Warenkorb
 

HexenLust 1 | Erotischer Roman

Erotischer Roman

(6)
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 07.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86277-208-7
Verlag Blue panther books
Maße (L/B/H) 18,9/11,6/2 cm
Gewicht 184 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
5
0
0
0

Hexenlust zum Ersten
von Everett am 30.06.2015

Es gibt Hexenzirkel, die die Menschheit vor Vampiren, Dämonen und anderen dunklen Wesen be-schützen. Isabelle ist eine von diesen Hexen vom New Yorker Zirkel. Sie wurde dort ausgebildet und geht ihrer Arbeit mit Magie nach. Bei allem kommt bei Isabelle die Erotik, der Sex nicht zu kurz und notfalls... Es gibt Hexenzirkel, die die Menschheit vor Vampiren, Dämonen und anderen dunklen Wesen be-schützen. Isabelle ist eine von diesen Hexen vom New Yorker Zirkel. Sie wurde dort ausgebildet und geht ihrer Arbeit mit Magie nach. Bei allem kommt bei Isabelle die Erotik, der Sex nicht zu kurz und notfalls kann man ja auch mal mit etwas Magie nachhelfen. Oder es kommt zu einem Treffen mit einem Dämonen, der sich teilen kann. Doch dann will ein Sohn des Teufels die Machtverhältnisse verändern. Und dann taucht Maddox auf, der bei der Kampfeinheit für die Hexen arbeitet, und der ihr erstmal wiedersteht. Im Kampf gegen den Sohn des Teufels wird mit allen Mitteln gekämpft, besonders gern mit Sex und Leidenschaft. Hier kommt ein erotischer Roman und eine gute Fantasy-Rahmenhandlung zusammen. Die Geschichte um Isabelle ist gut konstruiert und gibt den erotischen Schilderungen den richtigen Rahmen. Und die Szenen, in den Isabell einen Mann nimmt, oder genommen wird, sind wirklich sehr gut beschrieben. Hier wird so einiges an Fantasie im Kopf der Leserin frei gesetzt und abgedeckt. Diese Hexen versprechen prickelnde Leselust.

Erotisch, prickelnd, magisch!
von Lielan am 02.04.2013

Von mir persönlich hätte ich nie erwartet, dass erotische Literatur mich so begeistern könnte. Aber natürlich liegt das größtenteils auch an der Überzeugungskraft der einzelnen Autoren. Es gibt zwei Arten von erotischer Literatur, entweder sie ist niveauvoll und kann auch eine kreative, mitreißende Handlung aufweisen, oder die Handlung... Von mir persönlich hätte ich nie erwartet, dass erotische Literatur mich so begeistern könnte. Aber natürlich liegt das größtenteils auch an der Überzeugungskraft der einzelnen Autoren. Es gibt zwei Arten von erotischer Literatur, entweder sie ist niveauvoll und kann auch eine kreative, mitreißende Handlung aufweisen, oder die Handlung besteht tatsächlich nur aus Sex. Bei Sharon Yorks erotischem Hexenroman "HexenLust" ist definitiv der erste Fall zutreffend und so konnte sie mich voll und ganz überzeugen. Von Sharon Yorks Schreibstil bin ich wirklich begeistert. Ihr Beschreibungsstil ist sehr ausführlich und bildhaft. Ihre Handlung besteht aus der Mischung von fantastischer Magie, dunklen Dämonen und natürlich sehr erotischen Liebesspielen, welche sehr kreativ gestaltet wurden. Sie hält einige erotischen Überraschung bereit, die mich teilweise sehr amüsiert haben. Die Autorin beschreibt so kreativ und mitreißend, dass ich mich selbst schon alle gefühlten 10 Minuten nach einem Dämon umdrehte, den ich bekämpfen muss. Zusätzlich ist ihr Schreibstil sehr flüssig und super angenehm zu lesen, sodass die knapp 200 Seiten wie im Flug vergehen und man sich nach MEHR sehnt. Ein Glück steht der zweite Band schon griffbereit in meinem Regal und Ende des Jahres erscheint sogar noch ein Dritter. Man darf sich also über MEHR Lesestoff der Autorin freuen. Erotische Bücher ohne Handlung finde ich extrem niveaulos und langweilig, aber "HexenLust" hat neben den Liebesspielen eine unglaublich mitreißende und spannende Handlung. Mit und mit lernt der Leser die Protagonistin Isabelle immer besser kennen. Durch die Ich-Perspektive, in der das Buch geschrieben wurde, ist man als Leser immer hautnah dabei und darf Isabelle durch ihren Alltag als Hexe begleiten und lernt sie als ganz normale Frau mit ganz normalen Gefühlen und ganz normalen Gelüsten kennen. Der Unterschied zu normalen Erotikromanen spielt hier nur die Magie. Und "HexenLust" sprüht vor Magie.Die Protagonistin gefällt mir sehr gut, sie hat einen sehr starken Charakter und lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Höchstens bei ihren Liebesspielchen zieht sie schonmal den Kürzeren und lässt sich verführen. Aber welche Frau lässt sich nicht gerne von einem hübschen Mann verführen. In Isabelles Sexleben geht es definitiv heiß her. Jetzt komme ich zum einzigen Negativpunkt in diesem sonst sehr gelungenem Roman: Die Liebesgeschichte zwischen Maddox und Isabelle. Mir kam viel zu wenig Liebesgeschichte in diesem Roman vor. Aber ich schiebe dies nun einfach mal auf die Fortsetzungen die noch kommen werden, denn ich gehe stark davon aus, dass Maddox und Isabelle ihre Liebesgeschichte noch ausbauen werden. Ich bin sehr gespannt was mich noch erwartet in Band 2 von "HexenLust".

Zu empfehlen!
von Tina Meidinger am 24.02.2013

Isabelle ist eine Hexe mit großem Talent, sie wurde nicht wie gewöhnlich erst nach dem Schulabschluss in den Zirkel aufgenommen, sondern die Chefin de la Crox holte sie bereits als kleines Mädchen zu sich. Der Zirkel welcher aus Hexen und Reapern (gutaussehende Männer, die wissen, wie man mit Waffen... Isabelle ist eine Hexe mit großem Talent, sie wurde nicht wie gewöhnlich erst nach dem Schulabschluss in den Zirkel aufgenommen, sondern die Chefin de la Crox holte sie bereits als kleines Mädchen zu sich. Der Zirkel welcher aus Hexen und Reapern (gutaussehende Männer, die wissen, wie man mit Waffen umgeht) besteht schützt die Menschheit vor den Dämonen, Vampiren und Magiern die ihr Unwesen treiben. Bis auf einzelne Ausreißer halten sich alle an die Regeln, doch aus heiterem Himmel erscheint Nikolai, der Sohn des Teufels, und dieser will die Machtverhältnisse ändern. Isabelle muss sich ihm stellen und herausfinden, wie er den Schlafzauber berechen konnte, welchen ihre Vorfahren vor mehreren Jahrzehnten über ihn gelegt haben um so die Welt zu retten. Als wäre dies nicht schon genug, wird ihr als Unterstützung der Reaper Maddox zur Seite gestellt, welcher Isabelle ab den ersten Moment den Kopf verdreht. Meine Meinung: Der erste Band der Hexenreihe hat mir gut gefallen. Das Cover verrät bereits, dass es sich um einen erotischen Roman handelt, jedoch kommen die Actionszenen bei weitem nicht zu kurz. Der Schreibstil ist sehr flüssig und somit verfliegen die 190 Seiten wie im Flug. Isabelle lernt man als junge Frau kennen, welche eine starke Persönlichkeit hat und weiß wie man mit Männern, sei es Mensch oder Dämon, umgehen muss. Leider bekommt das Buch einen Punkt abgezogen, da mir persönlich zu wenig auf die Liebe zwischen Isabelle und Maddox eingegangen wird.