zu spielen und besonders das neue Spiel ,,Ebelle'' hat es ihr angetan. Was sie aber zu dem Zeitpunkt nicht ahnt ist, dass dieses Spiel sehr viel mehr Einfluss auf ihre Zukunft nehmen wird als nur gespielt zu werden. Denn noch ehe es sie Elle versieht, ist sie nicht nur Teil des Spiels, sondern auch mitten drin gelandet. Die Frage ist nur wie soll sie zurück Nachhause kommen und noch viel wichtiger, wie soll sie die nächsten Level überstehen... Cover Das Cover ist für mich passend gestaltet mit dem jungen Mädchen, das für mich fragend in die Zukunft blickt. Passend mit dem Hintergrund. Schreibstil Die Autorin Antonia Anders hat hier eine tolle Story erschaffen die mich sehr schnell in den Bann gezogen hat. Zum einen weil ich selbst sehr gerne Online Games spiele und zum zweiten die Idee, was Elle hier erlebt. Klasse umgesetzt und auch für mich Bildhaft vorstellbar. Meinung Wenn eine Online Welt, plötzlich zu deinem Zuhause wird.... Dann sind wir bei der 17- Jährigen Eleanor Winfield die mit ihrem Dad in Edinburgh lebt wo er auch in einem Elektrofachmarkt arbeitet. Elle wie Eleanor mit Spitznamen heißt ist froh wenn sie ihre Ruhe beim Online Gaming hat und kann dabei super abschalten. Warum Elle lieber vor dem PC sitzt als mit ihren Freunden was zu unternehmen? Nun ja, seit ihre Eltern sich vor ein paar Jahren getrennt haben, hat Elle versucht in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen und leider hat das nicht so geklappt. Denn Elle sagt was sie denkt, und meint das auch meist nicht böse. Allerdings ist sie ein Außenseiter und alle Versuche in der Gruppe Fuß zu fassen, scheiterten schon bei den ersten Versuchen kläglich. Nun ist aber Elle eine Kämpferin und versucht ihr neuestes Spiel Ebelle zum Laufen zu bringen. Dieser Versuch wird aber seitens ihres Vaters unterbrochen der sie zu einer polynesischen Kunstaustellung überredet, wo seine neue Freundin Cynthiahin möchte. Elle ist nicht begeistert und vergisst ihren PC auszuschalten, was ja jedem schon mal passieren kann. Verwunderlich ist auch nicht, das sich Elle bei der Ausstellung extrem langweilt. Sondern... und jetzt kommt es! ;) Das seltsame an der Sache ist, als sie nachhause kommt, steht auf ihrem PC etwas. Error.... und genau das wird immer greller, bis Elle mitten im Nirgendwo aufwacht auf einem grünen Landfleck. Ratlos und ziemlich geschockt macht sich Elle auf, nachdem sie einen seltsamen Vogel entdeckt und schon relativ schnell wird ihr klar, dass sie diesen Vogel nur aus einem bestimmten Ort kennt und zwar aus ihrem Online Spiel. Auf der einen Seite freut sie sich und auf der anderen Seite stellt sie sich auch die Frage, wie sie am besten zurückkommt und das lebend. Als erstes denkt Elle praktisch und das gefällt mir, denn sie weiß das da alles jammern nichts bringen würde. Und Sie macht sich auf, nachdem sie ihre Schuluniform mit einem einfachen Leinenkleid getauscht hat. Denn sie will in die nächste Stadt. Auf dem Weg, trifft sie nicht nur auf einen jungen Mann von Adel, der ihr für einen Kurierauftrag die passende Währung anbietet, sondern auch noch auf Pilger und vieles mehr. Elle nimmt den Auftrag an, da sie ansonsten weder Essen nach sonst etwas hat und versucht zu den Torrs zu kommen. Was sie dabei nicht ahnt ist, das sie nicht nur verschiedene Aufträge erfüllen muss, sondern das sie auch lernt, das es Freunde gibt, die man kennenlernt und die sich gegenseitig helfen. Und auch auf einen jungen Mann trifft, der sie nicht nur zur Weißglut treibt... Aber dazu mehr wenn ihr den Weg von Elle mitverfolgt. ;) Ich liebe die Idee und ich muss sagen Elle ist nicht nur taff, sondern hat auch die ein oder andere rettende Idee und bleibt sich dabei immer selbst treu. Fazit Absolut gelungen umgesetzt und ich bin begeistert! Abenteuerlich und magisch wird Elle durch ein mittelalterliches Reich geführt, in dem sie nicht nur neue Aufgaben bewältigen muss, sondern gleichzeitig auf Freunde und auch Feinde trifft. 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn aus Spiel plötzlich Ernst wird
von Sonjalein1985 am 29.05.2016

Inhalt: Die Schülerin Eleanor ist eine leidenschaftliche Gamerin. Ganze Nächte kann sie mit dem neusten Online-Game „Ebelle“ verbringen. Bis sie schließlich selbst in Ebelle aufwacht. Allein und auf sich gestellt muss sie sich einer mittelalterlichen Realität stellen. Zum Glück findet sie schnell neue Freunde und verschenkt sogar ihr Herz.... Inhalt: Die Schülerin Eleanor ist eine leidenschaftliche Gamerin. Ganze Nächte kann sie mit dem neusten Online-Game „Ebelle“ verbringen. Bis sie schließlich selbst in Ebelle aufwacht. Allein und auf sich gestellt muss sie sich einer mittelalterlichen Realität stellen. Zum Glück findet sie schnell neue Freunde und verschenkt sogar ihr Herz. Aber wie kann sie wieder nach Hause kommen? Und dann taucht eine neue Gefahr am Horizont auf. Meinung: Ich mag Bücher, in denen aus Spiel Ernst wird, sehr gerne. Hier ist es die 17-jährige Elle, die sich in einer ihr völlig fremden Welt zurecht finden muss. In Ebelle herrschen ganz andere Sitten und Gebräuche und von Strom und fließendem Wasser hat man hier auch noch nie was gehört. Elle ist ein ganz normales Mädchen, findet sich jedoch in der neuen Welt beeindruckend schnell zurecht und beweißt bald Mut und Willenskraft. Ich mochte sie sehr gerne. Sie ist einerseits herrlich normal und wunderbar schlagfertig und andererseits eben auch sehr mutig. Die Welt von Ebelle erinnert stark ans Mittelalter, was die ganze Sache nicht gerade einfacher macht. Ich stelle es mir zumindest sehr schwer vor, ohne unsere Errungenschaften (oder Toiletten) auszukommen. Die Geschichte an sich und die anderen Figuren in diesem Buch haben mir auf jeden Fall alle sehr gut gefallen. Ausserdem gefällt mir, dass das Buch in sich abgeschlossen ist. Ich weiß nicht, ob noch ein Teil erscheint, aber mit diesem Ende bin ich auf jeden Fall schon mal sehr zufrieden. Alles in allem hat das Buch seine fünf Sterne wohl verdient. Es ist ein wunderbares Jugendbuch, mit einem interessanten Grundthema, Spannung, Action und Romantik. Eben sehr zu empfehlen. Fazit: Gutes Jugendbuch, das alles hat, was man sich nur wünschen kann. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr gutes Debüt
von Manja Teichner aus Krefeld am 25.05.2016

Kurzbeschreibung **Wenn man sich plötzlich in seinem Lieblingscomputerspiel wiederfindet…** Eleanor ist anders als die Mädchen an ihrer Schule. Während jene shoppen gehen, hockt sie als leidenschaftliche Gamerin zu Hause und spielt bis tief in die Nacht heroische Online-Spiele. Bis eines Tages das Unmögliche wahr wird und sie im neuesten Trendgame »Ebelle«... Kurzbeschreibung **Wenn man sich plötzlich in seinem Lieblingscomputerspiel wiederfindet…** Eleanor ist anders als die Mädchen an ihrer Schule. Während jene shoppen gehen, hockt sie als leidenschaftliche Gamerin zu Hause und spielt bis tief in die Nacht heroische Online-Spiele. Bis eines Tages das Unmögliche wahr wird und sie im neuesten Trendgame »Ebelle« aufwacht. Ohne Waffe und in Schuluniform muss sie sich von Null auf ein Überleben sichern, Aufgaben erfüllen und vor allem einen Weg zurück in die Realität finden. Gar nicht so leicht, wenn man sich in einem mittelalterlichen Reich befindet, das kurz vor einem Krieg steht und in dem man noch nie etwas von heißen Duschen oder Smartphones gehört hat. Aber Eleanor ist eine gute Spielerin. Sie lernt die richtigen Leute kennen, schlägt sich durch und gewinnt sogar das Herz eines entscheidenden Kämpfers. Währenddessen braut sich über Ebelle ein Unheil zusammen, das nur sie aufhalten kann… (Quelle: Impress) Meine Meinung Der Roman „Ebelle. Das Spiel aller Spiele“ stammt von der Autorin Antonia Anders. Es ist das Debüt der Autorin und durch den sehr ansprechend klingenden Klappentext war ich hier wirklich neugierig auf den Inhalt der Geschichte. Eleanor ist ein junges Mädchen das Computerspiele über alles liebt. Sie spielt so auch das Spiel „Ebelle“ und ehe sie sich versieht ist sie selbst plötzlich mitten im Spiel drin. Ab da verändert sich Eleanors Leben komplett. Schön fand ich das Eleanor, die zu Beginn erst eher zurückhaltend wirkte und sich eher zurückgezogen hat, immer mehr über sich hinauswächst, sich verändert. Diese Veränderungen sind nachvollziehbar geschildert, man kann sie verstehen. Eleanor lernt ihr Wissen einzusetzen und Gefahren zu überwinden. Auch die anderen Charaktere, wie Isena, die ich ziemlich mysteriös und geheimnisvoll empfand, oder auch Fianna, die jüngere Schwester von Isena, die irgendwie vertrauenswürdig wirkte, sind der Autorin gut gelungen. Sie sind gut gezeichnet, ihre Handlungen sind ebenso nachvollziehbar. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen. Man wird mitgerissen und durch die bildhaften Beschreibungen wird alles vorstellbar. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Eleanor. Antonia Anders hat hierbei die Ich-Perspektive verwendet, wodurch man Eleanor noch viel besser kennenlernt und ihre Gedanken besser nachvollziehen kann. Die Handlung ist spannend. Die geschaffene Welt hat mir sehr gut gefallen. Sie ist wirklich richtig gut gestaltet, man ist als Leser immer dabei. Ab und an tauchen Wendungen auf, die der gesamten Geschichte neue Impulse verleihen, ihr eine neue Richtung geben. Leider aber gibt es zwischenzeitlich ein paar Längen, wo es etwas zäh und langwierig wird. Diese Stellen werden aber durch mitreißende Passagen abgelöst, wo man mit fiebern kann. Zum Ende hin zieht die Spannungskurve nochmals an. Alles gipfelt dann in einem Showdown, der sehr emotional ist. Das eigentliche Ende ist dann etwas anders als erwartet. Es passt aber sehr gut zur Geschichte und macht diese rund. Fazit Alles in Allem kann ich sagen hat Antonia Anders mit „Ebelle. Das Spiel aller Spiele“ ein sehr gutes Debüt geschrieben. Die vorstellbar beschriebenen Charaktere, der leicht lesbare mitreißende Stil der Autorin und eine Handlung, die bis auf ein paar kleinere Längen doch spannend ist und in einer vorstellbar beschriebenen Welt spielt, haben mich hier sehr gut unterhalten können. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ebelle. Das Spiel aller Spiele

Ebelle. Das Spiel aller Spiele

von Antonia Anders

(8)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Feuerphönix / Die Phönix-Saga Bd. 1

Feuerphönix / Die Phönix-Saga Bd. 1

von Julia Zieschang

(16)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen