orellfuessli.ch

Ein wenig Leben

(gekürzte Lesung)

(100)
Ein wenig Leben handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Wie in ein schwarzes Loch werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. Ein wenig Leben ist zugleich realistischer Roman und Märchen – ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Erlösung. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.
Ein unvergleichlich mutiger und erschütternder Roman über Freundschaft als wahre Liebe – und die Frage, ob sie uns retten kann.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Torben Kessler
Anzahl Dateien 474
Erscheinungsdatum 30.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844915860
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 2024 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 2024 Minuten, 1755.77 MB
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Spartarif / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
im Spartarif kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 29.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47975511
    Die Terranauten
    von T.C. Boyle
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 20.90
  • 53526395
    Im Schatten das Licht (Gekürzte Lesung)
    von Jojo Moyes
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 17.90
  • 45652328
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid (Ungekürzte Lesung)
    von Fredrik Backman
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 27.90
  • 56038359
    Meine geniale Freundin
    von Elena Ferrante
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 17.90
  • 48779556
    Elefant
    von Martin Suter
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 22.90
  • 42800349
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (152)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 10.90
  • 47584545
    Bridget Jones' Baby
    von Helen Fielding
    (18)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 12.90
  • 44191284
    Die Gerechten
    von Albert Camus
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 14.90
  • 41839789
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 27.90
  • 43737244
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd.2
    von Ken Follett
    (69)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4554792
    Was ich liebte
    von Siri Hustvedt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37437585
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (32)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 40655830
    Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90
  • 40666373
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 11.90
  • 41226240
    Abbitte
    von Ian McEwan
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 17.90
  • 41763371
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 43740013
    Ein untadeliger Mann
    von Jane Gardam
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 13.90
  • 43872659
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 20.90
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 47918860
    Der Club
    von Takis Würger
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 47975511
    Die Terranauten
    von T.C. Boyle
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 20.90
  • 63890881
    Und es schmilzt
    von Lize Spit
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
100 Bewertungen
Übersicht
81
11
4
2
2

Tragisch und berührend
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2017

"Ein wenig Leben" ist ein großartiges Buch. Aber ich warne Sie vor, glücklich machen wird es Sie nicht. Judes Geschichte ist tragisch und schrecklich und das Schlimme ist, dass das was wir erleben schon seine "glücklichsten" Jahre sind. Es war nicht und wird auch trotz seiner besten und wirklich tollen... "Ein wenig Leben" ist ein großartiges Buch. Aber ich warne Sie vor, glücklich machen wird es Sie nicht. Judes Geschichte ist tragisch und schrecklich und das Schlimme ist, dass das was wir erleben schon seine "glücklichsten" Jahre sind. Es war nicht und wird auch trotz seiner besten und wirklich tollen Freunde Malcom, JB und Willem nicht besser. Die Geschichte beginnt in ihrer College-Zeit und endet etwa dreißig Jahre später. Während dieser Zeit erleben wir Freundschaft, Leid, Einsamkeit, kurze Freuden, Schmerz, Unsicherheit... Meist ist der Leser bei Jude, es sind aber auch Episoden dazwischen, in denen wir die anderen drei begleiten oder in der Harold, Judes Vaterersatz, seine Geschichte erzählt. Man glaubt nicht, wie viel Leid einer einzigen Person zuteil werden kann. Trotzdem wirkt das Buch niemals unrealistisch oder in seiner Tragik überladen. Der Leser ist entsetzter und betroffener Gast in Judes Leben und leidet still mit ihm und den anderen. Hanya Yanagihara hat großartige Figuren erschaffen und es sind nicht nur die vier Hauptcharaktere, die absolut authentisch wirken. Auch Nebenfiguren wie Harold, Andy und Richard wirken so lebensecht in ihren Handlungen und Gefühlsäußerungen, dass man sich auch für sie nur das Beste wünscht und mit ihnen mitfiebert. Selbst Bruder Luke, Dr. Traylor und Caleb (wer diese drei sind, wird an dieser Stelle nicht verraten, sobald Sie das Buch gelesen haben, werden Sie wissen warum) gestaltet Yanagihara auf eine Weise, die dazu führt, dass man sich sogar in sie hineinversetzen und Motive hinter ihren Taten erkennen und verstehen kann. Wer nach einem guten Buch sucht, das nicht unbedingt fröhlich sein muss, trifft mit "Ein wenig Leben" in jedem Fall die richtige Wahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das Leben und die Leiden des Jude St. Francis
von NiWa aus Euratsfeld am 20.04.2017

Laut Inhaltsbeschreibung geht es um vier Männer, die sich am College kennenlernen und eine lebenslange Freundschaft pflegen. Im Mittelpunkt steht Jude St. Francis, der trotz der Liebe seiner Freunde, nicht aus dem schwarzen Schatten seiner Kindheit und Jugend treten kann. Obwohl die Freundschaft dieser vier Männer angeblich im Zentrum der... Laut Inhaltsbeschreibung geht es um vier Männer, die sich am College kennenlernen und eine lebenslange Freundschaft pflegen. Im Mittelpunkt steht Jude St. Francis, der trotz der Liebe seiner Freunde, nicht aus dem schwarzen Schatten seiner Kindheit und Jugend treten kann. Obwohl die Freundschaft dieser vier Männer angeblich im Zentrum der Erzählung steht, geht es meiner Meinung einzig und allein um Jude, einen beschädigten Menschen, der es nicht einmal wagt, ein wenig Leben und ein bisschen Liebe zu erwarten. Jude ist charismatisch, er ist gut aussehend, er hat etwas Überlegenes und ist geheimnisvoll. Mit Jude St. Francis hat Autorin Hanya Yanagihara einen Protagonisten erschaffen, den man einfach lieben muss. Ich konnte nicht anders, als an Judes Leben teilzuhaben, jede Minute mit ihm als Geschenk zu empfinden und ihm mit jeder Faser meines Körpers alles Gute zu wünschen. Ich hatte noch nie eine derart intensive Hörerfahrung und es kommt selten vor, dass man sich so sehr an einen Charakter gebunden fühlt. Denn Jude ist nicht nur mit diesen überaus positiven Eigenschaften gesegnet, sondern ihm wurde in seinem Leben übelst mitgespielt. Vom Trauma seiner Kindheit und Jugend hat er sich weder physisch noch psychisch erholen können und nach und nach erfährt man, wie eine menschliche Seele so zugerichtet werden kann. Jude ist ein beschädigter Mensch. Er ist zerbrochen und kann nicht einmal durch die Liebe seiner Freunde notdürftig zusammengesetzt werden. Dabei hat er trotz all der Grausamkeiten seines Lebens so großes Glück gehabt. Er hat überlebt und er wird wahrhaftig geliebt, weil man einfach nicht anders kann, als vom ersten Moment an unendliche Zuneigung für Jude zu empfinden. Die Handlung erstreckt sich über ein ganzes Menschenleben. Über mehrere Jahrzehnte hinweg lernt man Jude und seine Freunde kennen, erlebt mit ihm schöne Augenblicke, erfährt in Rückblicken, was Jude einst so beschädigt hat, und macht gleichzeitig Entsetzliches in der Gegenwart durch, was dieses Hörbuch zu einer sehr intensiven Lese- bzw. Hörerfahrung macht. Judes Freunde nehmen mehr oder weniger Raum in der Erzählung ein und rücken doch stark in den Hintergrund. Daher behaupte ich, dass es nicht um die Freundschaft, sondern um das Trauma geht, das einen gebrochenen Menschen hervorgebracht hat. Das Leben und die Leiden von Jude St. Francis haben mich aufgewühlt, mich nachdenklich gestimmt, mich mit Liebe und Zuneigung gefüllt und mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Meiner Meinung nach hat Hanya Yanagihara damit ganz große Literatur geschaffen, die vielleicht märchenhafte Züge enthält, einen epischen Grundton hat und manches Mal sogar kitschig ist, mich als Leser aber mitten in der Seele trifft und zum intensiven Nachdenken anregt. Wer diesem Roman offen gegenübersteht und sich auf den ruhigen Erzählstil einlassen kann, wird in Judes Schatten treten und so schnell nicht mehr herausfinden. Es ist ein Buch voller Leid, Liebe und Wahrhaftigkeit. Es ist eine Geschichte, die einen nicht unberührt und vor Schmerz innerlich aufschreien lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Keine leichte, aber auf jeden fall lohnende Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Bitterfeld-Wolfen am 23.01.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch ist inhaltlich ein harter Brocken: erschütternd, brutal und voller Schmerz. Der einziger Sonnenstrahl, der jedoch diese ganze Finsternis zu überstrahlen mag, ist Freundschaft und grenzenlose, aufopferungsvolle Liebe. Die Lektüre ist für einen anspruchsvollen Leser gedacht. Es ist weniger eine Handlung, vielmehr seitenlange Betrachtungen, Beschreibungen, Empfindungen, Gedankenfolgen. Ich... Das Buch ist inhaltlich ein harter Brocken: erschütternd, brutal und voller Schmerz. Der einziger Sonnenstrahl, der jedoch diese ganze Finsternis zu überstrahlen mag, ist Freundschaft und grenzenlose, aufopferungsvolle Liebe. Die Lektüre ist für einen anspruchsvollen Leser gedacht. Es ist weniger eine Handlung, vielmehr seitenlange Betrachtungen, Beschreibungen, Empfindungen, Gedankenfolgen. Ich persönlich empfand das nie als langweilig, denn die Sprache ist unglaublich schön, ich will fast schon sagen "geschmeidig". Unmerklich, aber stetig zieht die Sprache in ihren Bann und lässt nicht los. Gespeist werden diese Betrahtungen und ko (s.o.) durch Schlüsselereignisse, die jedoch in einigen wenigen Sätzen dargelegt werden. Der Schwerpunkt des Romans liegt immer im psychologischen Aspekt: was macht dies oder jenes mit den Figuren, wie reagieren sie auf bestimmte Ereignisse, Vorfälle, was empfinden sie danach, warum, was hat es für zur Folge. Nichtdestotrotz ist das Buch nie langweilig. Die Spannung, basierend auf der geheimnisvollen Vorgeschichte der Hauptfigur, bleibt auf knapp 1000 Seite stets erhalten. Mal sind es kurze Rückblicke, die wie feine Perlen über die Geschichte verstreut sind, und erstmal nur vage Andeutungen für den Leser sind. Anhand deren kann man nur Vermutungen anstellen, die jedoch so ungeheuer sind, dass man es selbst nicht glauben kann. Dann folgen irgendwann lange Sequenzen, in denen die Geschichte Teil für Teil erzählt wird, und der Leser stellt erschüttert fest, dass die ungeheuren Vermutungen bei weitem nicht so schlimm waren, wie man es sich ausmalte. Für mich ein großartiges Buch, dass trotz (oder gerade) durch seine Düsternis die Wichtigkeit der Freundschaft, Liebe und Menschlichkeit hervorhebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?