orellfuessli.ch

Herr der Fliegen

Roman

(19)
Nach einem Flugzeugabsturz findet sich eine Gruppe Schuljungen auf einer unbewohnten Insel wieder. Ralph, der zum Anführer gewählt wird, will das Zusammenleben organisieren, aber die Führungsrolle wird ihm von Jack streitig gemacht. Aggression, Gewalt, der Verlust aller Hemmungen machen aus dem Paradies bald ein mörderisches Inferno … William Goldings erster und erfolgreichster Roman beschreibt das Ende der Unschuld und ist eine dunkle Parabel auf die verborgene Barbarei zivilisierter Gesellschaften.
Portrait
William Gerald Golding wurde am 19. September 1911 in St. Columb Minor/Cornwall geboren. Er begann im Alter von sieben Jahren zu schreiben. Er studierte aber später zunächst Naturwissenschaften und Englisch an einem Oxforder College. Ein erstes Buch mit Gedichten erschien ein Jahr vor seinem Studienabschluss. Ab 1939 lehrte er in Salisbury Englisch. Golding nahm als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil. Diese Kriegserfahrung waren prägend für sein weiteres Schaffen. 1983 erhielt der britische Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 19. Juni 1993 in Perranworthal/Cornwall.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 15.05.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51227-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/25 mm
Gewicht 201
Originaltitel Lord of the Flies
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21439208
    Herr der Fliegen
    von William Golding
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 44066766
    Herr der Fliegen
    von William Golding
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 2912771
    Herr der Fliegen
    von William Golding
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 39262518
    Der Kleine Prinz
    von Antoine de Saint-Exupery
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 12.90
  • 2932544
    Stiller
    von Max Frisch
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15442696
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 11434286
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 12.90
  • 37768105
    Die Geschichte von Zeb
    von Margaret Atwood
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 30625552
    Der Steppenwolf
    von Hermann Hesse
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15175207
    Unten am Fluss - 'Watership Down'
    von Richard Adams
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45305977
    Isola
    von Isabel Abedi
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 34332704
    Farm der Tiere - Animal Farm von George Orwell.
    von George Orwell
    eBook
    Fr. 6.50
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37821905
    Das Camp
    von Nick Cutter
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 6074402
    Die Wand
    von Marlen Haushofer
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 25.90
  • 4642461
    Die Stadt der Kinder / Die Welt von Level 4 Bd.1
    von Andreas Schlüter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 32259708
    Die Verratenen
    von Ursula Poznanski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 35057978
    Das Haus / Méto Bd.1
    von Yves Grevet
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
7
1
0
1

Ein Must-Read unter den Klassikern
von NiWa aus Euratsfeld am 11.06.2017

Eine Gruppe Schuljungen kommt infolge eines Flugzeugunglücks allein auf einer Insel an. Mitten im Ozean sind die Kinder auf sich allein gestellt. Es gibt keine Erwachsenen die zur Ordnung rufen und während sie sich anfangs noch an die Regeln der Zivilisation erinnern, schreitet rasch der Zerfall voran. Die Kinder -... Eine Gruppe Schuljungen kommt infolge eines Flugzeugunglücks allein auf einer Insel an. Mitten im Ozean sind die Kinder auf sich allein gestellt. Es gibt keine Erwachsenen die zur Ordnung rufen und während sie sich anfangs noch an die Regeln der Zivilisation erinnern, schreitet rasch der Zerfall voran. Die Kinder - allesamt Jungen aus England - sind allein auf der Insel gestrandet. Weit und breit ist kein Erwachsener, der die Zügel lenkt, und so wird schnell ein Anführer gewählt, der das Sagen hat. Doch je länger die Kinder sich selbst überlassen sind, umso schneller vergessen sie, was sie eigentlich auf der Insel hält. „Herr der Fliegen“ ist ein Klassiker, den wohl jeder gelesen habe sollte. William Golding prangt den Verfall der Gesellschaft an. Er zeigt, wie zerbrechlich unser zivilisierter Umgang miteinander ist, und wie rasant die Degeneration des Menschlichen im Menschen folgt, wenn der Rahmen nicht mehr stimmt. Die Handlung an sich mochte ich sehr gern. Es war spannend zu lesen, wie sich die Kinder verhalten, wie sie sich in Gruppen aufspalten und gegen ihre Ängste angehen. Dabei ist es interessant zu beobachten, wie leicht sie von ihren eigentlichen Zielen abzubringen sind. Obwohl sich die Jungen bemühen, mittels Signalfeuer auf sich aufmerksam zu machen, Regeln zur Hygiene aufstellen und versuchen durch die Schweinejagd an Fleisch zu kommen, hält dieser gute Wille nicht lange an und ein teuflisches Spiel beginnt. Die Beobachtung wird bei „Herr der Fliegen“ ganz groß geschrieben, denn als Leser nimmt man eine sehr objektive Perspektive ein. Golding lässt einen nicht besonders nah an die Figuren ran, sondern man muss sich mit vagen Vermutungen begnügen. Während der Autor die Insel in schillernden Farben schildert, werden die Charaktere lediglich skizziert, was mir nicht gefallen hat. Die Protagonisten Ralph, Jack und Piggy sind meiner Meinung nach austauschbar, weil man sie rein von ihren Gedanken und Handlungen auf der Insel her kennt. Ralph ist der Anführertyp, der nach bestem Wissen im Sinne aller handelt. Jack wird der schwarze Peter zugeschoben, indem er als Widersacher mit diabolischen Zügen auftritt. Hingegen ist Piggy der Denker mit der Brille auf der Nase, der nicht ganz ernst genommen wird. Die anderen Jungs verlieren sich wie Schatten im Hintergrund. Namentlich werden zwar noch Simon und ein Zwillingspaar genannt, aber auch diese Charaktere erfüllen ausschließlich ihren Zweck, ohne weitere Erklärungen zu liefern. Diese schemenhafte Darstellung hat mich besonders gestört, weil ich gern eine Verbindung mit den Figuren eingehe. Ich will sie kennenlernen, dabei von ihrer Vergangenheit, ihren Hoffnungen und Beweggründen erfahren, und nicht mit Austauschbarkeit abgespeist werden. Allerdings funktioniert die Geschichte auch ohne tiefe Protagonisten gut, weil sie im psychologischen und soziologischen Sinn schockierenden Einblick ins menschliche Zusammenleben gibt, der dieses Buch eben zu diesem lesenswerten Klassiker macht. Gleichzeitig konnte ich mich mit Goldings Erzählstil nicht anfreunden, die aufgrund der skizzierten Figuren zu einem wirren Aufbau führt. Einmal zoomt man nah, klar und deutlich an das Geschehen ran, dann wird mit hochgestochenen Parabeln gearbeitet, was ich nicht immer als gelungen empfand. Alles in allem ist „Herr der Fliegen“ trotz meiner Kritikpunkte ein Must-Read unter den Klassikern. Die schockierenden Elemente, die Wahrheit hinter den Ereignissen und manch bestürzende Szenen geben den Blick auf das menschliche Wesen frei und regen enorm zum Nachdenken an.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sozialkritisches Meisterwerk
von Bop aus Retschow am 26.01.2006
Bewertet: Taschenbuch

Zuerst einmal denke ich, dass Herr der Fliegen keine leichte Kost ist und nicht der Langeweilebekämpfung dient, da es einen sehr sozialkritischen Hintergrund hat. Weiterhin finde ich es unverantwortlich, eine 7. Klasse mit so einem Buch zu konfrontieren, da sie noch gar nicht den ganzen Umfang dieses Buches begreifen... Zuerst einmal denke ich, dass Herr der Fliegen keine leichte Kost ist und nicht der Langeweilebekämpfung dient, da es einen sehr sozialkritischen Hintergrund hat. Weiterhin finde ich es unverantwortlich, eine 7. Klasse mit so einem Buch zu konfrontieren, da sie noch gar nicht den ganzen Umfang dieses Buches begreifen können. Außerdem ist es erst recht kein Fantasybuch, wie irgendein Kunde hier geäußert hat und es kommt auch nicht darauf an, ob die Erwachsenen eigentlich bessere Überlebenschancen haben, weil sie besser schwimmen können, sondern es geht einfach darum, dass der Mensch im tiefsten Innern Böse und gewalttätig ist. Jeder Charakter hat bestimmte Eigenschaften der Menschheit, der kleine, dicke, schwache aber intelligente und verantwortungsvolle Piggy, der Jesus Simon, der sich opfert um die anderen zu warnen, das Böse in Gestalt von Jack... Diese Buch betont die moralische Schwäche der Menschen in einer radiklaen und gnadenlosen Weise. Sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
faszinierend und erschreckend
von Blacky am 18.04.2009
Bewertet: Taschenbuch

Beschreibung Eine Gruppe englischer Schuljungen gerät infolge eines Flugzeugunfalls auf eine unbewohnte Insel im Pazifischen Ozean. Kein Erwachsener überlebt. Zunächst erscheint der Verlust zivilisatorischer Ordnungsprinzipien leicht zu bewältigen: auf der Insel gibt es Wasser, Früchte, sogar wilde Schweine, die erlegt werden können. Ralph läßt Hütten bauen, erkundet die Insel,... Beschreibung Eine Gruppe englischer Schuljungen gerät infolge eines Flugzeugunfalls auf eine unbewohnte Insel im Pazifischen Ozean. Kein Erwachsener überlebt. Zunächst erscheint der Verlust zivilisatorischer Ordnungsprinzipien leicht zu bewältigen: auf der Insel gibt es Wasser, Früchte, sogar wilde Schweine, die erlegt werden können. Ralph läßt Hütten bauen, erkundet die Insel, richtet einen Wachdienst für das Signalfeuer ein. Der gute Anfang aber führt in eine Krise, die bald diabolische Formen annimmt. Aus der Jagd wird blutiges Schlachten - die Jäger und die Hüter des Feuers geraten in einen Kampf auf Leben und Tod. Die Gemeinschaft zerfällt, Terror und barbarische Primitivität gipfeln im Machtrausch, der auch Mord nicht ausschließt. Das Beängstigende an diesem Gleichnis menschlicher Gesellschaft ist die Tatsache, daß diese Jungen keineswegs Monstren oder Verbrecher sind. Jeder von ihnen ist in irgendeiner Jungenklasse der Welt zu finden. Ich habe dieses Buch im Englischunterricht gelesen und mir natürlich auch die ndeutsche Übersetzung gekauft.Ein ganz gruseliges Buch. Gruselig deshalb, weil es stellenweise wirklich grausam ist und man durchaus davon ausgehen kann , dass diese Grausamkeit der Realität entspricht. Faszinierend und erschreckend zugleich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Herr der Fliegen

Herr der Fliegen

von William Golding

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 16.90
+
=
So ein Mist! / Gregs Tagebuch Bd.10

So ein Mist! / Gregs Tagebuch Bd.10

von Jeff Kinney

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale