orellfuessli.ch

Jakobs Mantel

Roman

(23)
Warschau 1939. Mika liebt seinen Grossvater Jakob sehr. Gemeinsam lebt die Familie im Ghetto. Als Jakob stirbt, erbt Mika dessen geheimnisvollen Mantel und entdeckt darin eine Puppe. Jakob hatte sie gebastelt, ebenso wie das Krokodil, den König, den Narren. Mitten in einem Alltag bestimmt von Angst, Hunger und Tod, erfindet Mika neue Puppen. Der Prinz wird sein Liebling, und bald ist Mika im ganzen Ghetto für seine Puppenspiele bekannt. Trotz aller Gefahren spielt Mika immer wieder – bis ihn der deutsche Soldat Max erwischt. Der Prinz rettet ihn, doch dafür muss Mika von da an für die Deutschen spielen.
Portrait
Eva Weaver, in Deutschland geboren, lebt seit vielen Jahren in England. Sie arbeitet als Trauma- und Kunsttherapeutin und hat sich als Performance-Künstlerin einen Namen gemacht. "Jakobs Mantel" ist ihr erster Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 01.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783426418765
Verlag Droemer eBook
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33754968
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (71)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44344004
    Straße der Wunder
    von John Irving
    (15)
    eBook
    Fr. 29.50
  • 38892027
    28 Tage lang
    von David Safier
    (79)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25444961
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 28672967
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (28)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41801113
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44108842
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40939156
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44191117
    Blonder wird's nicht
    von Ellen Berg
    (30)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35314366
    Jakob der Lügner
    von Jurek Becker
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38892027
    28 Tage lang
    von David Safier
    (79)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 17414181
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (139)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25444961
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 41801113
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    eBook
    Fr. 12.50
  • 18455778
    Stadt der Diebe
    von David Benioff
    (95)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 33754968
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (71)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 33120482
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (46)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 44368573
    Anna und der Schwalbenmann
    von Gavriel Savit
    eBook
    Fr. 16.90
  • 29857351
    Das Haus der Madame Rose
    von Tatiana de Rosnay
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40939156
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 31511534
    Nackt unter Wölfen
    von Bruno Apitz
    eBook
    Fr. 13.50
  • 36432242
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (37)
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
20
3
0
0
0

Die Vergangenheit holt einen immer ein
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2013

Mika ist ein alter Mann und lebt in New York. Er ist mit seinem Enkel unterwegs, plötzlich glaubt Mika den Mantel seines Großvaters auf einem Plakat zu sehen. Die alten vergessenen und verblichenen Erinnerungen des alten Mannes erwachen zum neuen Leben. An eine grausame und unmenschliche Zeit... Mika ist ein alter Mann und lebt in New York. Er ist mit seinem Enkel unterwegs, plötzlich glaubt Mika den Mantel seines Großvaters auf einem Plakat zu sehen. Die alten vergessenen und verblichenen Erinnerungen des alten Mannes erwachen zum neuen Leben. An eine grausame und unmenschliche Zeit im Warschauer Ghetto. 1938 litt die Familie unter den Entbehrungen des Alltags und den Grausamkeiten der Besatzer. Mika erzählt seinem Enkel Danny über das schwere Leben im Ghetto. Wenn man diesen Roman liest, empfindet man Respekt und Sympathie für Mikas Vergangenheit. Ein ernster und wunderschön beschriebener Roman über die Schicksalsschläge eines dankbaren Menschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Kraft der Puppen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2013

Eva Weaver ist eine in Deutschland geborene britische Autorin, die ursprünglich als Trauma- und Kunsttherapeutin gearbeitet hat. Bei diesem Hintergrund passt die Geschichte des Romans „Jakobs Mantel“ hervorragend. Denn Eva Weaver erzählt die Geschichte eines jungen Juden, der im Warschauer Ghetto die Menschen als Puppenspieler wenigstens kurzzeitig von ihrer Situation... Eva Weaver ist eine in Deutschland geborene britische Autorin, die ursprünglich als Trauma- und Kunsttherapeutin gearbeitet hat. Bei diesem Hintergrund passt die Geschichte des Romans „Jakobs Mantel“ hervorragend. Denn Eva Weaver erzählt die Geschichte eines jungen Juden, der im Warschauer Ghetto die Menschen als Puppenspieler wenigstens kurzzeitig von ihrer Situation ablenkt. Mika hat ursprünglich mit seiner Mutter und seinem Großvater, einem allseits beliebten Universitätsprofessor, in guten Verhältnissen gelebt. An seinen Vater kann er sich kaum erinnern. Dann marschieren die Deutschen in Polen ein, und für die Juden verschlechtert sich die Lebenssituation dramatisch und endet erstmals 1940 im Warschauer Ghetto. Doch es wird noch schlimmer. Mikas Großvater wird von den Deutschen erschossen, als er einer Frau helfen will. Mika erbt seinen Mantel und macht in den diversen heimlichen Taschen des Mantels eine ungeheuerliche Entdeckung – sein Großvater hat Puppen gebastelt. Mika ist davon fasziniert und entdeckt, dass er Talent als Puppenspieler hat. Erst führt er nur im kleinen Kreis Stücke auf, doch denn spricht sich sein Talent im Ghetto herum, und er spielt vor immer größerem Publikum. Eines Tages macht er einen Fehler, und plötzlich will der deutsche Wehrmachtssoldat Max, dass er für die Deutschen spielt. Mika ist entsetzt, kann dadurch aber auch etwas für die anderen Juden im Ghetto tun. Dies alles und noch viel mehr erzählt der alte Mika 2009 seinem Enkel Danny in New York als er ein Plakat entdeckt, das ein Puppenspiel über den Puppenspieler des Warschauer Ghettos ankündigt. Im zweiten Teil wird die Geschichte des Soldaten Max erzählt, nachdem Deutschland den Krieg verloren hat. Auch hier spielt wieder eine der Puppen aus dem Ghetto eine zentrale Rolle. Eva Weaver hat eine unglaublich ergreifende Geschichte erzählt. Sie beschreibt das Grauen des Ghettos sehr genau. Unter diesen schrecklichen Lebensumständen muss Mika erwachsen werden. Er wächst wie viele andere Menschen in dieser Situation über sich hinaus. Dabei helfen ihm die Puppen. Und diese Puppen lenken die Menschen von ihrer Situation, ihrem Hunger, ihrer Angst ab. Sie geben ihnen einen kleinen Moment Glück und Normalität. Aber sie beschreibt nicht nur die Situation der Opfer, sondern sie beschreibt auch sehr genau, wie es dem deutschen Soldat ergeht. Und sie zeigt auf, wie schmal der Grat ist, auf dem sich die Menschen im 3. Reich bewegt haben. Grundsätzlich steht der Soldat Max hinter der Politik von Adolf Hitler, aber in Mika erkennt er einfach einen Jungen, der im Alter seines Sohnes ist. Und dieser Junge ist gar nicht so anders. Gleichzeitig zeigt sie auch auf, wie schwierig die Situation für die Kriegskinder und -enkel ist. Es dauert lange, bis die Menschen wirklich darüber sprechen können. Ein großartiger und beeindruckender Roman über die Kraft der Menschen in Extremsituationen. Und es ist gleichzeitig auch ein versöhnlich stimmender Roman. Er hat mich ähnlich beeindruckt wie „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Puppenspielen gegen das Grauen des Holocaust
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2013

Die Realität des Warschauer Ghetto & die eisige Wahrheit eines sibirischen Gefangenenlagers vereint sich in dieser Geschichte um Schuld, Sühne, Verzweiflung, Mut & Zivilcourage - verknüpft durch die Lebensgeschichte des puppenspielenden jüdischen Jungen Mika und dem deutschen Soldaten Max, der während der Säuberungsaktionen beginnt, seine eigene Täterschaft... Die Realität des Warschauer Ghetto & die eisige Wahrheit eines sibirischen Gefangenenlagers vereint sich in dieser Geschichte um Schuld, Sühne, Verzweiflung, Mut & Zivilcourage - verknüpft durch die Lebensgeschichte des puppenspielenden jüdischen Jungen Mika und dem deutschen Soldaten Max, der während der Säuberungsaktionen beginnt, seine eigene Täterschaft wahrzunehmen und die Glorifizierung der arischen Rasse anzuzweifeln. Wunderbar geschrieben zieht dieser Roman den Leser unweigerlich in seinen Bann und man spürt die Verzweiflung, den Mut & die Hoffnung, genährt durch Kinderlachen im Anblick spielender Puppen fast greifbar. Unbedingt lesen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jakobs Mantel

Jakobs Mantel

von Eva Weaver

(23)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Die Nachtigall

Die Nachtigall

von Kristin Hannah

(71)
eBook
Fr. 19.50
+
=

für

Fr. 31.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen