orellfuessli.ch

Eine Frau blickt sich an

Reportagen und Erzählungen 1933-1941

Ein Besuch im Büro von Le Corbusier, die Schatten und Drogentoten verruchter Nachtclubs, nächtliche Autofahrten im mondänen Paris, das Leben der Exilanten und der Künstlerbohème: anschaulich und packend erzählt Luise Straus, die erste Ehefrau und frühe Wegbegleiterin des Dadaisten und Surrealisten Max Ernst, aus dem Paris zwischen den beiden Weltkriegen.
Das Max Ernst Museum Brühl des LVR hat die realistischen und teils fiktiven, aber immer lebensnahen Geschichten der rheinischen Kunsthistorikerin und Journalistin wiederentdeckt und herausgegeben. Die vor den Nationalsozialisten geflüchtete Kölner Jüdin hielt sich mit den Artikeln, die in verschiedenen Tageszeitungen zum Teil unter Pseudonymen veröffentlicht wurden, während ihres Exils in Frankreich finanziell über Wasser.
Die Reportagen und Erzählungen, die das individuell Menschliche in dem Mittelpunkt stellen, bereicherten schon damals die deutschsprachigen Feuilletons. Geschliffen und geistreich formuliert sind die Texte trotz ihrer Leichtigkeit von einem nachdenklichen Ton geprägt. Mit ihrer realitätsnahen Sprache und einem sozialkritischen Gespür, das stets auch die Benachteiligten am Rande der Gesellschaft zu Wort kommen lässt, erinnern sie an den 'Poetischen Realismus' des französischen Kinos der 1930er-Jahre. Die Stimmung ihrer Artikel reicht von ironischer Lebensfreude bis zu melancholischer Selbstbesinnung in einer Zeit existenzieller Umbrüche und veränderter Lebenslagen.

Portrait
Jürgen Pech - Kunsthistoriker - Promotion 1995 an der Universität Bonn; seit 1981 Ausstellungen zu Max Ernst, zur Klassischen Moderne, zur zeitgenössischen Kunst und Fotografie; seit 1986 Leiter des Max-Ernst-Kabinetts der Stadt Brühl; seit 2001 Vorsitzender des Beirats der Max Ernst Gesellschaft; zahlreiche Publikationen über Max Ernst.
Professor Dr. Jürgen Wilhelm, geboren 1949, Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Max Ernst. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Max Ernst Museum Brühl des LVR
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum März 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7743-0494-9
Verlag Greven
Maße (L/B/H) 249/174/22 mm
Gewicht 634
Abbildungen mit 24 Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31701303
    Franz Radziwill
    von Franz Radziwill
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 34.90
  • 11445599
    Schnabelmax und Nachtigall
    von Max Ernst
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 39892651
    Hieronymus Bosch. Das vollständige Werk
    von Stefan Fischer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 41.90
  • 45367917
    Jamie Hewlett
    von Jamie Hewlett
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 48.50
  • 66827251
    Bestandsaufnahme Gurlitt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.50
  • 28891356
    Kunst. Die ganze Geschichte
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 48.90
  • 63890497
    Gerade war der Himmel noch blau
    von Florian Illies
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 15233024
    Das Lindenwerk - Malerei in Panikcolor
    von Udo Lindenberg
    (1)
    Buch (Extra grosses Format)
    Fr. 74.90
  • 17585920
    Helmut Newton. SUMO. Revised by June Newton
    von June Newton
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 125.00
  • 34993432
    Eselsohren
    von Lea Kutz
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 6.40

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Eine Frau blickt sich an - Luise Straus

Eine Frau blickt sich an

von Luise Straus

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
+
=
Das Leben ist gut - Alex Capus

Das Leben ist gut

von Alex Capus

(23)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale