orellfuessli.ch

Hier könnte ich zur Welt kommen

(11)
Vancouver Island, an einem kühlen Morgen im August: Eine junge Frau legt ein neugeborenes Kind auf einer Türschwelle ab und eilt davon. Das Mädchen erhält den Namen Shannon und findet bei der warmherzigen Miranda und ihrer Tochter Lydia-Rose ein Zuhause. Doch sie fühlt sich stets wie eine Fremde – von wem hat sie den blonden Lockenbusch auf dem Kopf, woher die kleine Statur? Die Frage danach, woher sie kommt, und die drängende Sehnsucht nach ihrer Mutter lassen Shannon nicht los, und so macht sie sich mit sechzehn auf die Suche. Ihr Weg führt sie nach Vancouver Island. Dort hofft sie, das Geheimnis um ihre Mutter und ihre Familie zu ergründen – und stösst auf eine ergreifende Geschichte von wilden Herzen und leisem Schmerz, von unstillbarer Sehnsucht und der grenzenlosen Liebe einer Mutter zu ihrem Kind …
Rezension
»Marjorie Celona spielt mit der Sprache, spielt mit Bildern, die sich ergeben und schafft dadurch eine dichte Atmosphäre, die es leicht macht, sich mit Shannon zu identifizieren.«
literaturen.worldpress.com 18.03.2013
Portrait
Marjorie Celona wuchs auf Vancouver Island auf und lebt in Cincinnati, wo sie an der Universität lehrt.
Sie studierte am Iowa Writer’s Workshop, ihre Kurzgeschichten erschienen in verschiedenen Magazinen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 350, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783458730446
Verlag Insel Verlag
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (75)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 70648320
    Die Geheimnisse der Sommerfrauen (Exklusiv vorab lesen)
    von Sissi Flegel
    eBook
    Fr. 5.90
  • 47844363
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (32)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 71390432
    Inselpink
    von Stina Jensen
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 58047735
    The One
    von Maria Realf
    (20)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (38)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 47839828
    Das Mädchen aus Brooklyn
    von Guillaume Musso
    (34)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 67920764
    Die Inselfamilie
    von Jette Hansen
    (5)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 56041716
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (13)
    eBook
    Fr. 12.70 bisher Fr. 15.90
  • 47872012
    Immer wieder im Sommer
    von Katharina Herzog
    (27)
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
0
0

Hier könnte ich zur Welt kommen
von Heidrun Berents aus Emden am 18.11.2013

Es gibt Menschen, die gehören nirgendwo dazu. Menschen, die von sich aus fremdeln, wohin sie auch gehen und wo sie auch sind. Yula, die ihr kurz zuvor geborenes Baby auf den Stufen des YMCA ablegt, ist solch ein Mensch. Und auch ihre Tochter, die von jeder Pflegefamilie mit einem... Es gibt Menschen, die gehören nirgendwo dazu. Menschen, die von sich aus fremdeln, wohin sie auch gehen und wo sie auch sind. Yula, die ihr kurz zuvor geborenes Baby auf den Stufen des YMCA ablegt, ist solch ein Mensch. Und auch ihre Tochter, die von jeder Pflegefamilie mit einem neuen Namen bedacht wird, wächst zu solch einem Menschen heran. Selbst als ihr Leben bei Miranda und deren Tochter ein wenig zur Ruhe kommt, fühlt sie sich auch nach Jahren noch wie eine Fremde. Doch gerade als sie mit 16 Jahren Gefahr läuft, allen Halt zu verlieren, regt sich etwas in ihr und sie findet die Kraft, ihrer Herkunft nachzugehen und ihre Eltern zu finden. Marjorie Celona hat ein wunderbares, sehr berührendes Buch über Herkunft und Familie geschrieben. Ein Buch über die Wichtigkeit, um die eigenen Wurzeln zu wissen. Aber auch ein Buch über das Ankommen im Jetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hier könnte ich zur Welt kommen!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Irgendwie gehört sie nirgends so richtig dazu. Deswegen möchte Shannon ihre leiblichen Eltern finden, die jedoch niemand kennt. Denn als Baby wurde sie anonym an einem öffentlichen Ort ausgesetzt. Diese Geschichte zeigt wie wichtig es sein kann seine Wurzeln zu kennen. Allerdings erzählt sie auch von einer verwirrten jungen... Irgendwie gehört sie nirgends so richtig dazu. Deswegen möchte Shannon ihre leiblichen Eltern finden, die jedoch niemand kennt. Denn als Baby wurde sie anonym an einem öffentlichen Ort ausgesetzt. Diese Geschichte zeigt wie wichtig es sein kann seine Wurzeln zu kennen. Allerdings erzählt sie auch von einer verwirrten jungen Frau, deren Leben immer wieder in andere Hände gegeben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Frage nach der eignen Identität
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 04.07.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass die leibliche Mutter einen gleich nach der Geburt vor einem YMCA abgelegt hat? Was war der Grund dafür, dass die eigene Mutter einen nicht behalten wollte. Ist es aus Not geschehen oder wollte Mutter mich nicht? Wer ist meine Mutter und aus... Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass die leibliche Mutter einen gleich nach der Geburt vor einem YMCA abgelegt hat? Was war der Grund dafür, dass die eigene Mutter einen nicht behalten wollte. Ist es aus Not geschehen oder wollte Mutter mich nicht? Wer ist meine Mutter und aus was für einer Familie stamme ich? Wer ist mein Vater? Konnte er mich nicht aufziehen ? Fragen über Fragen, die der pubertierenden Shannon durch den Kopf gehen, nachdem sie eine Odyssee durch verschiedene Pflegefamilien hinter sich hat und endlich bei der alleinerziehenden Miranda und ihrer Tochter Lydia-Rose angekommen ist, wo sie so etwas wie Familie erfährt, respektiert und geachtet wird.Doch der Gedanke an ihre Ursprungsfamilie geht ihr nicht aus dem Kopf und so beginnt sie nach ihr zu forschen. Dabei lernt sie Vaughn kennen, der sie damals gefunden hat.Kann er ihr helfen ihre Familie zu finden ? Der Debütroman von Majorie Celona greift ein Thema auf, dass jedes Kind, dass in einer intakten Familie groß geworden ist dankbar sein lässt, denn das was Shannon in ihrem jungen Leben schon alles passiert ist, lässt dem Leser schon manchmal den Atem stocken. Misshandlungen und Missbrauch sind nach der ständigen Frage , wer man denn eigentlich ist, ein zusätzliches Paket, das Shannon mit sich herumtragen muss und so versteht es die Autorin gut, die Suche nach Shannons Identität in Szene zu setzen . In abwechselnden Kapiteln, in denen Shannons Geschichte und parallel dazu die Geschichte ihrer leiblichen Eltern erzählt wird,erhält der Leser Einblick in Shannans Schicksal.Das dies keine Geschichte ist, die sich leicht und locker lesen lässt, versteht sich glaube ich von selbst.Es wird aber auch deutlich, dass nicht nur Shannon unter diesem Schicksal leidet, sondern dass es für die Mütter, die ihre Kinder weggeben , bestimmt nicht einfach ist diesen Schritt zu tun und dass er meist mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für das Kind verbunden ist.Diese Aspekte versteht die Autorin gut zu beschreiben und dem Leser wird klar, dass so eine Entscheidung das ganze Leben der beteiligten Personen bestimmen kann. Der Schreibstil de Autorin hat mir gut gefallen und er passt zu dieser Geschichte sehr gut.Auch die Personen dieses Buches wurden überzeugend und realistisch beschrieben, so dass die Geschichte in sich abgerundet ist. Ich würde mich freuen , mehr von dieser Autorin zu lesen, denn ihr Debüt habe ich sehr gern gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hier könnte ich zur Welt kommen

Hier könnte ich zur Welt kommen

von Marjorie Celona

(11)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

von Elena Ferrante

(92)
eBook
Fr. 24.50
+
=

für

Fr. 37.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen