Es geschah im Nachbarhaus

Die Geschichte eines gefährlichen Verdachtes und einer Freundschaft

(4)
Ende des 19. Jahrhunderts wird in einer kleinen Stadt am Rhein durch grundlosen Hass und Vorurteilie eine unschuldige Familie um ihre Existenz gebracht. Die Stadt wird aus ihrem Alltagstrott aufgeschreckt - ein Kind ist ermordet worden. Weil man den Verbrecher nicht sofort findet, wird von einigen Böswilligen der Verdacht auf den jüdischen Viehändler Waldhoff gelenkt. Ein wahres Kesseltreiben beginn, bei dem selbst die Gutwilligen aus Feigheit schweigend zusehen. Nur ein halbwüchsiger Junge wagt es gegen den Strom zu schwimmen; er hält die unerschütterliche Freundschaft zu dem Sohn des Verdächtigen.
Rezension
"Der Autor schildert, wie Ende des 19.Jahrhunderts in einer kleinen Stadt am Rhein durch grundlosen Hass und Vorurteile eine unschuldige Familie um ihre Existenz gebracht wurde. Die Stadt wird aus ihrem Alltagstrott aufgeschreckt - ein Kind ist ermordet worden. Weil man den Verbrecher nicht sofort findet, wird von einigen Böswilligen der Verdacht auf den jüdischen Viehhändler Waldhoff gelenkt. Ein wahres Kesseltreiben beginnt, bei dem selbst die Gutwilligen aus Feigheit schweigend zusehen. Nur ein halbwüchsiger Junge wagt es gegen den Strom zu schwimen; er hält die unerschütterliche Freundschaft zu dem Sohn des Verdächtigen. Die geschilderten Ereignisse beruhen auf einem tatsächlichen Kriminalfall und sie haben uns allen etwas zu sagen: Jugendlichen und Erwachsenen".(Bayerischer Rundfunk).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-02500-1
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 18,4/11,9/2 cm
Gewicht 153 g
Auflage 27. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Es geschah im Nachbarhaus

Es geschah im Nachbarhaus

von Willi Fährmann
(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 9.90
+
=
König Artus

König Artus

von Auguste Lechner
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 22.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
1
0

Nur weil man sagt, weil man gehört hat, weil man weiß...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2011

Am Ende des 19. Jahrhunderts wird in einer kleinen Stadt am Rhein ein Kind tot aufgefunden. Sofort wird der Jude Waldhoff beschuldigt, obwohl er sich noch nie etwas zu schulden kommen hat lassen. Ein Kesseltreiben beginnt. Jeder Zeitungsbericht, jedes Zusammentreffen bewirkt, dass Waldhoff beschuldigt wird. Sogar in Berlin wird darüber berichtet. Nur... Am Ende des 19. Jahrhunderts wird in einer kleinen Stadt am Rhein ein Kind tot aufgefunden. Sofort wird der Jude Waldhoff beschuldigt, obwohl er sich noch nie etwas zu schulden kommen hat lassen. Ein Kesseltreiben beginnt. Jeder Zeitungsbericht, jedes Zusammentreffen bewirkt, dass Waldhoff beschuldigt wird. Sogar in Berlin wird darüber berichtet. Nur Karl Ulpius ist weiterhin Sigi Waldhoffs Freund. Denn auch Sigi wird verfolgt, bedroht. Karl fällt es gar nicht immer so leicht hinter seinem Freund zu stehen. Denn dieser ist oft mürrisch und nicht auszuhalten. Das einzige, das etwas ändern könnte, wäre ein Prozess doch der lässt lange auf sich warten. Auch als Klassenlektüre gut geeignet ab 14 Jahren.

Wunderschön und spannend
von Cornelia aus Mandelbachtal am 04.03.2009

die perfekte schullektüre für klasse 7 .... auf jeden fall lesenswert .... sehr spannend

Teilweise unerträglich langatmig
von Julian & Ulrich Ahrens am 20.07.2008

Ok, die Geschichte ist ja ganz interessant,aber das Buch schleppt sich zuerst hilflos bis zum Ende und endet dann total gehetzt und schnell in einem wenig überzeugenden Schluss. Schade, da hätte man sehr viel mehr rausholen können! Wie am Anfang beschrieben kann nur die Geschichte, in dem ein Mann wegen... Ok, die Geschichte ist ja ganz interessant,aber das Buch schleppt sich zuerst hilflos bis zum Ende und endet dann total gehetzt und schnell in einem wenig überzeugenden Schluss. Schade, da hätte man sehr viel mehr rausholen können! Wie am Anfang beschrieben kann nur die Geschichte, in dem ein Mann wegen seines Glaubens eines Mordes beschuldigt wird, im Ansatz punkten. Sonst leider nicht empfehlenswert!