orellfuessli.ch

Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag 2013

So gelingt die Flucht aus dem System

Ab Januar 2013 bekommen wir also den sog. "Rundfunkbeitrag", gelegentlich auch "Haushaltsabgabe" genannt, weil sich die Zahlungspflicht auf "Wohnungen" und nicht mehr auf Rundfunkgeräte bezieht. Dieser Rundfunkbeitrag ist also die Verpflichtung, die grenzenlose Gier der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu befriedigen, nur weil man am Leben ist und weil man eine Wohnung hat. Ohne jeglichen Bezug zu einer Leistung. So stellen es sich zumindest unsere "Volksvertreter" vor.
Es war vorauszusehen, dass es soweit kommen wird, weil das, was an Gegenwehr in der Bevölkerung bisher zu beobachten war, einfach viel zu schwach daherkam. Ich höre jetzt sogar, dass Leute die neue Haushaltsabgabe verteidigen, weil ja fast jede/r heute, wenn schon kein altartiges Rundfunkgerät, doch mindestens ein neuartiges Rundfunkgerät - sprich Computer oder Handy - besitzt. Es wird schon gar nicht mehr hinterfragt, was so ein Email-Knecht oder Quassel-Knochen mit Thomas Gottschalk zu tun hat!
Wir alle haben nach der Vorstellung unserer Volksvertreter das feudale Leben von Gottschalk, Schmidt und Jörg Pilawa zu bezahlen. Wir sind Sklaven, die alles bezahlen müssen und nichts entscheiden dürfen. Die Akzeptanz der Rundfunkgebühr und die Zahlungsmoral ist in den letzten Jahren stark gesunken und tendiert gerade bei jungen Menschen gegen Null. Kein Wunder: Erscheinen doch die Programme der Öffentlich-Rechtlichen, sowohl im Radio wie auch im Fernsehen, immer trivialer und nerviger, während demgegenüber die privaten Alternativangebote immer kompetenter, vielseitiger und damit attraktiver werden. Allein die neuen Anbieter im Internet stellen Informationen bereit, die das, was sich die GEZ-Sender zu verbreiten erlauben, weit in den Schatten stellen. Sowohl von der Breite der Themenpalette, als auch von der Informationstiefe und auch von der Glaubwürdigkeit. Kurzum: Diese zwangsfinanzierten Anstalten sind bereits schon jetzt überflüssig. Sie sind tot und wollen es nicht wahrhaben. Und genau das ist es: Die Tatsache, dass sie nicht mehr gebraucht werden, lässt die Anstalten und die sog. Volksvertreter in Panik verfallen und angriffslustig werden, denn es geht um sehr viel Geld! Eine alte Diktatorenweisheit lautet: Wenn die Menschen nicht freiwillig bleiben, müssen sie eingemauert werden. Das wusste auch schon Walter Ulbricht. So ist die Haushaltsabgabe also die logische Gegenwehr gegen das eigene Ende. Die Haushaltsabgabe soll in Analogie zur Berliner Mauer jedes Entkommen, jede Flucht der Deutschen aus der Mediendiktatur verhindern.
Es gibt aber keine Mauern, die undurchdringlich sind. Je perfekter die Menschen von einer Mauer eingeengt werden, desto mehr dürsten sie nach Freiheit! Es wird immer Schlupflöcher, Tunnel und Risse sowie Fluchthelfer und Überflieger geben! Je grösser der Wunsch nach Freiheit, desto grösser ist auch die Schöpferkraft. Das können und konnten auch die totalitärsten Systeme nicht verhindern!
Auch die Haushaltsabgabe ist zu knacken
und dieses Buch zeigt, wie!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum Mai 2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9811760-6-3
Verlag Hoecker Bernd Verlag
Maße (L/B/H) 185/124/13 mm
Gewicht 125
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45285352
    Das Nachlass-Set
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 3839154
    Der Weg zur finanziellen Freiheit
    von Bodo Schäfer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42151941
    Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs
    von Gerd Kommer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 45.90
  • 39289525
    Rich Dad Poor Dad
    von Robert T. Kiyosaki
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44280589
    Das Vorsorge-Set
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 47873327
    Konzentriert arbeiten
    von Cal Newport
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90
  • 40391269
    Das Harvard-Konzept
    von Bruce Patton
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 41.90
  • 2994160
    Wenn der Partner geht
    von Doris Wolf
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 48090417
    Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 7.90
  • 50980919
    Reicher als die Geissens
    von Alex Fischer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag 2013

Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag 2013

von Bernd Höcker

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 13.90
+
=
Die Gesetze der Gewinner

Die Gesetze der Gewinner

von Bodo Schäfer

(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale