orellfuessli.ch

Eine große Zeit

Roman

(6)
Wien, 1913. Lysander Rief, ein aufstrebender junger Schauspieler, hat alle Zelte in London abgebrochen und sich nicht zufällig in die Stadt Sigmund Freuds begeben. Vor seiner Hochzeit muss er sich einem delikaten Problem stellen. Doch als er im Wartezimmer von Dr. Bensimon Hettie begegnet, weiss er sofort, diese unergründlichen braungrünen Augen werden ihn nicht mehr loslassen. Hettie Bull öffnet ihm alle Türen zum ausschweifenden Wiener Künstlerleben, sie betört, umgarnt und blendet ihn und drängt ihn in ein undurchschaubares Spiel, das ihn zur Flucht aus Wien und in die Arme zweier britischer Agenten treibt. Boyds neuer Roman ist eine Erkundung der Tiefen menschlicher Psyche und ein Spionageroman zugleich. Mit meisterlicher Hand entwirft Boyd einen Kosmos, der die Unruhe und Rastlosigkeit einer Epoche zeigt, den schmalen Grat zwischen Brillanz und Scheitern. Eine grosse Zeit ist aber nicht allein ein Parforceritt durch Europa und die Wirren des Ersten Weltkriegs, es ist ein grosser wahrhaftiger Roman, den der Autor uns zu seinem 60. Geburtstag schenkt.
Portrait
William Boyd, 1952 in Ghana geboren, gehört zu den überragenden europäischen Erzählern unserer Zeit. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten und Drehbücher und wurde vielfach ausgezeichnet. Im Berlin Verlag erschienen zuletzt »Ruhelos« (2007), »Einfache Gewitter« (2009), »Nat Tate« (2010), »Eine grosse Zeit« (2012) und der James-Bond-Roman »Solo«. William Boyd lebt mit seiner Frau in London und Südfrankreich.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783827075406
Verlag EBook Berlin Verlag
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25915604
    Einfache Gewitter
    von William Boyd
    (17)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44199739
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (51)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 34354708
    Der Verrat
    von John Grisham
    eBook
    Fr. 8.90
  • 33074424
    Pink Hotel
    von Anna Stothard
    (32)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 45510339
    Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (23)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 36415121
    Der Afghane
    von Frederick Forsyth
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41000250
    Montecristo
    von Martin Suter
    (46)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 38570921
    Talk, Talk. Roman (erweiterte Ausgabe)
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 16.50
  • 33119872
    Der Eiskrem-Krieg
    von William Boyd
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33920516
    Les Misérables / Die Elenden
    von Victor Hugo
    eBook
    Fr. 8.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013

Es ist das Jahr 1913. Lysander Rief, ein junger, vielversprechender Schauspieler leidet an einer delikaten Unpässlichkeit. Da er kurz vor der Heirat mit seiner Verlobten Blanche steht, reist er, um Hilfe zu bekommen, in die Stadt Siegmund Freuds. Von Dr. Bensimon, einem Kollegen Freuds, erhofft und erwartet sich Lysander... Es ist das Jahr 1913. Lysander Rief, ein junger, vielversprechender Schauspieler leidet an einer delikaten Unpässlichkeit. Da er kurz vor der Heirat mit seiner Verlobten Blanche steht, reist er, um Hilfe zu bekommen, in die Stadt Siegmund Freuds. Von Dr. Bensimon, einem Kollegen Freuds, erhofft und erwartet sich Lysander Rief Hilfestellung und einen Ausweg aus seinem Dilemma. Aber schon der erste Besuch im Wartezimmer von Dr. Bensimon wird den Weg und das Leben von Lysander gänzlich verändern. Dort begegnet er der irritierenden Künstlerin Hettie Bull. Mit glänzenden Augen läßt er sich auf eine Affäre ein und findet sich in einem undurchschaubaren Intrigenspiel wieder. Ein großes Lesevergnügen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

William Boyd ist mit "Eine große Zeit" ein toller Spionageroman gelungen, der den Leser in die alte Zeit entführt... Wer ist gut, wer ist böse? Was ist echt, was Illusion? Lysander Rief, Schauspieler und versehentlich Spion, zieht einen in seinen Bann - man hofft und bangt mit ihm. Literatur vom Feinsten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein großer Roman
von Karthause aus Duisburg am 14.03.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

1913-1915. Lysander Rief, ein junger und kurz vor der Hochzeit stehender Schauspieler aus London, kam nach Wien, um sich durch eine Psychoanalyse seines sehr speziellen Problems zu entledigen. Im Wartezimmer von Dr. Bensimon lernte er Hettie Bull kennen und verliebte sich in sie. Hettie gewährte Lysander Eintritt die Wiener... 1913-1915. Lysander Rief, ein junger und kurz vor der Hochzeit stehender Schauspieler aus London, kam nach Wien, um sich durch eine Psychoanalyse seines sehr speziellen Problems zu entledigen. Im Wartezimmer von Dr. Bensimon lernte er Hettie Bull kennen und verliebte sich in sie. Hettie gewährte Lysander Eintritt die Wiener Künstlerszene und in ihr Bett, zeigte ihn dann aber wegen Vergewaltigung an. Zwei britische Agenten retteten ihn vor der Verurteilung und dem Gefängnis, fordern aber später Spionage für Großbritannien als Gegenleistung von ihm. Mit „Eine große Zeit“ ist William Boyd ein wirklich großer Roman gelungen. Spannung, Zeitgeschichte und Unterhaltung verbindet der Autor auf sehr gekonnte Art und Weise. So war es nicht schwer, die Zeit um 100 Jahre zurückzudrehen, um sich in Lysander Riefs Welt zu orientieren. Detailliert und authentisch beschreibt Boyd seine Handlungsorte und schon nach kurzer Lesezeit baute sich die Kulisse des Romans vor dem inneren Auge auf. Dem „Kopfkino“ stand nichts mehr entgegen. Mit Lysander Rief wurde ein glaubwürdiger und sympathischer Held geschaffen, den man als Leser gern durch die Stationen seines Lebens begleitet, mit dem man mitfiebert und –hofft. Aber auch die anderen handelnden Personen waren gut gezeichnet und Kinder ihrer Zeit. Die Handlung war spannungsgeladen. Durch die zwei Erzählebenen, in einer berichtet ein Erzähler und in den „Autobiographischen Untersuchungen“ schildert der Protagonist seine persönlichen Eindrücke, erhält der Leser eine komfortable Außen- und Innenwahrnehmung der Handlung und der Persönlichkeiten. Dadurch wurde es förmlich möglich mit den Protagonisten die Handlung zu erleben. Das Zusammenspiel von fein gezeichneten Charakteren, spannender Handlung und hervorragenden Beschreibungen von Ort und Zeit erfüllen den Zeitraum von 1913 - 1915 mit Leben und lassen den Leser in der Vergangenheit auftauchen, so dass er das Gefühl hat, Augenzeuge zu sein. So schafft er es auf beeindruckende Weise ein wirklichkeitsnahes Zeitgefühl zu vermitteln. Wie nebenbei erklärt der Autor dabei auch noch politische Hintergründe und den Stand der Technik zu Beginn des Ersten Weltkrieges. Sprachlich ist der Roman von William Boyd auf einem hohen Niveau angesiedelt, kraftvoll und mitreißend, das findet man bei diesem Genre eher selten, deshalb ist es besonders erwähnenswert. „Eine große Zeit“ ist ein echter Boyd. Mich hat das Buch gefesselt und aufs angenehmste unterhalten. Dieser Roman bekommt meine uneingeschränkte Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eine große Zeit

Eine große Zeit

von William Boyd

(6)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Die Fotografin

Die Fotografin

von William Boyd

(14)
eBook
Fr. 22.50
+
=

für

Fr. 35.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen