Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Emma

Introduction Andrew Motion

(3)

Weitere Formate

eBook

Taschenbuch

The real evils, indeed, of Emma's situation were the power of having rather too much her own way, and a disposition to think a little too well of herself. Emma is young, rich and independent. She has decided not to get married and instead spends her time organizing her acquaintances' love affairs. Her plans for the matrimonial success of her new friend Harriet, however, lead her into complications that ultimately test her own detachment from the world of romance.
Portrait

Jane Austen was born in Steventon rectory on 16 December 1775. Her family later moved to Bath, then to Southampton and finally to Chawton in Hampshire. She began writing Pride and Prejudice when she was twenty-two years old. It was originally called First Impressions and was initially rejected by the publishers and only published in 1813 after much revision. She published four of her novels in her lifetime, Sense and Sensibility (1811), Pride and Prejudice (1813), Mansfield Park (1814) and Emma (1816). Jane Austen died on 18th July 1817. Northanger Abbey and Persuasion were both published posthumously in 1818.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 574
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Englisch
ISBN 978-0-09-958927-3
Reihe Vintage Classics
Verlag Random House UK
Maße (L/B/H) 17,8/13/4,3 cm
Gewicht 428 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Minden am 02.03.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer die englische Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts liebt ist mit dem Lesen dieses Buches absolut an der richtigen Adresse. Jane Austen zeigt einmal mehr die Gesellschaft des 19. Jahurhunderts auf in Person einer absolut kecken Protagonistin in einem Umfeld snobistischer, eingebildeter und voreingenommener Menschen. Der Roman fesselt... Wer die englische Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts liebt ist mit dem Lesen dieses Buches absolut an der richtigen Adresse. Jane Austen zeigt einmal mehr die Gesellschaft des 19. Jahurhunderts auf in Person einer absolut kecken Protagonistin in einem Umfeld snobistischer, eingebildeter und voreingenommener Menschen. Der Roman fesselt den Leser nicht nur durch historisches Hintergrundwissen, sondern auch noch durch eine Mischung von Romanze, Komödie und Drama.

die Liebe und die Hochzeit
von Cornelia Bos aus Haselünne am 10.01.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jane Austen geboren in 1775 und gestorben in 1817 war eine englische schriftstellerin. Die Bücher die sie in ihr Leben geschrieben hat werden veröffentlicht unter einen Anonym. Es war für Frauen damals nicht üblich um Bücher zu schreiben. Eine gute Heirat war die einzige Möglichkeit um eine respektable Stellung... Jane Austen geboren in 1775 und gestorben in 1817 war eine englische schriftstellerin. Die Bücher die sie in ihr Leben geschrieben hat werden veröffentlicht unter einen Anonym. Es war für Frauen damals nicht üblich um Bücher zu schreiben. Eine gute Heirat war die einzige Möglichkeit um eine respektable Stellung zu sichern. Jane heiratete aber nicht. Eine Verlobung hat sie gleich wieder am nächsten Tag aufgelöst. Auch in den Roman Emma sind Liebe, Verlobung und Hochzeit wieder gut vertretet. Der Roman gilt als ein Hauptwerk von Jane Austen. Sie hat über diesen Roman gesagt: Jetzt bedenke ich eine Heldin die überhaupt nicht so nett und auch nicht so Liebenswürdig ist. Die Hauptperson ist Emma Woodhouse. Emma wohnt in ein Dorf genannt Highbury. Ihre Schwester und ihre Gouvernante sind verheiratet und sie hat nicht viel zu tun. Sie hat keine finanzielle Sorgen und sie langweilt sich. Sie genießt es um für ihre Freundinnen einen Mann zu suchen. Sie mischt sich gerne eine in die privaten Angelegenheiten ihrer Mitmenschen. Selbst will sie nicht heiraten. Sie will zu hause bleiben um für ihren Vater zu sorgen. Mr. Woodhouse ist nicht wirklich krank aber bildet sich das gerne ein. Der Roman endet aber gut für Emma, auch für sie ist einen Mann vorrätig.

Unterhaltsame Geschichte aus dem 18. Jahrhundert
von Mag aus Berlin am 27.07.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine amüsante Geschichte über eine junge Dame im ländlichen England des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Nach Weggang der geliebten Gouvernante und nur in Gesellschaft des alternden Vaters recht einsam, beschäftigt sich Emma ausgiebig mit einem nicht ganz standesgemäßen Mädchen, mit dem sie schnell Freundschaft schließt. Emmas größter Wunsch ist es,... Eine amüsante Geschichte über eine junge Dame im ländlichen England des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Nach Weggang der geliebten Gouvernante und nur in Gesellschaft des alternden Vaters recht einsam, beschäftigt sich Emma ausgiebig mit einem nicht ganz standesgemäßen Mädchen, mit dem sie schnell Freundschaft schließt. Emmas größter Wunsch ist es, dieses Mädchen durch eine gute Heirat sozial aufsteigen zu lassen. Selbst noch recht jung und unerfahren, versucht Emma, die Freundin mit äußerst unpassenden Männern zusammenzuführen und sorgt dadurch für Verwicklungen und Missverständnisse und übersieht dabei lange Zeit die heimliche Verehrung, die ihr selber von einem guten Freund entgegengebracht wird. - Ein unterhaltsames, in dieser Ausgabe auch äußerst preisgünstiges, Buch für Literaturliebhaber.