orellfuessli.ch

Gehen

Oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen

Gehen, um zu verstehen
Ein Mann verlässt seine Frau, sein Kind, sein Haus. Er beschliesst zu gehen, das Leben eines Landstreichers zu führen, und macht sich auf den Weg, der ihn zu sich selbst bringen soll. Er scheitert, trinkt, beginnt von Neuem. Den Leser nimmt er mit auf diese delirierenden, existenziellen und besessenen Reisen zu Fuss von Norwegen durch Deutschland nach Frankreich, nach Griechenland, durch ein Europa der Kunst, der Mythen, der Städte. Bestimmt vom Rhythmus harten Gehens, von der Dunkelheit der Trunkenheit und der vollständigen physischen Erschöpfung, tritt er in Dialog mit Rousseau, Rimbaud, Satie, Giacometti, Heidegger und erlebt ein Abenteuer des Denkens: Mit nichts als sich selbst, ganz auf sich zurückgeworfen, was bleibt, wer ist man?
Von der norwegischen Öffentlichkeit begeistert aufgenommen, ist Gehen ein hochkonzentrierter Text zwischen Roman, Essay und Reportage, den Paul Berf präzise und rhythmisch ins Deutsche übertragen hat.
Zitat
"Ein faszinierendes Buch, eigenwillig und ausdrucksstark."
[Quelle: Norbert Lüdtke, Trotter, November 2011]
"Dieses Buch zeigt Schauplätze auf, die die Vitalität des Denkens fördern und heiligen."
[Quelle: Marica Bodrozic, Ö1-Exlibris, 23. Oktober 2011]
"Hochkonzentrierter Text zwischen Roman, Essay und Reportage."
[Quelle: Neues Deutschland - Beilage zur Frankfurter Buchmesse, 12-16. Oktober 2011]
"Unlängst hat der Philosoph Peter Sloterdijk ein dickes Buch über das Üben im Zeichen einer neuen Askese geschrieben und ein solches Üben unter die zentralen, von ihm sogenannten Anthropotechniken gerechnet. Man könnte Tomas Espedals Sich-Versenken ins Gehen ganz im Sinne solcher neo-asketischer Exerzitien auffassen: Du musst dein Leben ändern, du musst dich verwandeln, lautet die Forderung hier wie da. Aber zugleich ist diese hell-dunkle Gestalt, dieser Tramp in Anzug und Doc-Martens-Stiefeln auch deren allerschönste Verweigerung."
[Quelle: Thomas Fechner-Smarsly, WDR3 Passagen, 22.August 2011]
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 235, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783882219562
Verlag Matthes & Seitz Berlin Verlag
eBook
Fr. 19.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 19.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41806827
    Wider die Natur
    von Tomas Espedal
    eBook
    Fr. 19.50
  • 38950459
    Wider die Natur
    von Tomas Espedal
    eBook
    Fr. 10.50
  • 47889292
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    eBook
    Fr. 22.50
  • 44625455
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    eBook
    Fr. 4.50
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44422649
    Was ich sonst noch verpasst habe
    von Lucia Berlin
    eBook
    Fr. 20.50
  • 63381032
    Biografie, Tagebuch, Briefe
    von Tomas Espedal
    eBook
    Fr. 22.50
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    eBook
    Fr. 11.50
  • 70648320
    Die Geheimnisse der Sommerfrauen (Exklusiv vorab lesen)
    von Sissi Flegel
    eBook
    Fr. 5.90
  • 47844363
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Gehen

Gehen

von Tomas Espedal

eBook
Fr. 19.50
+
=
Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

von Jonas Jonasson

(37)
eBook
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 38.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen