orellfuessli.ch

Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin

Roman

(7)

Mathilde, eine junge Frau mit drei Kindern, lebt in Paris. Ihre Söhne sind ihr ganzes Glück, ihren Beruf betreibt sie mit Leidenschaft, doch seit kurzem wird sie von Tag zu Tag mehr schikaniert. Eines Tages sucht sie eine Wahrsagerin auf. Die alte Frau prophezeit ihr eine Begegnung mit einem Mann und nennt ihr sogar das exakte Datum: der 20. Mai. Mathilde sehnt den Tag herbei. Sie träumt von der grossen Veränderung. Von einer Beziehung, die wieder die Liebe in ihr Leben bringt und ihr Kraft gibt. Endlich bricht der 20. Mai an ...

Portrait
Delphine de Vigan wurde 1966 in Paris geboren, wo sie heute noch mit ihren zwei Kindern lebt. Sie arbeitet tagsüber für ein soziologisches Forschungsinstitut und schreibt nachts, wenn alle schlafen, ihre Romane. Ihr dritter Roman, "No & ich", wurde in 11 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet (u. a. 2008 mit dem Prix des Libraires und dem Prix Rotary International). Auch "Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin" war für den Prix Goncourt nominiert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50709-4
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/22 mm
Gewicht 261
Originaltitel Les heures souterraines
Buch (Paperback)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39178949
    Das Lächeln meiner Mutter
    von Delphine de Vigan
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45313036
    Ich heiße nicht Miriam
    von Majgull Axelsson
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45246073
    Nach einer wahren Geschichte
    von Delphine de Vigan
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 37877576
    Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte
    von Christine Lavant
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 49.90
  • 45165530
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 42447683
    Der Alpdruck
    von Hans Fallada
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 33752236
    Denn das Glück ist eine Reise
    von Caroline Vermalle
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 33718425
    Das Lächeln meiner Mutter
    von Delphine de Vigan
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 35360359
    Der Duft des Regens
    von Frances Greenslade
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0

Wie im richtigen Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2013

Vigan beschreibt hier in ihrer gewohnt einfühlsamen Art eine Frau deren Leben sich aufgrund von Mobbing schleichend verändert. Ihre Beobachtungsgabe ist grandios und die Verzweiflung die sie in diesen Text legt harmoniert perfekt mit der schleichend schwindenden Kraft der Protagonistin. Ein Buch das bestürzt und viele Fragen offen lässt... Vigan beschreibt hier in ihrer gewohnt einfühlsamen Art eine Frau deren Leben sich aufgrund von Mobbing schleichend verändert. Ihre Beobachtungsgabe ist grandios und die Verzweiflung die sie in diesen Text legt harmoniert perfekt mit der schleichend schwindenden Kraft der Protagonistin. Ein Buch das bestürzt und viele Fragen offen lässt für die es meines Erachtens aber auch keine einfachen Lösungen gibt. Hallt lange nach!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach grandios
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2013

Delphine de Vigan hat mir bereits mit ihrem ersten Buch „No & ich“ sehr imponiert. Umso neugieriger war ich auf ihren neuen Roman. Jetzt habe ich ihn gelesen und bin absolut beeindruckt. Die Autorin hat sich ein ganz anderes Sujet ausgesucht und wieder ein hervorragendes, feines, kleines Buch abgeliefert. Dieses... Delphine de Vigan hat mir bereits mit ihrem ersten Buch „No & ich“ sehr imponiert. Umso neugieriger war ich auf ihren neuen Roman. Jetzt habe ich ihn gelesen und bin absolut beeindruckt. Die Autorin hat sich ein ganz anderes Sujet ausgesucht und wieder ein hervorragendes, feines, kleines Buch abgeliefert. Dieses Mal erzählt sie die Geschichte von zwei Menschen, die beide Anfang vierzig und beruflich erfolgreich sind, denen aber ihr Leben plötzlich zu entgleiten scheint. Da ist zum einen Mathilde. Mathilde ist alleinerziehende Mutter dreier Söhne und bisher beruflich sehr erfolgreich. Doch das ändert sich, als sie einmal wagt, ihrem Vorgesetzen zu widersprechen. Ganz langsam, so dass es ihr am Anfang gar nicht auffällt, beginnt er sie zu mobben. Sie versucht ihr Leben weiterhin zu leben, doch langsam aber sicher zerbricht sie an dieser Situation. Was kann sie noch machen? Gibt es einen positiven Ausweg für sie? Die zweite Hauptperson ist Thibault. Thibault ist eine Art Bereitschaftsarzt. Er arbeitet für eine Agentur, die ihm seine Patienten vermittelt. Als er mit seiner aktuellen Freundin, einer Frau die seine Liebe anscheinend nicht erwidern kann, bricht, fängt er an sein Leben Revue passieren zu lassen. Die ganze Handlung spielt nur an einem Tag! Delphine de Vigan beschreibt diese Lebenssituationen der beiden so einfühlsam in einer wunderbar poetischen Sprache, dass einen die Grausamkeit dieser Situation noch viel stärker trifft. Eigentlich gibt es kaum eine Handlung, aber trotzdem kann man sich diesem Buch nicht entziehen. Ein hervorragender Roman über ein schwieriges Thema, dass leider in unserer heutigen Zeit immer aktueller wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Mensche deren Leben nicht leicht ist!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2014

Mathilde wird gemobbt in der Arbeit und ist am Ende mit ihren Nerven. Thibault ist Arzt und seine große Liebe ist eine Hure. Beide haben ein einsames Leben und jeder sucht Liebe und Geborgenheit. Ein trauriges Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin

Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin

von Delphine de Vigan

(7)
Buch (Paperback)
Fr. 14.90
+
=
No & ich

No & ich

von Delphine de Vigan

(34)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale