Fantasia

Rezension
Die chinesische Pianistin Yuja Wang riss bislang ihr Publikum mit atemberaubender Virtuosität mit. Auf ihrer aktuellen CD, "Fantasia" (Deutsche Grammophon), schlägt sie zartere Töne mit Miniaturen an, die sie sonst nur als Zugaben spielt. "Das sind alles populäre Stücke und Transkriptionen aus verschiedenen Ländern" erzählt Yuja Wang im Gespräch mit MusikWoche. "Ich liebe Zugaben, ich denke, wenn ich sie spiele, dann entsteht ein sehr intimer Moment zwischen mir und dem Publikum." Als Frau mit den fliegenden Finger bezeichnen Kritiker die 25-jährige Pianistin, und ihr Repertoire verrät ihr Faible für anspruchsvolle und hochvirtuose Werke. So erhielt sie 2011 einen Echo Klassik als Nachwuchskünstlerin des Jahres für das Album "Transformation" - ein Programm mit Werken von Johannes Brahms, Maurice Ravel, Domenico Scarlatti und Igor Strawinsky, und auf ihrer aktuellen CD, "Fantasia", legt sie den Schwerpunkt auf Stücke von Sergei Rachmaninow und Alexander Skrjabin. Für den Titel stand der gleichnamige Filmklassiker von Walt Disney Pate den sie seit ihrer Kindheit liebt - vor allem das Stück "L'Apprenti Sorcier (Der Zauberlehrling)" von Paul Dukas. Yuja Wang bearbeitete die Klaviertranskription von Victor Staub. Diese sei "für jeden Pianisten unspielbar, der nicht gerade eine Spannweite von zwei Oktaven hat. Meine Fassung ist auf meine Hände zugeschnitten", sagt die zierliche Pianistin, deren Markenzeichen kurze Kleider und hohe Schuhe sind. Ausserdem wählte sie Werke mit intimer Atmosphäre wie "Melodie Dell'Orfeo" von Willibald Gluck, den Walzer Nummer sieben von Frédéric Chopin oder die "Tritsch-Tratsch-Polka" von Johann Strauss. Yuja Wang erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren in Peking, wo sie als Tochter einer Tänzerin und eines Trommlers rasch Fortschritte machte. Sie studierte am Konservatorium in Peking und zog mit 14 Jahren allein nach Kanada, um bei Hung Kuan Chen and Tema Blackstone am Mount Royal College Conservatory in Calgary zu studieren. Mit 15 Jahren gewann sie den Aspen Musikwettbewerb später wurde sie Schülerin von Gray Graffmann am Curtis Institute of Music in Philadelphia, der schon Pianisten wie Lang Lang ausgebildet hat. 2008 machte sie dort ihr Examen, und seither verläuft ihr Leben wie auf der Überholspur. Auf einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon folgten internationale Preise und fast jeden Tag ein Konzert in einer anderen Metropole. "Ich vermeide es zu denken, dass Musik Arbeit für mich ist", sagt Yuja Wang. Aber bei 120 Konzerten pro Jahr fühle es sich manchmal eben doch so an - allerdings nur, bis sie die ersten Töne auf dem Klavier anschlägt. "Wenn die Musik beginnt, merke ich, wie stark meine Liebe zu ihr ist. Das Reisen macht mir nichts aus, weil ich diese Liebe teilen möchte." Dabei verdankt sie ihren guten Ruf als Pianistin unter anderem als Einspringerin für Radu Lupu, Martha Argerich und Yefim Bronfmann, als sie manchmal nach nur einem Tag Vorbe reitungszeit umjubelte Konzerte gab. Auch Berlin ist ihr vertraut durch ihre Auftritte: Sie gab Konzerte in so verschiedenen Locations wie Cookies, China Club oder Philharmonie sowie beim Open-Air-Festival "Staatsoper für alle" im Juni 2011 vor 25.000 Menschen auf dem Bebelplatz. "Das war ein unvergleichliches Erlebnis", erinnert sie sich. "Immer wenn ich nach Berlin komme, denke ich an diese Eindrücke zurück." Bis Juli gibt die Pianistin sieben Konzerte in Deutschland: am 7. März gastiert sie in Frankfurt, am 10. in Dortmund, am30. April in Berlin, am 10. Mai in Duisburg sowie am22., 24. und 25. Juni in Düsseldorf. Unter anderem stehen Werke von Franz Liszt und Sergei Prokofjew auf dem Programm, dessen drittes Klavierkonzert zu ihren Lieblingen zählt. Und vielleicht erscheint es schon 2013 auf ihrem nächsten Album. Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 02.03.2012
EAN 0028947900528
Musik (CD)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Fantasia

Fantasia

von Yuja Wang
Musik (CD)
Fr. 14.90
+
=
Rachmaninov: Klavierkonzert 2 c-moll

Rachmaninov: Klavierkonzert 2 c-moll

von Yuja Wang
Musik (CD)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.