orellfuessli.ch

Nicht verpassen: Profitieren Sie bis Donnerstag von unserer Aktion!

Eins wollt ich dir noch sagen

Roman

List bei Ullstein 61127

(8)
London, 1914. Nadine und Riley lieben sich, die Beziehung ist jedoch nicht standesgemäss. Aus Verzweiflung meldet sich Riley freiwillig an die Front. Und findet sich wieder im Wahnsinn des Krieges. Einziger Trost: die Briefe von Nadine, die an ihrer gemeinsamen Liebe festhält. Als Riley schwer verwundet wird, löst er ihre heimliche Verlobung. Um zu vergessen, lässt sich Nadine als Lazarettschwester nach Frankreich versetzen. Dort kommt es zu einem dramatischen Wiedersehen ...
Portrait
Louisa Young hat jahrelang als Journalistin gearbeitet, u. a. für Marie Claire und Guardian. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Komponisten Robert Lockhart, und ihrer Tochter in London.
Claudia Feldmann, geboren 1966, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt seit mehr als zehn Jahren aus dem Englischen und Französischen. Unter anderem hat sie Eoin Colfer und Ewan Morrison ins Deutsche übertragen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 14.12.2012
Serie List bei Ullstein 61127
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61127-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/120/27 mm
Gewicht 364
Originaltitel My Dear I Want to Tell You
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44243215
    Alles, worauf wir hofften
    von Louisa Young
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 30571645
    Die Sommertänzerin
    von Judith Kinghorn
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (105)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40977267
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 47376306
    Das Fundament der Ewigkeit
    von Ken Follett
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 38.90 bisher Fr. 48.90
  • 45243761
    Was vom Tage übrig blieb
    von Kazuo Ishiguro
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 62033797
    Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45116899
    Möge die Stunde kommen / Clifton-Saga Bd.6
    von Jeffrey Archer
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 45243657
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Weitere Bände von List bei Ullstein

  • Band 61098

    30578730
    Der heilige Schein
    von David Berger
    (3)
    Fr. 14.90
  • Band 61104

    30578738
    Kleist
    von Peter Michalzik
    Fr. 17.90
  • Band 61105

    30578727
    Lieber Mischa
    von Lena Gorelik
    Fr. 12.90
  • Band 61107

    30578737
    Lou Andreas-Salomé
    von Kerstin Decker
    (3)
    Fr. 14.90
  • Band 61110

    30578807
    Hitlers erster Krieg
    von Thomas Weber
    Fr. 18.90
  • Band 61112

    30570193
    Marcos und der Zauber des Augenblicks
    von Albert Espinosa
    Fr. 12.90
  • Band 61114

    36619986
    Die Rache des Chamäleons
    von Åke Edwardson
    (33)
    Fr. 14.90
  • Band 61115

    30570146
    Kon-Tiki
    von Thor Heyerdahl
    Fr. 12.90
  • Band 61118

    32173114
    Liebe ist nichts für Feiglinge
    von Kristine Gasbarre
    (10)
    Fr. 14.90
  • Band 61121

    33804777
    Was das Leben mit der Liebe macht
    von Erwin Koch
    (2)
    Fr. 14.90
  • Band 61127

    32173176
    Eins wollt ich dir noch sagen
    von Louisa Young
    (8)
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 61128

    32173173
    Wahr muss es sein, sonst könnte ich es nicht erzählen
    von Tilman Spengler
    (2)
    Fr. 14.90
  • Band 61131

    32173029
    Irgendwann werden wir uns alles erzählen
    von Daniela Krien
    (54)
    Fr. 14.90
  • Band 61133

    32173024
    Die Vergolderin
    von Helga Glaesener
    (2)
    Fr. 14.90
  • Band 61135

    32173037
    Friedrich
    von Johannes Unger
    Fr. 18.90
  • Band 61136

    32173034
    Das Gewicht des Schmetterlings
    von Erri De Luca
    (2)
    Fr. 12.90
  • Band 61138

    32172993
    Die Freiheitsfalle
    von Mathias Döpfner
    Fr. 14.90
  • Band 61142

    32173104
    Einsteins Versprechen
    von Àlex Rovira
    (8)
    Fr. 14.90
  • Band 61145

    32173106
    »Wir haben uns verzweifelt geliebt«
    von Christa Maerker
    Fr. 14.90
  • Band 61146

    33804786
    Paris-Spaziergänge
    von Hella Broerken
    Fr. 14.90
  • Band 61149

    37420932
    Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (20)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Im Krieg und in der Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2013

Was Louisa Young als einfachen Liebesroman beginnen lässt, entwickelt sich im zweiten Teil des Buches zum beispielhaften Portrait des (I. Welt-)Krieges. Als Kinder unterschiedlicher Gesellschaftsschichten, lernen sich Riley und Nadine im London des beginnenden 20. Jahrhunderts kennen. Über die erst zaghaft aufbrechenden Standesschranken hinweg, entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, bis... Was Louisa Young als einfachen Liebesroman beginnen lässt, entwickelt sich im zweiten Teil des Buches zum beispielhaften Portrait des (I. Welt-)Krieges. Als Kinder unterschiedlicher Gesellschaftsschichten, lernen sich Riley und Nadine im London des beginnenden 20. Jahrhunderts kennen. Über die erst zaghaft aufbrechenden Standesschranken hinweg, entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, bis sich der junge Riley aufgrund einer jugendlichen Torheit in den Wehrdienst flüchtet. Er bricht den Kontakt zu Nadine ab und zieht in den ersten großen Krieg. An diesem Punkt schlägt das Grundgefühl des Romanes um und scheut sich nicht, die ganze Brutalität und Groteske des Krieges zu zeigen. Doch auch dabei behält die Autorin ihren leichten Erzählstil bei. Gekonnt erhebt sie Charaktere, die man zunächst für bloße Nebenfiguren hält, in den Mittelpunkt der Handlung, was der Geschichte Vielfältigkeit verleiht. Ein lesenswertes Buch, für alle, die mehr als eine Liebesgeschichte lesen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Schmöker oder Anklage gegen den Krieg?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2012

An diesem Buch hat mich zu allererst das wunderschöne Cover angesprochen, auch wenn es nicht ganz der Epoche des Buches entspricht. Der Klappentext lässt dann einen mehr oder weniger schmökerige Liebesgeschichte á la Judith Lennox oder Victoria Hislop vermuten. Doch ob dies für Sie einen Schmöker darstellt oder doch... An diesem Buch hat mich zu allererst das wunderschöne Cover angesprochen, auch wenn es nicht ganz der Epoche des Buches entspricht. Der Klappentext lässt dann einen mehr oder weniger schmökerige Liebesgeschichte á la Judith Lennox oder Victoria Hislop vermuten. Doch ob dies für Sie einen Schmöker darstellt oder doch mehr ist, müssen Sie selber entscheiden. Ich finde, dieses Buch hat durchaus mehr zu bieten als nur eine spannende Liebesgeschichte! Dieser Roman hat alles was ein Schmöker braucht. Ein junger Mann aus der Arbeiterklasse, der den Aufstieg schaffen kann. Eine junge Frau aus einer wohlhabenden, künstlerischen Familie, eine selbstlose Krankenschwester, ein in seiner Gesellschaftschicht gefangener Offizier und seine junge, unsichere Frau. Es gibt die große Liebe und viel Leid. Und trotzdem ist dieser Roman auch eine Anklage gegen die Sinnlosigkeit des Krieges. Louisa Young erzählt die Geschichte dieser 5 jungen Menschen in der Zeit von 1907 bis 1918. Sie teilt das Buch in drei Teile. Im ersten Teil lernen wir Riley und Nadine kennen und erleben die Kindheit und Jugend von ihnen. Es ist eine entspannte, unkonventionelle Welt in den Künstlerkreisen Londons. Diese Zeitspanne liest sich ganz entspannt wie eine Geschichte von Judith Lennox oder Kate Morton. Doch dann beginnt der zweite Teil, und das Buch ändert sich komplett! Riley verpflichtet sich freiwillig und geht mit der englischen Armee nach Belgien und später Frankreich. Die Autorin beschreibt die Gräuel dieses Krieges sehr genau und detailliert. Aber neben der Front beschreibt sie auch das Leben in England, wo die Menschen mit der neuen Situation umzugehen lernen müssen. Dieser Teil ist für mich eine totale Anklage gegen den Krieg und gegen die Menschen, die ihn zu verantworten haben. Im dritten Teil wird es wieder mehr wie ein Schmöker. Wie schon aus dem Klappentext hervorgeht, wird Riley schwer verletzt und löst unter einem Vorwand seine Verlobung mit Nadine. Nadine ihrerseits sucht das Vergessen als Krankenschwester in Frankreich. Dieser Roman trifft den gesellschaftlichen Umbruch dieser Zeit sehr gut. Anfang des 20. Jahrhunderts haben sich in den künstlerischen Kreisen die gesellschaftlichen Normen bereits etwas gelockert. Doch während des 1. Weltkrieges geht ein Riss durch die Gesellschaft. Die Älteren erstarren in den herkömmlichen Traditionen während die jungen Menschen sich zwangsläufig durch den Krieg verändern, denn auch vielen Frauen aus wohlhabenden Familien gewinnen als Krankenschwestern, Krankenwagenfahrerinnen und Fabrikarbeiterinnen ganz neue Freiheiten, die sie z.T. nach dem 1. Weltkrieg wieder verlieren. Fasziniert hat mich, was die Medizin in dieser Zeit schon zu leisten vermochte. Und sehr interessant ist die Frage, wie viel Leid und Elend Liebe verträgt. Entscheiden Sie selbst – Schmöker und/oder Anklage gegen Kriege. Mich hat dieses Buch auf jeden Fall sehr beeindruckt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Liebe....
von Doris Oberauer aus Grieskirchen am 14.06.2013

Nadine und Riley könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie stammt aus einer reichen Familie und Riley kommt aus armen Verhältnissen. Doch es kommt wie erwartet, die Beiden verlieben sich ineinander. Doch diese Liebe ist der Mutter von Nadine natürlich nicht recht. Deshalb geht Riley freiwillig in den Krieg. Mehr will ich... Nadine und Riley könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie stammt aus einer reichen Familie und Riley kommt aus armen Verhältnissen. Doch es kommt wie erwartet, die Beiden verlieben sich ineinander. Doch diese Liebe ist der Mutter von Nadine natürlich nicht recht. Deshalb geht Riley freiwillig in den Krieg. Mehr will ich Ihnen schon gar nicht mehr verraten. Dieses Buch ist es toll gewesen. Spannend, tragisch. Eine sehr schöne Liebesgeschichte die in den Wirren des 1. Weltkrieges spielt. Ob es ein Happy End geben wird? Lesen Sie selbst! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Eins wollt ich dir noch sagen - Louisa Young

Eins wollt ich dir noch sagen

von Louisa Young

(8)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Niagara - Joyce Carol Oates

Niagara

von Joyce Carol Oates

(1)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale