orellfuessli.ch

Eine Radreise von Nürnberg nach Afrika

Weil ich in meinem bisherigen Leben das Gefühl hatte, nicht richtig gelebt zu haben, habe ich zuhause alles aufgegeben und bin mit dem Rad ein Jahr lang alleine durch Südost-Europa, Kleinasien, Syrien, Jordanien, Sinai, Ägypten, Sudan, Tschad, Kamerun...bis nach Dakar gefahren, habe fast immer draussen geschlafen, am Feuer gekocht, und das Wasser aus den Brunnen der Einheimischen getrunken. Ich hatte mir vorher weder irgendein Visum besorgt, noch eine Krankenversicherung abgeschlossen. Ich war ständig der Natur ausgesetzt mit all ihren Unberechenbarkeiten, habe bizarre Landschaften erlebt und Land und Leute der jeweiligen Länder kennengelernt. All dies hat auch einen seelischen Prozess in mir in Gang gesetzt, der mich verändert und nachdenklich gestimmt hat. Besonders in Afrika habe ich Erfahrungen gesammelt, die mich dazu bewogen haben, den hiesigen Urteilen über ein armes, hilfebedürftiges, leidendes "Land" zu misstrauen. Die Augen der meisten afrikanischen Menschen, denen ich begegnet bin, und das waren nicht gerade wenige, haben mich klar angeschaut, offen und ohne Misstrauen. Ich war überwältigt von der Gastfreundschaft, die ich überall erlebte und wünsche mir, dass wir bei uns in Deutschland fremden Menschen jeglicher Couleur so begegnen, wie ich in der Fremde empfangen worden bin.

Portrait
Geboren 1943 im Spreewald, aufgewachsen am Niederrhein. Über meinem Bett hing in meiner Kindheit eine Kreuzspinne in ihrem Netz. Darunter stand: Einer spinnt immer.
Verbotenes, Verborgenes, scheinbar Unmögliches oder Verrücktes haben mich immer gereizt. So kam es, dass ich in meinem Leben viele Wechsel und Überraschungen erfuhr, aber auch vieles unternommen habe, das vom Gewöhnlichen abwich, gemäss der Hermann Hesse’schen Devise:„.Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, kann lähmender Gewöhnung sich entraffen.“
Nach der mittleren Reife habe ich verschiedene Sparten des Hotel- und Restaurantgewerbes erlernt, 1967 das Abitur nachgeholt und anschliessend (1970) in Berlin an der Pädagogischen Hochschule Politik und Kunst als Hauptfächer belegt. Wegen meiner politischen Tätigkeit und wegen Konflikten im persönlichen Bereich blieb mein Studium ohne Abschluss.
An die politische Zeit schloss sich die Phase der Selbsterkenntnis an, Marx und Mao als Vorbilder wurden von Baghwan und anderen Grössen der Psychologie und Meditation abgelöst. Mein Geld verdiente ich mit Jobben in allen möglichen Branchen.
1980 erlernte ich durch Umschulung den Beruf eines Metallfacharbeiters.1984 spürte ich in verschiedenen Sommercamps, dass die Natur sehr heilsam auf mich wirkt. So beschloss ich 1988, mein bisheriges Leben aufzugeben. Ich verkaufte mein Auto, löste meinen Haushalt auf, kündigte meine Arbeitsstelle, packte mein Rad und fuhr für ein Jahr nach Afrika. Ich schlief, bis auf wenige Ausnahmen, immer draussen und kochte am Feuer (siehe Afrikabuch).
Danach unternahm ich noch mehrere Radreisen: eine Tour um die Britischen Inseln, eine andere nach Skandinavien, eine weitere um die iberische Halbinsel, einige durch Frankreich (letztere alle als Blockflöte spielender Strassenmusikant) und eine Fusswanderung über Polen, die Ukraine nach Rumänien. Bei einem längeren Aufenthalt auf Gomera lernte ich Hippies kennen, und anderthalb Jahre in einer Hütte in den Pyrenäen brachten mich mit Aussteigern verschiedener Nationen zusammen.
Als ich zur Ruhe kam, widmete ich mich wieder der schon früher ausgeübten Kunst und verarbeitete sowohl gestalterisch (Holzfiguren und Mosaik) als auch schriftstellerisch meine in den Reisejahren erfahrenen visuellen und geistigen Eindrücke. Ich lebe innerhalb von Mauern in einer abgetrennten Ecke des Leutershausener Friedhofs. Ich liebe mein kleines Reich mit seinem Garten, das ich in meinen Gestaltungsdrang miteinbeziehe.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 08.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7386-4146-2
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 211/149/20 mm
Gewicht 432
Abbildungen mit 45 Farbabbildungen
Auflage 2. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35352514
    Fettnäpfchenführer Südafrika
    von Elena Beis
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 11572189
    Radflimmern - Mit dem Fahrrad unterwegs in Afrika
    von Souleimman Semo
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 26.90
  • 3135362
    Meine Radreise um die Erde
    von Heinrich Horstmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 45312915
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (11)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 6286199
    Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste
    von Henno Martin
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 44012147
    Licht und Schatten in Namibia
    von Anna Mandus
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 21.90
  • 54109360
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 48046094
    Ein letztes Mal in Afrika
    von Paul Theroux
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 38.90
  • 35428155
    Reisen in Westafrika
    von Mary Henrietta Kingsley
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 30657249
    Namibia fürs Handgepäck
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 20.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Eine Radreise von Nürnberg nach Afrika

Eine Radreise von Nürnberg nach Afrika

von Burkhard Rühl

Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
+
=
100 Dinge, die jedes Paar einmal tun sollte

100 Dinge, die jedes Paar einmal tun sollte

von Paulina Palomino

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale