orellfuessli.ch

Hannas Töchter

Roman

(13)
Portrait
Marianne Fredriksson wurde 1927 in Göteborg geboren. Als Journalistin arbeitete sie lange für bekannte schwedische Zeitungen und Zeitschriften. Im Jahre 1980 veröffentlichte sie ihr erstes Buch. Sämtliche Romane der Autorin wurden in Deutschland grosse Bestsellererfolge. Die Autorin starb am 12. Februar 2007.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 01.05.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51080-1
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/25 mm
Gewicht 267
Originaltitel Anna, Hanna och Johanna
Auflage 3
Verkaufsrang 16.241
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2959529
    Hannas Töchter
    von Marianne Fredriksson
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 18742716
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90
  • 47601981
    Nicht mit mir
    von Per Petterson
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 16365324
    Schnee
    von Orhan Pamuk
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 45165526
    Geister
    von Nathan Hill
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 28967574
    Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre
    von Iana Matei
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 5697340
    Alles ist erleuchtet
    von Jonathan Safran Foer
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28941827
    Die Tochter des Imam
    von Hannah Shah
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 6395240
    Gute Tage
    von Roger Willemsen
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 17564394
    Geliebte Tochter
    von Marianne Fredriksson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32166198
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (54)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (58)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (97)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 33788001
    Die Hebamme von Sylt
    von Gisa Pauly
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44198099
    Die Liebesgeschichtenerzählerin
    von Friedrich Christian Delius
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 37822249
    Das Haus am Alsterufer
    von Micaela Jary
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45165526
    Geister
    von Nathan Hill
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 2833399
    Das Haus an der Elbchaussee
    von Gabriele Hoffmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 40915277
    Ein Jahr auf dem Land
    von Anna Quindlen
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

Liebevolle und spannende Familiengeschichte
von Xirxe aus Hannover am 26.08.2009

Das Thema des Romans ist schnell erzählt: Die Lebensgeschichte dreier Frauen einer Familie in Schweden aus aufeinanderfolgenden Generationen, Großmutter, Mutter, Tochter. Daneben wird der Leserin und dem Leser in beeindruckender Art und Weise die Entwicklung der schwedischen Gesellschaft über zwei Jahrhunderte vor Augen geführt. Beeindruckend finde ich wie es... Das Thema des Romans ist schnell erzählt: Die Lebensgeschichte dreier Frauen einer Familie in Schweden aus aufeinanderfolgenden Generationen, Großmutter, Mutter, Tochter. Daneben wird der Leserin und dem Leser in beeindruckender Art und Weise die Entwicklung der schwedischen Gesellschaft über zwei Jahrhunderte vor Augen geführt. Beeindruckend finde ich wie es der Autorin gelingt, jeder ihrer Protagonistinnen eine eigene Sprache zu geben, die nicht nur die Zeit, sondern ebenso die Lebensverhältnisse widerspiegelt. Am Auffälligsten tritt dies gewiss bei Hanna zutage. Hanna, die Großmutter, geb. 1871, ist sicherlich die Ungebildetste der drei. Mit 12 vergewaltigt, schwanger und dadurch mit dem Makel als Hure gekennzeichnet, war sie von klein auf gezwungen, hart zu arbeiten um die Existenz ihrer Familie zu sichern. Nicht sie als Mensch war wichtig, sondern nur ihr Bemühen, ihre Arbeit, um ihren Kindern und ihrem Mann ein möglichst gesichertes Dasein zu bieten. Genauso stellt sich auch ihre Sprache dar: Keine Ich-Erzählung (statt dessen ein(e) allmächtige(r) Erzähler(in), schlichte, kurze Sätze, teilweise werden Wort- oder Satzteile einfach verschluckt. Nichts Überflüssiges, nur das Notwendigste. Alles was nicht unmittelbar dem Überleben dient, wird argwöhnisch betrachtet (lesen, musizieren, Zärtlichkeiten...). Es ist erschütternd zu erfahren, unter welch harten und zum Teil brutalen Bedingungen die Menschen zu dieser Zeit (und vermutlich nicht nur in Schweden) um ihre Existenz kämpften. Ganz anders bei Johanna, geb. 1902 und Anna, geb. 1937. Beide konnten sich weiterbilden und entsprechend ändert sich auch die Sprache: längere Sätze, reflektierter, bei Johannas Lebensbeschreibung ist sie zudem selbst die Erzählerin. Was vielleicht daran liegt, dass sie mit sich selbst am meisten eins war. Durch diese Wahl der unterschiedlichen Sprach-/Schriftweisen kommt man den Hauptfiguren dieses Romans trotz ihrer Unterschiedlichkeit und der Zeitabstände sehr nah. Und erkennt immer wieder, wieviel die einzelnen Personen mit ihren Vorfahren gemeinsam haben, auch wenn sie es nicht immer wahrhaben wollen. Ein wunderbares Buch: eine warmherzige, liebevolle Familiengeschichte durch die man nebenbei noch viel über die Entwicklung der schwedischen Gesellschaft erfährt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Klein aber fein
von ML aus Basel am 24.11.2009

Anhand der Gegenwart und Vergangenheit wird (eine) die Geschichte (Familien-)Geschichte Schwedens erzählt. Faszinierend, poetisch und mit angemessenen, klaren Worten erfahren wir die Geschichte von Hanna, Anna und Johanna. Diese drei Frauen, aus einer Familie und drei Generationen haben es nicht immer leicht. Doch immer finden sie ihre Erfüllung. Hierin... Anhand der Gegenwart und Vergangenheit wird (eine) die Geschichte (Familien-)Geschichte Schwedens erzählt. Faszinierend, poetisch und mit angemessenen, klaren Worten erfahren wir die Geschichte von Hanna, Anna und Johanna. Diese drei Frauen, aus einer Familie und drei Generationen haben es nicht immer leicht. Doch immer finden sie ihre Erfüllung. Hierin liegt auch das Geheimnis des Buchs und die Magie. Ideal zum Verschenken und Geniessen, ein Buch, dass man nicht nur einmal liest!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2017
Bewertet: anderes Format

Mich hat dieser Roman beeindruckt. Es ist ein Frauen- und Familienroman im besten Sinne: Gute Unterhaltung mit Einblick in die Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hannas Töchter

Hannas Töchter

von Marianne Fredriksson

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
+
=
Eine magische Weihnachtsreise

Eine magische Weihnachtsreise

von Manfred Mai

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 15.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale