orellfuessli.ch

Haus der Geister

Roman

(26)
England 1867. Die junge Eliza Caine reist in die Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace begrüsst. Überrascht stellt Eliza fest, dass die beiden offenbar allein in dem viktorianischen Anwesen leben. Von den Eltern und anderen Angestellten fehlt jede Spur. Da sie die Kinder unmöglich ihrem Schicksal überlassen kann, bleibt sie – und stellt schon bald fest, dass sie doch nicht allein sind …
Rezension
"John Boyne gelingt eine spannende, unheimlich ergreifende Gespenstergeschichte, abseits von jeglicher Sentimentalität. (...) 'Haus der Geister' ist ein fantastisch kurzweiliger Roman, den man kaum aus der Hand legen kann.", Bücherschau (A) 20151120
Portrait

John Boyne, geboren 1971 in Dublin, ist einer der renommiertesten zeitgenössischen Autoren Irlands. Seine Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit seinem Roman »Der Junge im gestreiften Pyjama«, der in vielen Ländern auf den Bestsellerlisten stand und von der Kritik als »ein kleines Wunder« (The Guardian) gefeiert wurde.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30799-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 188/118/27 mm
Gewicht 241
Originaltitel This House is Haunted
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 40994275
    Der freundliche Mr Crippen
    von John Boyne
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39281955
    Das Vermächtnis der Montignacs
    von John Boyne
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 42871192
    Die Pest geht um
    von Tatjana Stöckler
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 17.90
  • 43482834
    Das Muschelamulett - Historischer Abenteuer-Roman aus dem achtzehnten Jahrhundert
    von Werner Köhnlein
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 28846176
    Ashby House
    von V. K. Ludewig
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42435840
    Die silberne Nadel / Myntha Bd.2
    von Andrea Schacht
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 44246567
    Die Irin
    von Franz-Josef Körner
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 45510593
    Todai-ji
    von Dierk Stuckenschmidt
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 41.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine klassische Gespenstergeschichte! Fantastisch!“

Karim Raouf, Buchhandlung Basel

London 1867. Die junge Lehrerin Eliza Caine verliert überraschend ihren geliebten Vater. Als würde das nicht genügen, wird sie auch noch vom Vermieter aus dem gemütlichen Haus verjagt, wo sie eine solch glückliche Zeit hatte erleben dürfen. In ihrer Not bewirbt sie sich als Gouvernante in einem abgelegenen Kaff an Englands Ostküste. London 1867. Die junge Lehrerin Eliza Caine verliert überraschend ihren geliebten Vater. Als würde das nicht genügen, wird sie auch noch vom Vermieter aus dem gemütlichen Haus verjagt, wo sie eine solch glückliche Zeit hatte erleben dürfen. In ihrer Not bewirbt sie sich als Gouvernante in einem abgelegenen Kaff an Englands Ostküste. Ueberraschend schnell erhält sie den Job...Als Eliza auf dem grossen Landgut eintrifft, stehen da nur eine seltsam erwachsen wirkende 12-Jährige und ihr jüngerer Bruder, von Eltern oder Aufsichtspersonen keine Spur. Und das hat seinen fürchterlichen Grund. Der Höllentrip kann beginnen...Um ehrlich zu sein, ich bin nicht so leicht zu erschrecken, dieses vorliegende Buch hat mir trotzdem einige saftige Schreckensmomente eingetragen. John Boyne in Hochform!!

„nette Geistergeschichte“

J. Engler, Buchhandlung St. Gallen

England im 19. Jahrhundert: Eliza Caine, eine junge Lehrerin aus London tritt nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters eine Stelle als Gouvernante in einem Herrenhaus im ländlichen Norfolk an. Schon kurz nach ihrer Ankunft häufen sich seltsame Ereignisse: unsichtbare Hände, die sie Nachts im Bett an den Beinen packen, Haustüren die zufallen England im 19. Jahrhundert: Eliza Caine, eine junge Lehrerin aus London tritt nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters eine Stelle als Gouvernante in einem Herrenhaus im ländlichen Norfolk an. Schon kurz nach ihrer Ankunft häufen sich seltsame Ereignisse: unsichtbare Hände, die sie Nachts im Bett an den Beinen packen, Haustüren die zufallen und sich nicht mehr öffnen lassen, plötzlich auftretende, heftige Stürme, etc. Und die zwei anwesenden Kinder scheinen bis auf einen Gärtner und eine Haushälterin ganz auf sich alleine gestellt zu sein.
Eliza versucht beharrlich, hinter das Geheimnis des Hauses zu kommen und bringt sich dabei in grosse Gefahr...

Die Geschichte ist sehr gradlinig erzählt, überraschende Wendungen gibt's eigentlich keine und wer viel Grusel erwartet wird vermutlich enttäuscht.
Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil passt zur Zeit, man kann sich die Atmosphäre im kalten, nebligen London lebhaft vorstellen. Die Protagonistin war mir sehr sympatisch, eine starke Persönlichkeit, die eine ausgesprochen liebevolle Beziehung zu ihrem Vater und zu den betreuten Kindern hatte. Ich habe mit ihr mitgelitten und konnte nicht aufhören zu lesen, bis das Geheimnis endlich gelüftet war...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2990576
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2993549
    Shining
    von Stephen King
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 15051178
    The Secret of Crickley Hall
    von James Herbert
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 28846176
    Ashby House
    von V. K. Ludewig
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28893330
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30000028
    Die Weihnachten des Mr. Scrooge
    von Charles Dickens
    eBook
    Fr. 8.50
  • 30607860
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (134)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32106680
    Der Besucher
    von Sarah Waters
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35460532
    Unheimliche Geschichten
    von Edgar Allan Poe
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 49.90
  • 37036894
    Winter People - Wer die Toten weckt
    von Jennifer McMahon
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44066642
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253168
    Die Magie der kleinen Dinge
    von Jessie Burton
    (33)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
14
7
4
1
0

Paranormal Activity als Roman!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.11.2016

Die junge Eliza entscheidet sich in ihrem Leben einen entscheidenden Schritt zu machen und aus ihrem normalen Alltag auszubrechen. Nach dem Tod ihres Vaters findet sie in der Zeitung eine Anzeige für eine Gouvernante. Mit gemischten Gefühlen kündigt Eliza ihren Job als Lehrerin und geht nach Nordfalk. Schon am Bahnhof ereignet... Die junge Eliza entscheidet sich in ihrem Leben einen entscheidenden Schritt zu machen und aus ihrem normalen Alltag auszubrechen. Nach dem Tod ihres Vaters findet sie in der Zeitung eine Anzeige für eine Gouvernante. Mit gemischten Gefühlen kündigt Eliza ihren Job als Lehrerin und geht nach Nordfalk. Schon am Bahnhof ereignet sich ein eigenartiger Vorfall. Eliza wird (von unsichtbaren Händen) gestoßen und fällt fast auf die Gleise vor einen einfahrenden Zug. Komisch nur das keiner die Person gesehen hat die sie gestoßen haben soll. Eliza jedoch ist sich sicher zwei Hände gespürt zu haben. Ein eigenartiger Kutscher bringt Eliza nach Gaudlin Hall. Sie findet, zu ihrer Überraschung, statt des Hausherren nur zwei Kinder, Isabell und Eustace, vor. Schon bald wird Eliza merken, dass in diesem Haus ein dunkles Geheimnis wohnt. Eine Macht die nur mit dem Tod bekämpft werden kann? Dieses Buch erzeugt Gänsehaut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Einfach schön
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2016

Das Buch fiel mir bei einem Besuch einer Thalia-Filiale wegen des Covers ins Auge. Spontan kaufte ich es. Es ist einfach geschrieben und gerade dadurch werden Figuren gezeichnet, die einem in Erinnerung bleiben. Obwohl man als Leser bereits zu Anfang beginnt sich gewisse Dinge zusammenzureimen, wird man doch an... Das Buch fiel mir bei einem Besuch einer Thalia-Filiale wegen des Covers ins Auge. Spontan kaufte ich es. Es ist einfach geschrieben und gerade dadurch werden Figuren gezeichnet, die einem in Erinnerung bleiben. Obwohl man als Leser bereits zu Anfang beginnt sich gewisse Dinge zusammenzureimen, wird man doch an vielen Stellen von kleinen, unerwarteten Dingen überrascht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Schön schaurig und genial gut
von Petra Donatz am 13.04.2016

Klappentext England 1867. Die junge Eliza Caine reist in die Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace begrüßt. Überrascht stellt Eliza fest, dass die beiden... Klappentext England 1867. Die junge Eliza Caine reist in die Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace begrüßt. Überrascht stellt Eliza fest, dass die beiden offenbar allein in dem viktorianischen Anwesen leben. Von den Eltern und anderen Angestellten fehlt jede Spur. Da sie die Kinder unmöglich ihrem Schicksal überlassen kann, bleibt sie – und stellt schon bald fest, dass sie doch nicht allein sind … Der Autor John Boyne, geboren 1971 in Dublin, ist einer der renommiertesten zeitgenössischen Autoren Irlands. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit seinem Roman »Der Junge im gestreiften Pyjama«, der in vielen Ländern auf den Bestsellerlisten stand und von der Kritik als »ein kleines Wunder« (The Guardian) gefeiert wurde. Meine Meinung Story Wer schöne und schaurige Geschichten mag, die im 19. Jahrhundert spielen, ist hier genau an der richtigen Adresse. Ich habe schnell gemerkt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, wenn man erst einmal angefangen hat und in der Handlung versunken ist. Als Leser begleitet man die 21. jährige Eliza Caine, die nach einem Schicksalsschlag London verlässt, um eine Stelle als Gouvernante anzunehmen. Doch was als Neuanfang gedacht war, entpuppt sich bald als blanker Horror. Eliza findet nach und nach heraus, was im Haus geschehen ist, wieso die Kinder Isabella und Eustace völlig alleine dort leben und wieso sie von den Dorfbewohnern so gemieden werden. Schnell merkt Eliza das in den Gemäuern von Gaudlin übernatürliche Kräfte walten, die ihr nach dem Leben trachten. Schreibstil John Boyne hat einen leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil. Er schreibt sehr spannend und kann den gruseligen Flair des Buches sehr gut rüber bringen. Der Autor hat mir mehr wie einmal Gänsehaut beschert, so wie ich es mir, nach dem Lesen des Klappentextes erhofft hatte. Charaktere Eliza mochte ich sofort. Sie ist für die damalige Zeit eine starke junge Frau, die weiß was sie will. Ich habe mit ihr mitgefiebert und gelitten. Sie sagt was sie denkt und ist verdammt mutig. Statt wie andere davon zulaufen, geht sie den Vorkommnissen auf den Grund und lässt sich selbst vom Übersinnlichen nicht abschrecken. Alle anderen Charaktere waren eher in den Hintergrund gedrängt, was aber für die Handlung ganz ok war, denn Eliza ist ja auch auf sich gestellt und so wurde es noch verdeutlicht. Mein Fazit Eine schön schaurige Geschichte, die mich schnell gefesselt hat. Der Autor weiß wie er dem Leser Gänsehaut beschert, denn ich hatte danach richtig schiss. Die Handlung ist spannend und man wird regelrecht in einen Sog gezogen, so das man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Ich vergebe fünf von fünf Sternen und eine absolute Leseempfehlung für alle die historische Schauergeschichten mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Haus der Geister - John Boyne

Haus der Geister

von John Boyne

(26)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Das Haus zur besonderen Verwendung - John Boyne

Das Haus zur besonderen Verwendung

von John Boyne

(58)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale