Gerechtigkeit

Wie wir das Richtige tun

(2)
Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage.
Ist es in Ordnung, wenn Dachdecker nach einem Sturm den Preis für Reparaturen drastisch erhöhen? Warum gilt es als unmoralisch, Leihmütter für das Austragen eines Kindes zu bezahlen? Darf ein Soldat einen Schäfer erschiessen, der seinen Spähtrupp an die Taliban verraten könnte, und damit das Leben vieler Kameraden retten? Anhand solcher Beispiele aus dem realen Leben, aber auch aus Literatur und Weltgeschichte diskutiert Michael J. Sandel die für jede Gesellschaft entscheidende Frage: Gibt es ein allgemeines Kriterium für gerechtes Handeln? Er prüft die Tauglichkeit moralischer Normen und stellt bedeutende Philosophen wie Aristoteles, Kant und Rawls einander gegenüber. Zudem erläutert er sein eigenes Konzept, in dem das Gemeinwohl und der konkrete Nutzen für den Menschen im Zentrum allen Tuns stehen.
Portrait
Michael J. Sandel, geboren 1953, ist politischer Philosoph. Er studierte in Oxford und lehrt seit 1980 in Harvard. Seine Vorlesungsreihe über Gerechtigkeit machte ihn zum weltweit populärsten Moralphilosophen. Was man für Geld nicht kaufen kann ist ein internationaler Bestseller, ebenso wie sein Buch Gerechtigkeit.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 11.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37537-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3,2 cm
Gewicht 295 g
Originaltitel Justice: What's the Right Thing to Do?
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Helmut Reuter
Verkaufsrang 4.322
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit

von Michael J. Sandel
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=
Was man für Geld nicht kaufen kann

Was man für Geld nicht kaufen kann

von Michael J. Sandel
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 33.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Was ist gerecht?
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Ist es gerecht, dass Banker Boni in höhe mehrer Millionen bekommen? Ist es gerecht, wenn nach einem Hurikan die Baustoffpreise sich ver fünffachen? Dazu gibt es ganz unterschiedliche Meinungen, denn jeder hat einen anderen Blickwinkel und jeder begründet Gerechtigkeit anders. Michael Sandel nimmt uns an der Hand und führt uns durch die... Ist es gerecht, dass Banker Boni in höhe mehrer Millionen bekommen? Ist es gerecht, wenn nach einem Hurikan die Baustoffpreise sich ver fünffachen? Dazu gibt es ganz unterschiedliche Meinungen, denn jeder hat einen anderen Blickwinkel und jeder begründet Gerechtigkeit anders. Michael Sandel nimmt uns an der Hand und führt uns durch die Moralphilosophie. So ganz nebenbei erfahren wir auch etwas über das Denken berühmter Philosophen wie Mill, Kant und Aristoteles. Dies macht er überaus unterhaltsam und verständlich. Aber wer einfache Antworten sucht, ist bei Sandel falsch. Denn er lädt uns zum selber Denken ein und fordert uns auf den politischen Diskurs zu suchen. Fazit: Ein wichtiges Buch für unsere Zeit!