orellfuessli.ch

Irisches Tagebuch

(10)
Eine Reise nach Irland: Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlte.
In der 'Stuttgarter Zeitung' heisst es: "Das Geheimnis dieses Buches, des liebenswertesten Buches von Heinrich Böll, ist, dass kaum ein Wort über die verzwickte Ökonomie und die noch verzwicktere Geschichte dieses kleinen Staates gesagt wird und dass dennoch das ganze Irland in diesem Tagebuch eingefangen zu sein scheint." Und für Marcel Reich-Ranicki ist es "ein verstecktes Deutschlandbuch, denn mit seinen Reisenotizen strebt Böll eine mittelbare Kritik der einheimischen Verhältnisse an: Irland wird immer wieder als Gegensatz zur Bundesrepublik betrachtet".
Das legendäre allererste dtv-Buch - seit 1961 ununterbrochen lieferbar!
Rezension
"Das ist alles locker und frei, auch das Beiläufige und nebenher Erzählte gross angelegt und wunderbar gesagt, Landschaft, Verhältnisse, Menschen, wenn auch nur wie mit einer Fahrradlampe kurz angeschnitten, gewinnen Kontur, prägen sich ein . . . Ich halte dieses Buch für eines der schönsten und wertvollsten." (Carl Zuckmayer)
Portrait

Heinrich Böll, geboren am 21. Dezember 1917 in Köln, nahm nach dem Abitur eine Lehre im Buchhandel auf, die er bald abbrach. Nach einem gerade begonnenen Studium der Germanistik und klassischen Philosophie wurde Böll 1939 zur Wehrmacht eingezogen.1945 kehrte er aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft nach Köln zurück, wo er sein Studium wieder aufnahm und in der Schreinerei seines Bruders arbeitete. Ab 1947 publizierte er in Zeitschriften und wurde 1951 für die Satire >Die schwarzen Schafe< mit dem Preis der Gruppe 47 ausgezeichnet. Fortan war er als freier Schriftsteller tätig und veröffentlichte Romane, Erzählungen, Hör- und Fernsehspiele sowie Theaterstücke. Ausserdem übersetzte er, gemeinsam mit seiner Frau Annemarie, englische und amerikanische Literatur (u. a. George Bernard Shaw und Jerome D. Salinger).

Als Publizist und Autor führte Heinrich Böll Klage gegen die Grauen des Krieges und seine Folgen, polemisierte gegen die Restauration der Nachkriegszeit und wandte sich gegen den Klerikalismus der katholischen Kirche, aus der er 1976 austrat. In den sechziger und siebziger Jahren unterstützte er die Ausserparlamentarische Opposition. 1983 protestierte er gegen die atomare Nachrüstung. Insbesondere engagierte sich Böll für verfolgte Schriftsteller im Ostblock. Der 1974 aus der UdSSR ausgewiesene Alexander Solschenizyn war zunächst Bölls Gast. Ab 1976 gab er, gemeinsam mit Günter Grass und Carola Stern, die Zeitschrift >L'76. Demokratie und Sozialismus< heraus. Der Verband deutscher Schriftsteller wurde 1969 von ihm mitbegründet, und er war Präsident des Internationalen PEN-Clubs (1971 bis 1974).

Böll erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Georg-Büchner-Preis (1967), den Nobelpreis für Literatur (1972) und die Carl-von-Ossietzky-Medaille (1974).

Heinrich Böll starb am 16. Juli 1985 in Langenbroich/Eifel. Sein gesamtes Werk liegt im Taschenbuch bei dtv vor.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 01.09.1961
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-00001-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/119/14 mm
Gewicht 159
Auflage 60. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422370
    Irisches Tagebuch
    von Heinrich Böll
    eBook
    Fr. 6.00
  • 14257050
    Irisches Tagebuch
    von Heinrich Böll
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 40402018
    Irisches Verhängnis / Grace O`Malley Bd.1
    von Hannah O'Brien
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 56051288
    Irisches Tagebuch
    von Heinrich Böll
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90
  • 2897515
    Irisches Tagebuch
    von Heinrich Böll
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 17864766
    Das Irland des Heinrich Böll
    von Bernd Erhard Fischer
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 42415044
    Wilde Palmen
    von William Faulkner
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 14.90
  • 32276301
    Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 8.40
  • 64788244
    QualityLand
    von Marc-Uwe Kling
    (136)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 39271227
    Gebrauchsanweisung für Finnland
    von Roman Schatz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 62294799
    Marx. Der Unvollendete
    von Jürgen Neffe
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 38.90
  • 45244533
    Unschlagbar positiv
    von Claudia Kleinert
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 28160934
    Frühstück mit Delfinen
    von Jürgen Föhr
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 17580913
    Lesereise Inseln des Nordens
    von Barbara Schaefer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 67924153
    Eleanor Oliphant is Completely Fine
    von Gail Honeyman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 15143887
    Verbrechen und Strafe
    von Fjodor M. Dostojewski
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 2834336
    Haus ohne Hüter
    von Heinrich Böll
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 44185430
    Lieber Leo
    von Hansjörg Schneider
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 2953030
    Ende einer Dienstfahrt
    von Heinrich Böll
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 18690125
    Licht im August
    von William Faulkner
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
2
0
0

Bölls Wahlheimat
von Blacky am 21.04.2009

Beschreibung Eine Reise nach Irland: Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlte Auch dieses Buch war bei uns Klassenlektüre. Es hat mir aber erheblich besser gefallen als... Beschreibung Eine Reise nach Irland: Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlte Auch dieses Buch war bei uns Klassenlektüre. Es hat mir aber erheblich besser gefallen als "Ansichten eines Clowns". Es ist wesentlich positiver geschrieben.

land of the leprechaun
von Sophie Bergmann aus St.Johann am 05.10.2009

Böll führt den Rezipienten hier in ein klassisches Irland, wie man es sich gerne vostellt. Fernab von Massentourismus und Kapitalismus erzählt er in 18 Kurzgeschichten, von seinen persönlichen Erfahrungen mit den Einheimischen und deren Gewohnheiten. Hat man vor nach Irland zu reisen, ist dieses Buch, neben einem Reiseführer sehr... Böll führt den Rezipienten hier in ein klassisches Irland, wie man es sich gerne vostellt. Fernab von Massentourismus und Kapitalismus erzählt er in 18 Kurzgeschichten, von seinen persönlichen Erfahrungen mit den Einheimischen und deren Gewohnheiten. Hat man vor nach Irland zu reisen, ist dieses Buch, neben einem Reiseführer sehr empfehlenswert, da dem Leser die Mentalität der Iren optimal dageboten wird. Auch nach einer Irlandreise ist es sehr unterhaltsam zu lesen.

lesenswert
von Susanne aus Erlangen am 04.11.2005

Die Iren sind ein einzigartiges Völkchen -das sprüt man jeder Seite ab. In sinnlich-heitere Art erzählt Heinrich Böll seiner Erlebnisse seiner Reise durch Irland. An vielen Stellen melancholisch wird das Geschick eines Volkes deutlich das durch Auswanderung geprägt ist.


Wird oft zusammen gekauft

Irisches Tagebuch - Heinrich Böll

Irisches Tagebuch

von Heinrich Böll

(10)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=
Die redselige Insel - Hugo Hamilton

Die redselige Insel

von Hugo Hamilton

(1)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale