orellfuessli.ch

Ich könnte das nicht

Main Jahr im Hospiz

KIWI 1217

(3)
Leben und Sterben im Hospiz – aus der Sicht einer jungen Frau
Was verschlägt eine gesunde 20-Jährige, die gerade von der Schule kommt, in ein Sterbehospiz? Sie macht ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jeder kann sich unter einem Hospiz etwas vorstellen, aber niemand setzt sich damit auseinander, wenn er nicht muss. Denn für die Menschen dort gibt es keine Hoffnung auf Heilung mehr. Und wer sich entscheidet, dort zu arbeiten, wie Florentine Degen, muss sich mit dem Tod arrangieren. Er gehört zum Alltag. Der einfachste Weg: Distanz aufbauen.
Aber genau das will sie nicht. Sie will den Menschen nahe sein. Auch wenn sie dabei auf Widerstände stösst. Und sie muss darüber schreiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Denn dass Hoffnungslosigkeit auch befreiend sein kann, ist nur einer der Widersprüche, denen sie sich tagtäglich stellen muss.
Rezension
"Degens Buch ist ein wichtiges Buch. [...] Florentine Degen beschreibt [...] auf sehr ehrliche, einfühlsame und schonungslos anschauliche Art und Weise, bei auch der Humor nicht fehlt." Stuttgarter Zeitung
Portrait
Florentine Degen, geboren 1989 in Siegburg, machte nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Hospiz. Seit Kurzem studiert sie in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie schreibt, seit sie denken kann. 'Ich könnte das nicht' ist ihr erstes Buch.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 255
Erscheinungsdatum 10.10.2011
Serie KIWI 1217
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04341-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 192/127/18 mm
Gewicht 195
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43307742
    Ein Haus fürs Leben
    von Ursula Eichenberger
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 36.90
  • 47929514
    Sterben
    von Cory Taylor
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 40974397
    5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen
    von Bronnie Ware
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 6121466
    Sterben im Hospiz
    von Stefan Dresske
    (1)
    Buch (Paperback)
    Fr. 37.90
  • 45255298
    Leben bis zuletzt
    von Sven Gottschling
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 15615501
    Das Totenbuch der Tibeter
    von Francesca Fremantle
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90
  • 37352656
    Endlich erwachsen!
    von Isabell Pohlmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 26397189
    Über das Sterben
    von Gian Domenico Borasio
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 45268800
    Mir geht es gut, ich sterbe gerade
    von Christiane Bindseil
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90
  • 11445176
    Die Nähe zum Tod macht grosszügig
    von Stephen Schoen
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Weitere Bände von KIWI

  • Band 1210

    26066560
    Kanak Sprak / Koppstoff
    von Feridun Zaimoglu
    Buch
    Fr.11.90
  • Band 1211

    26066580
    Ragtime
    von E. L. Doctorow
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1215

    28836304
    Der dritte Bildungsweg
    von Jürgen Becker
    Buch
    Fr.13.90
  • Band 1217

    28916645
    Ich könnte das nicht
    von Florentine Degen
    (3)
    Buch
    Fr.13.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 1218

    28916696
    Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
    von Moritz Rinke
    (24)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1219

    28916685
    Lied vom Hunger
    von Jean-Marie Gustave Clezio
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 1220

    28916684
    Imperial Bedrooms
    von Bret Easton Ellis
    (6)
    Buch
    Fr.12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Aus Liebe zum Menschen!
von Inge Barigione aus Shopping City Seiersberg am 13.02.2012

Florentine mit ihren gerade mal 20 Jahren ist für mich so weise und vor emotionaler Intelligenz sprühend, wie es viele altersmässig reife Menschen gar nicht mehr werden können. Getragen vom "Herz am rechten Fleck" Syndrom packt sie an wo keiner die Arbeit sieht, hört zu wo ihre Kollegen lieber... Florentine mit ihren gerade mal 20 Jahren ist für mich so weise und vor emotionaler Intelligenz sprühend, wie es viele altersmässig reife Menschen gar nicht mehr werden können. Getragen vom "Herz am rechten Fleck" Syndrom packt sie an wo keiner die Arbeit sieht, hört zu wo ihre Kollegen lieber weiter hasten und sagt am liebsten gerade heraus was keiner hören will. Auch sie kann nicht immer "funktionieren", stößt schlussendlich oft an ihre Grenzen, aber zumindest merkt man ihr an, dass sie versucht den Menschen ein würdiges Loslassen ermöglichen zu können,indem sie deren Spleens zwar hinterfragt aber nicht in Zweifel zieht, einfach da ist, menschlichliche Wärme gibt, und kleine Wünsche zu erfüllen versucht. Im Gegenzug findet sie Freundschaft und lernt was im Leben wirklich wichtig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Außergewöhnlich erhellend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 27.12.2011

Ein Mutmacher-Buch: Mut zum Hinschauen, Mut zum Teilen, Mut zum Anfassen und Festhalten, Mut zum Teilhabenlassen. Ein Fürchte-Dich-Nicht-Buch: fürchte Dich nicht vor Leiden, Sichtum und Sterben. Ein-Schau-Genau-Hin-Buch: Schau mit Herz und Verstand. Außergewöhnlich erhellend ist dabei: Florentine Degen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
...
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2012

Florentine Degen erzählt von Ihrem freiwilligen sozialen Jahr in einem Sterbehospiz. Sie zeigt das Leben uns Sterben aus der Sicht eines Jungen Menschen. Jeder kennt „ein Hospiz“ aber niemand setzt sich genauer damit auseinander, wenn er nicht muss, denn für die Menschen die dort leben gibt es leider keine... Florentine Degen erzählt von Ihrem freiwilligen sozialen Jahr in einem Sterbehospiz. Sie zeigt das Leben uns Sterben aus der Sicht eines Jungen Menschen. Jeder kennt „ein Hospiz“ aber niemand setzt sich genauer damit auseinander, wenn er nicht muss, denn für die Menschen die dort leben gibt es leider keine Hoffnung auf Heilung mehr. Dort gehört der Tod zum alltäglichen Leben und der einfachste Weg sich selbst am wenigsten zu Kränken ist eine gewisse Distanz aufzubauen. Genau das will Florentine nicht. Sie freundet sich mit den Menschen an und bestreiten mit einigen den letzten Weg in Ihrem Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Ich könnte das nicht - Florentine Degen

Ich könnte das nicht

von Florentine Degen

(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
+
=
Nichts, was man fürchten müsste - Julian Barnes

Nichts, was man fürchten müsste

von Julian Barnes

(6)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 30.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale