orellfuessli.ch

Gedichte

Russisch-Deutsch

Bibliothek Suhrkamp

Die Gedichte von Anna Achmatowa (1889-1966), neben Zwetajewa, Mandelstam und Pasternak die bedeutendste russische Lyrikerin, wurden in ihrer Schlichtheit Vorbild auch für die jüngste Generation russischer Lyriker. Achmatowa hat sich - in einer Zeit politischer und moralischer Umwälzungen - der künstlerischen und geistigen Aussage verpflichtet.

Portrait
Anna Andrejewna Achmatowa, am 23. Juni 1889 bei Odessa als Anna Gorenko geboren, nahm mit 17 Jahren den Namen ihrer tartarischen Grossmutter an. Bereits 1912 veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband Abend, ihr Hauptwerk Poem ohne Held erschien 1960, sie starb am 5. März 1966 in Domodedowo bei Moskau.
Geboren am 2.1.1946 in Rimavská Sobota (Slowakei) als Tochter einer Ungarin und eines Slowenen. Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest.
Volksschule und Gymnasium in Zürich, 1964 Abitur. 1965-1971 Studium der Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und St. Petersburg.
1971 Promotion (Dissertation: Studien zum Motiv der Einsamkeit in der russischen Literatur, Herbert Lang Verlag, Bern 1973). 1971-1977 Assistentin am Slawistischen Institut der Uni- versität Zürich. Seit 1977 Lehrbeauftragte der Universität Zürich. Daneben freiberuflich als Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin ("Neue Zürcher Zeitung", "Die Zeit") tätig. Lebt in Zürich.
Auszeichnungen, Stipendien
Hieronymus-Ring des Deutschen Übersetzerverbandes (1987)
Petrarca-Übersetzerpreis (1991)
Ehrengabe des Kantons Zürich (1988, 1994, 1997) und der Stadt Zürich (1990, 2001)
Swiss Writer-in-Residence Max Kade Institute USC Los Angeles (1995)
Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Anerkennungspreis (1998)
Schiller-Preis der Zürcher Kantonalbank (1998)
Adelbert-von-Chamisso Preis (2003)
Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt)
Geboren am 2.1.1946 in Rimavská Sobota (Slowakei) als Tochter einer Ungarin und eines Slowenen. Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest.
Volksschule und Gymnasium in Zürich, 1964 Abitur. 1965-1971 Studium der Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und St. Petersburg.
1971 Promotion (Dissertation: Studien zum Motiv der Einsamkeit in der russischen Literatur, Herbert Lang Verlag, Bern 1973). 1971-1977 Assistentin am Slawistischen Institut der Uni- versität Zürich. Seit 1977 Lehrbeauftragte der Universität Zürich. Daneben freiberuflich als Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin ("Neue Zürcher Zeitung", "Die Zeit") tätig. Lebt in Zürich.
Auszeichnungen, Stipendien
Hieronymus-Ring des Deutschen Übersetzerverbandes (1987)
Petrarca-Übersetzerpreis (1991)
Ehrengabe des Kantons Zürich (1988, 1994, 1997) und der Stadt Zürich (1990, 2001)
Swiss Writer-in-Residence Max Kade Institute USC Los Angeles (1995)
Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Anerkennungspreis (1998)
Schiller-Preis der Zürcher Kantonalbank (1998)
Adelbert-von-Chamisso Preis (2003)
Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Ilma Rakusa
Seitenzahl 204
Erscheinungsdatum 01.05.1988
Serie Bibliothek Suhrkamp 983
Sprache Russisch, Deutsch
ISBN 978-3-518-01983-2
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 182/120/21 mm
Gewicht 264
Originaltitel Beg vremeni - Stichotvorenija i poémy
Auflage 8
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3909537
    Liebesgedichte
    von Anna Achmatowa
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 45399429
    Sylvie
    von Umberto Eco
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 26.90
  • 42379649
    Archipelag GULAG. Polnoe izdanie v odnom tome
    von Alexander Solschenizyn
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 34.90
  • 32259780
    Liebesgedichte
    von Anna Achmatowa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 14.90
  • 6097612
    Enuma Elisch
    von Anna Achmatowa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 3073344
    Poem ohne Held
    von Anna Achmatowa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 35053979
    Meister und Margarita
    von Michail Bulgakow
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45312935
    Holger, die Waldfee
    von Lars Ruppel
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 33840956
    Ironija sud'by ili S legkim parom!
    von Emil' Braginskij
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • 33841104
    Fälle
    von Daniil Charms
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 6.40

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Gedichte

Gedichte

von Anna Achmatowa

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
+
=
Unsrer Nichtbegegnung denkend

Unsrer Nichtbegegnung denkend

von Anna Achmatowa

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Bibliothek Suhrkamp

  • Band 973

    2981294
    Der Stern der Erlösung
    von Franz Rosenzweig
    Fr. 32.90
  • Band 978

    44614928
    Felder
    von Jürgen Becker
    Fr. 13.40
  • Band 983

    2987887
    Gedichte
    von Anna Achmatowa
    Fr. 21.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 984

    3089635
    Ansichten von Deutschland
    von Hans Mayer
    Fr. 14.90
  • Band 987

    44614939
    Der schwierige Tod
    von René Crevel
    Fr. 13.40
  • Band 990

    3107370
    Der Verstoßene
    von Samuel Joseph Agnon
    Fr. 16.90

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale