orellfuessli.ch

Eisenberg

Kriminalroman

(21)
Er weiss, wovon er schreibt: Andreas Föhr, Jahrgang 1958, hat Jura studiert und in München promoviert. Jahrelang war er als Anwalt tätig, bevor er sich mit dem Schreiben von Drehbüchern einen Namen machte. Jetzt hat der SPIEGEL-Bestsellerautor eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch seinen Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient, der ganz auf seiner Seite steht: Dr. Rachel Eisenberg. Rachel ist Mitinhaberin einer angesehenen Münchner Kanzlei, frisch getrennt und Mutter einer 13-jährigen Tochter. Ihr neuer Fall soll eigentlich nur ein bisschen Medienpräsenz bringen – ein Obdachloser, der eines äusserst gewalttätigen Mordes verdächtigt wird –, doch als sie ihrem Mandanten zum ersten Mal gegenübersitzt, ist Rachel sprachlos: Sie kennt den Mann – oder glaubte das zumindest …
Rezension
"Spannender Justizthriller mit Knalleffekt" bild.de, 23.08.2016
Portrait

Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für „SOKO 5113", „Ein Fall für zwei" und „Der Bulle von Tölz". Für seinen Debütroman „Der Prinzessinnenmörder" ist Andreas Föhr mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden. Mit „Schwarze Piste" stand Föhr monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65396-8
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 205/126/34 mm
Gewicht 425
Verkaufsrang 5.397
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43891696
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40
  • 44798227
    Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5
    von Jean-Luc Bannalec
    (23)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 45217416
    Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6
    von Claudia Rossbacher
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 44191831
    Das stille Gift / Kommissarin Irmi Mangold Bd.7
    von Nicola Förg
    (3)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 44114440
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (120)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44381383
    Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (38)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44253441
    Der Keller
    von Minette Walters
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 43915703
    Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10
    von Klaus-Peter Wolf
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44252773
    Ich schweige für dich
    von Harlan Coben
    (29)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14255150
    Aus Mangel an Beweisen
    von Scott Turow
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 44253021
    Anklage
    von John Grisham
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 45030158
    Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (96)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (227)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 35291008
    Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1
    von Judith Arendt
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33790747
    In ihrer dunkelsten Stunde / Avvocato Guido Guerrieri Bd.4
    von Gianrico Carofiglio
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 33956281
    Die Voliere
    von Marc-Oliver Bischoff
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33790064
    Blinde Vögel / Beatrice Kaspary Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (35)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 40426115
    Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3
    von Ursula Poznanski
    (56)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 41063424
    Golanhöhen
    von Marc-Oliver Bischoff
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 40952634
    Die Erben des Zeus
    von Scott Turow
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
15
3
2
0
1

Rachel Eisenbergs erster Fall
von Barbara Diehl am 06.07.2016

Im Münchener Stadtbezirk Sendling wurde am Isarabschnitt „Am Flaucher“ eine tote Studentin aufgefunden. Johanna Mend, so heißt die Tote, wurde erstochen. Das ist nicht unbedingt eine außergewöhnliche Todesart. Außergewöhnlich ist es jedoch, auf welche Art und Weise die Leiche verstümmelt wurde. Als dringend tatverdächtig wurde ein Obdachloser festgenommen. Als... Im Münchener Stadtbezirk Sendling wurde am Isarabschnitt „Am Flaucher“ eine tote Studentin aufgefunden. Johanna Mend, so heißt die Tote, wurde erstochen. Das ist nicht unbedingt eine außergewöhnliche Todesart. Außergewöhnlich ist es jedoch, auf welche Art und Weise die Leiche verstümmelt wurde. Als dringend tatverdächtig wurde ein Obdachloser festgenommen. Als die Rechtsanwältin Rachel Eisenberg morgens ihr Haus verlässt um zur Arbeit zu fahren, wird sie von einer obdachlosen Frau angesprochen. Diese bittet Rachel darum, ihren obdachlosen Kumpel in einer Mordsache zu vertreten. Als Rachel Eisenberg sich zum 1. Mal mit ihrem neuen Mandanten trifft, erwartet sie eine Überraschung. Bei dem tatverdächtigen Obdachlosen handelt es sich um Heiko Gerlach ehemals Heiko Opitz, einem Physikprofessor, mit dem Rachel selbst vor einigen Jahren liiert war. Bei Akteneinsicht fällt Rachel auf, dass die Ermittlungen im Flaucher-Fall etwas schlampig geführt wurden und man die Verurteilung einzig und alleine auf die am Tatort gefundene DNA stützt, die jedoch eindeutig von Gerlach stammt. Wird Rachel Eisenberg es schaffen, Heiko Gerlachs Unschuld zu beweisen? „Eisenberg“ ist der 1. Kriminalfall der Münchener Strafverteidigerin Rachel Eisenberg. Gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Sascha, führt sie eine gut gehende Anwaltskanzlei. Privates und berufliches zu trennen ist nicht immer ganz einfach, aber die Beiden haben einen guten Weg gefunden, ihre Kanzlei trotzdem erfolgreich zu führen. Über ihre privaten Probleme wird der Leser natürlich in Kenntnis gesetzt, sie sind aber meiner Meinung nach sehr geschickt in die Geschichte eingewoben. Rachel Eisenberg ist ein sympathischer Charakter. Anfangs erscheint sie etwas herablassend und sehr auf ihren gesellschaftlichen Status bedacht, der Eindruck verschwindet jedoch schnell zu Gunsten einer wirklich hellwachen und aufmerksamen Anwältin. Dass es sich bei dem vermeintlichen Täter um ihren Ex handelt, macht die Sache nicht wirklich einfach für sie, aber sie möchte Heiko Gerlach helfen seine Unschuld zu beweisen. Dass sich Rachel die eine oder andere Information auf nicht so ganz legale Weise beschafft, sollte man natürlich nicht gut heißen, aber in diesem Fall hat ihre Vorgehensweise letztlich zur Aufklärung des Falles geführt, weswegen man nicht allzu scharf über die Anwältin richten sollte. Ihr Auftritt vor Gericht war für mich eines der Highlights des Buches. Sie hat der Vertretung der Anklage ihre schlampigen Ermittlungen regelrecht um die Ohren gehauen und die Richterin, die sonst eher für einen schnellen Prozess bekannt ist, für den Fall interessieren können. Aufgrund privater Probleme ist der Angeklagte Heiko Gerlach in die Obdachlosigkeit gerutscht. Er schafft es, nicht nur Rachel von seiner Unschuld zu überzeugen, aber er ist irgendwie ein merkwürdiger Typ. Im Laufe der Geschichte weiß man als Leser oft nicht mehr, ob Gerlach nun die Wahrheit sagt oder nicht. Sascha, der Ex-Mann von Rachel, spielt natürlich in ihrem privaten Leben noch eine Rolle, denn sie haben eine gemeinsame Tochter: Sarah. Diese ist gerade in einem schwierigen Alter, versucht sich in ihrer Religion gerade neu zu orientieren und Rachel wird durchaus auch schon mal zur Schulleiterin zitiert. Der ganz normale Familien-Wahnsinn also. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen und man merkt, dass Andreas Föhr Ahnung von der Materie hat, denn er hat Rechtswissenschaften studiert und als Jurist gearbeitet. Am Ende des Kriminalromans blieb nur eine einzige Frage offen, deren Antwort der Leser hoffentlich 2018 im nächsten Buch mit Rachel Eisenberg findet. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Rachel und bis dahin schaue ich mir gerne einmal das Ermittlerteam „Wallner und Kreuthner“ an, das im ebenfalls im Bayerischen Raum ermittelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Eine Anwältin will Klarheit
von leseratte1310 am 22.06.2016

Dr. Rachel Eisenberg ist Anwältin aus Leidenschaft und nimmt auch schon mal einen Fall an, der sie interessiert und nicht das große Geld bringt. Als ein Obdachloser wegen eines sehr gewalttätigen Mordes am Flaucher verhaftet wird, ist das ein Fall für sie. Doch als sie den Verdächtigen das erste... Dr. Rachel Eisenberg ist Anwältin aus Leidenschaft und nimmt auch schon mal einen Fall an, der sie interessiert und nicht das große Geld bringt. Als ein Obdachloser wegen eines sehr gewalttätigen Mordes am Flaucher verhaftet wird, ist das ein Fall für sie. Doch als sie den Verdächtigen das erste Mal sieht, erlebt sie eine Überraschung. Sie war mit dem Mann eine Zeitlang zusammen. Das Buch beginnt schon sehr dramatisch. Wir erleben Rachel, als sie gefangen und gut verschnürt auf ihren Tod wartet. Doch was hat sie in diese Situation gebracht? Heiko, der ehemalige Physikprofessor, lebte in letzter Zeit auf der Straße und Rachel weiß nicht, was sie von ihm halten soll, obwohl sie früher mit im leiert war. Er verhält sich merkwürdig und ist undurchschaubar. Dennoch übernimmt sie diesen Fall. Obwohl die Beweise gegen Heiko Gerlach erdrückend sind und er gesteht, gibt es immer mehr Zweifel, ob der Fall wirklich so einfach ist. Rachel Eisenberg sieht Mängel bei der Polizeiarbeit und macht sich selbst an die Ermittlungen. Daneben gibt es noch einen weiteren Handlungsstrang. Eine Albanerin mit ihrer kleinen Tochter verschwinden auf ihrer Flucht nach Deutschland spurlos. Was hat diese Geschichte mit dem Mord am Flaucher zu tun? Rachel Eisenberg ist eine engagierte und risikobereite Anwältin, die im Interesse ihres jeweiligen Mandanten auch schon mal am Rande der Legalität handelt. Vor Gericht läuft sie zu Hochform auf. Sie hat die Trennung von ihrem Mann Sascha noch nicht wirklich verwunden, was dadurch auch noch erschwert wird, dass sie eine gemeinsame Kanzlei führen. Tochter Sarah ist gerade in einem schwierigen Alter, in dem man auch schon mal Grenzen überschreitet, aber Rachel und Sascha gehen damit recht entspannt um. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass man alle gut kennenlernt. Das hilft einem aber überhaupt nicht, den Täter aus der Reihe der Verdächtigen frühzeitig herauszufinden. Dieser Krimi führte mich mit seinen vielen unverhofften Wendungen immer wieder auf neue Fährten und bis zum Ende wusste ich nicht, was denn nur wirklich Sache ist. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und die Spannung steigt zum Ende noch mal dramatisch. Es bleiben noch Fragen offen, die dann erst in einem Folgeband geklärt werden. Ein sehr spannender und überzeugender Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
spannende neue Krimi-Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 20.12.2016

Rachel Eisenberg, angesehene erfolgreiche Anwältin in München, bekommt eines morgens einen speziellen Besuch. In ihrem Büro sitzt bereits eine weibliche Person. Ihr Äusseres lässt absolut zu wünschen übrig. Doch was Nicole der Anwältin erzählt, hört sich absolut ungläubig an. Ausgerechnet ihre vergangene grosse Liebe, Professor Heiko Gerlach, Koryphäe im... Rachel Eisenberg, angesehene erfolgreiche Anwältin in München, bekommt eines morgens einen speziellen Besuch. In ihrem Büro sitzt bereits eine weibliche Person. Ihr Äusseres lässt absolut zu wünschen übrig. Doch was Nicole der Anwältin erzählt, hört sich absolut ungläubig an. Ausgerechnet ihre vergangene grosse Liebe, Professor Heiko Gerlach, Koryphäe im Bereich der theoretischen Physik, wurde von der Polizei vergangene Nacht verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, einen brutalen Mord begangen zu haben. Alle bis jetzt gefundenen Indizien weisen auf ihn als Täter. Doch Nicole ist absolut überzeugt, dass er mit dieser Geschichte nichts zu tun hat. Rachel lässt sich nach einigem Hin und Her überreden, ihn als Strafverteidigerin zur Seite zu stehen. Leonora fährt nachts zusammen mit ihrer kleinen Tochter über eine kurvenreiche Strasse Richtung München. Ihr Verhalten ist zielstrebig aber auch ängstlich. Sie hofft, dass am Ziel alles gut wird. Ein hinter ihr fahrendes Auto überholt sie (Zivilfahnder), und bittet sie, rechts anzuhalten. Zwei Männer steigen aus dem Auto und weisen sich gegenüber Leonora als Polizisten aus. Nach kurzer Ueberprüfung ihrer Ausweise bitten sie sie, ihnen nachzufahren. Verunsichert und ängstlich befolgt sie diese Aufforderung. In einem kleinen verwahrlosten Haus wird sie von den beiden Männern weiterhin verhört. Sie erzählt ihnen eine Geschichte, die die beiden nicht überzeugt. Vor allem der jüngere verliert die Geduld und schlägt zu. Nach diesem Auftakt hatte ich natürlich viele Fragen, unter anderem was haben diese zwei Fälle miteinander zu tun? Meine Neugier und auch die Spannung waren so gross, dass ich das Buch einfach fertig lesen musste. Die Geschichten sind super aufgebaut, die Protagonisten sehr realistisch und facettenreich beschrieben, speziell die Rachel und Sascha. Die Gerichtsverhandlung präsentiert sich absolut packend. Vielleicht werden einige Handlungen etwas übertrieben präsentiert, was aber dem Ganzen nicht schadet. Andreas Föhr hat mit diesem Buch wieder einmal gezeigt, welch hervorragender Krimi-Autor er ist. Ich habe alle seine Vorgänger-Krimis gelesen, die spannende Stunden versprechen. Bravo, auch die neue Buchreihe gefällt mir, denn auch hier kommt der Humor nicht zu kurz. Der letzte Abschnitt lässt offen, wie es ev. weitergehen könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eisenberg

Eisenberg

von Andreas Föhr

(21)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 21.90
+
=
Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd.8

Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd.8

von Jörg Maurer

(12)
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale