orellfuessli.ch

Irgendwo im Glück

Roman. Deutsche Erstausgabe

(44)
Von der Autorin des Bestsellers «Die letzten Tage von Rabbit Hayes»: Ein neuer Roman voller Humor, Liebe, Traurigkeit und Hoffnung.
Dublin, 1995: Maisie Bean ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ihr erstes Date vor siebzehn Jahren endete so schlimm, dass es ihr für den Rest des Lebens den Appetit auf Pommes verdarb. Die Ehe, die folgte, war die Hölle für Maisie, doch sie gab ihr zwei wundervolle Kinder: den sensiblen, humorvollen Jeremy und die starrsinnige, schlaue Valerie. Mit Hilfe der beiden schafft es Maisie sogar, ihre demente Mutter zu Hause zu pflegen. Alle packen mit an.
Als Maisie denkt, ihr Leben läuft endlich rund, geschieht das Unfassbare: Jeremy verschwindet eines Tages spurlos. Sie steht einem neuen Kampf gegenüber, dem Kampf ihres Lebens - für die Wahrheit über Jeremy, gegen Vorurteile und Ablehnung. Doch Aufgeben kommt für Maisie niemals in Frage.
Rezension
Das allerschönste Buch - einfühlsam, schonungslos, warm, authentisch und mutmachend. Marian Keyes
Portrait
Anna McPartlin wurde 1972 in Dublin geboren und verbrachte dort ihre frühe Kindheit. Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing. Nebenbei stand sie auch als Comedienne auf der Bühne, doch ihre wahre Liebe galt dem Schreiben, das sie bald zum Beruf machte. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben heute zusammen mit ihren drei Hunden und zwei Katzen in Dublin.
Bereits ihr Debüt «Weil du bei mir bist» war international ein Bestseller. Mit dem Roman «Die letzten Tage von Rabbit Hayes», in dem Anna McPartlin viel von ihrer eigenen Vergangenheit verarbeitet hat, rührte und begeisterte sie unzählige Leserinnen und Leser und landete einen Riesenerfolg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 26.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27223-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 206/134/37 mm
Gewicht 535
Originaltitel Somewhere Inside of Happy
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42303452
    So was wie Liebe
    von Anna McPartlin
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45244481
    Die Spuren meiner Mutter
    von Jodi Picoult
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42303454
    Was aus Liebe geschieht
    von Anna McPartlin
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45256814
    Flawed – Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (125)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 44252677
    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    von Katie Marsh
    (40)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 42381307
    Die Braut sagt leider nein
    von Kerstin Gier
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44611582
    Fünf am Meer
    von Emma Sternberg
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 47092635
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 43994038
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    Buch (Broschur)
    Fr. 9.40
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42462626
    Sander, L: Dieses verdammte Herz voll Leben
    von Laura Sander
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 43966460
    Das Einzige, was jetzt noch zählt
    von Agnès Ledig
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 42303452
    So was wie Liebe
    von Anna McPartlin
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39192639
    Das kleine große Glück
    von Lucy Dillon
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 56051276
    Was ich euch nicht erzählte
    von Celeste Ng
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 45230276
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    Buch (Paperback)
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
38
6
0
0
0

Irgendwo im Glück
von meggie aus Mertesheim am 14.11.2016

Maisie Bean hat eine schreckliche Ehe hinter sich. Gewalt und Demütigung lag an der Tagesordnung. Doch sie konnte sich aus der Ehe retten und führt nun zusammen mit ihren beiden Kinder Jeremy und Valerie sowie ihrer demenzkranken Mutter Bridie ein neues Leben. Maisie müht sich ab, die Familie mit... Maisie Bean hat eine schreckliche Ehe hinter sich. Gewalt und Demütigung lag an der Tagesordnung. Doch sie konnte sich aus der Ehe retten und führt nun zusammen mit ihren beiden Kinder Jeremy und Valerie sowie ihrer demenzkranken Mutter Bridie ein neues Leben. Maisie müht sich ab, die Familie mit zwei Jobs und der Pflege der Mutter am Laufen zu halten. Sie hat Hilfe durch ihren Sohn Jeremy, der mit seinen 16 Jahren schon sehr erwachsen zu sein scheint. Zumindest in den Augen der anderen. Aber er hat auch seine Ängste und Sorgen, aus Pflichtgefühl gegenüber seiner Familie versucht er diese jedoch zu verbergen und den "starken Mann" zu markieren. Und dann passiert das Undenkliche: Jeremy verschwindet. Wer die Bücher von Anna McPartlin kennt, weiß, dass diese nicht gerade leichte Kost sind. Es geht um den Tod, verlorene Liebe, neue Anfänge und Schicksalsschläge. Die Protagonisten durchleiden einiges, müssen neu ins Leben finden und stecken so vieles ein, dass sie nicht verdient haben. Und doch steckt in den Büchern eine Leichtigkeit, die ich gar nicht so richtig beschreiben kann. Auch hier in "Irgendwo im Glück" ist es so, dass die Protagonistin Maisie eine schreckliche Vergangenheit hat. Ihr Mann war brutal, hat sie geschlagen, gedemütigt und ihr das Leben zur Hölle gemacht. Doch sie hat aus diesem Leben herausgefunden und zusammen mit ihren beiden Kindern, Jeremy und Valerie und ihrer Mutter Bridie einen Neuanfang gewagt. Nun, ein paar Jahre später, hat sie es geschafft, wieder ein geregeltes Leben zu führen. Ihre Kinder Jeremy und Valerie sind nun 16 bzw. 12 Jahre alt und helfen ihr so gut es geht. Vor allem Jeremy ist sehr gewissenhaft und unterstützt seine Mutter vor allem mit der nun dementen Bridie, die nicht nur durch die Vergesslichkeit, sondern auch durch ihr oft aggressives Verhalten gegenüber Maisie eine große Last geworden ist. Doch Maisie gibt sie nicht auf. Sie erträgt es, dass ihre Mutter manchmal nicht mehr weiß, wer Maisie ist und aus Angst auf sie einschlägt. Maisie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie hat ihren Lebensmut nie verloren, hat sich immer wieder selbst aus der Tiefe heraufgeholt und versucht, dies auch an ihre Kinder weiterzugeben. Maisie nimmt vieles auf sich, findet Lösungen und bietet ihren beiden Kindern vor allem eine Familie. Zwar ohne Vater, dafür aber mit viel Liebe, viel Geborgenheit und vor allem mit einem offenen Ohr. Valerie sieht dies manchmal nicht so. Sie ist etwas zickig, was aber an der beginnenden Pubertät liegt. Trotzdem lernt sie zu schätzen, was ihre Mutter für sie tut. Gleichzeitig will sie jedoch auch ihren Vater sehen, von dem jedoch keiner weiß, wo er sich aufhält. Verständlich, aber für ihre Mutter Maisie nicht gänzlich nachvollziehbar. Als dann der Ruhepol der Familie, Jeremy, verschwindet, fängt ein neues Kapitel an. Wieder holt die dunkle Zeit Maisie ein. Doch es gibt für sie etwas, dass nicht in Frage kommt: aufgeben. Hilfe bekommt sie dabei von dem netten Polizisten Fred Brennan. Erst denkt Maisie, dass er schuld daran ist, dass Jeremy abgehauen ist, doch nach und nach ergibt sich ein schreckliches Bild. Die Umstände für das Verschwinden sind furchtbar und damit schneidet die Autorin ein Thema an, dass in unserer heutigen Zeit leider immer noch gerne totgeschwiegen wird, obwohl es zu unserem Alltag mittlerweile dazugehört. Mit sehr einfühlsamen Worten, einer fesselnden, leichten Schreibweise und vor allem mit den ungewöhnlichen Mischungen der Themen schafft es die Autorin, mich so dermaßen in den Bann zu ziehen, dass die 464 Seiten nur so im Flug vergehen. Ich fühlte mich fast geborgen. Alle (guten) Charaktere waren sympathisch, authentisch. Ich habe sie alle lieb gewonnen. Maisie und ihre Familie finden einen Weg und sind dann "Irgendwie im Glück". Fazit: Ein herzzerreissendes Buch voll Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Irgendwo ist immer Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2016

"Wo hast du dich wieder rumgetrieben?" "Irgendwo im Glück". Das hat Maisies Sohn geantwortet, wenn er sich als kleines Kind mal wieder versteckt hat und niemand ihn finden konnte. Mehrere Jahre später verschwindet er eines Nachts spurlos. Niemand weiß, was er in der letzten Nacht gemacht hat und wieso er nicht... "Wo hast du dich wieder rumgetrieben?" "Irgendwo im Glück". Das hat Maisies Sohn geantwortet, wenn er sich als kleines Kind mal wieder versteckt hat und niemand ihn finden konnte. Mehrere Jahre später verschwindet er eines Nachts spurlos. Niemand weiß, was er in der letzten Nacht gemacht hat und wieso er nicht nach Hause kam. Auf der Suche nach ihrem Sohn, die sie hoffen aber auch verzweifeln lässt, findet sie heraus, wer ihr Sohn eigentlich war.. Ein einfühlsamer Roman über das Band zwischen Mutter und Sohn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte, die Mitten ins Herz geht
von einer Kundin/einem Kunden aus Riesa am 30.10.2016

Nachdem ich bereits Anna Mc Partlin's " Die letzten Tage von Rabbit Hayes" verschlungen habe, musste ich ihren neuen Roman unbedingt lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte um Maisie Bean und Ihre Familie geht direkt unter die Haut und mitten ins Herz. Man kann sich in jeden einzelnen... Nachdem ich bereits Anna Mc Partlin's " Die letzten Tage von Rabbit Hayes" verschlungen habe, musste ich ihren neuen Roman unbedingt lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte um Maisie Bean und Ihre Familie geht direkt unter die Haut und mitten ins Herz. Man kann sich in jeden einzelnen Charakter direkt hineinversetzen und wird von der Handlung förmlich mitgerissen. Ich habe auch dieses Buch in kürzester Zeit verschlungen und kann nur jedem empfehlen diese wunderschöne, spannende, emotionale und zugleich mega traurige Geschichte zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Irgendwo im Glück

Irgendwo im Glück

von Anna McPartlin

(44)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=
Und nebenan warten die Sterne

Und nebenan warten die Sterne

von Lori Nelson Spielman

(67)
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale