orellfuessli.ch

Kein Frühling

(2)
Erst in dieser um 12 Kapitel erweiterten Fassung liegt 'Kein Frühling' nun in abgeschlossener Form vor. Der neu hinzugefügte, bisher unveröffentlichte Teil wurde 1991 mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet.
Portrait
Peter Kurzeck ist 1943 in Böhmen geboren und als Flüchtlingskind in Staufenberg im Kreis Giessen aufgewachsen, lebte seit 1970 viele Jahre in Frankfurt am Main und in Uzès, Südfrankreich. Verschiedene Literaturpreise und Stipendien: Alfred-Döblin-Preis 1991, Grosser Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 1999, Hans-Erich-Nossack-Preis 2000, Stadtschreiber von Bergen 2000/2001. 2008 erhielt Peter Kurzeck den Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis. Der Autor verstarb 2013.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 589
Erscheinungsdatum Oktober 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87877-857-8
Verlag Stroemfeld
Maße (L/B/H) 208/137/52 mm
Gewicht 770
Auflage 2. erheblich erweiterte Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 52.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Dorf in Deutschland in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.09.2014

Kurzeck war ein Zauberer und ein ganz großer Wortkünstler ! ! In seinem Roman "Kein Frühling" nimmt er uns mit in ein Dorf in Deutschland, das auf "einem Basaltfelsen steht". Er lässt uns tief in das Leben der Menschen dort (Kinder, Fabrikarbeiter, Kleinbauern, Hausfrauen, Alte und Uralte) eintauchen.... Kurzeck war ein Zauberer und ein ganz großer Wortkünstler ! ! In seinem Roman "Kein Frühling" nimmt er uns mit in ein Dorf in Deutschland, das auf "einem Basaltfelsen steht". Er lässt uns tief in das Leben der Menschen dort (Kinder, Fabrikarbeiter, Kleinbauern, Hausfrauen, Alte und Uralte) eintauchen. Wir lernen in diesem Dorf ebenso die Hunde (die ganz eigenen Gedanken und Geschäften nachgehen!), Katzen, Bachstelzen, Kühe und Ziegen kennen. Kurzecks Sprache erzeugt eine Melodie und einen Sog, der uns in das Dorf reinzieht, dort festhält und verändert nach etwa 600 Seiten wieder in's eigene Leben entlässt. Mein Lieblingssatz in diesem Buch? "Wenn Du als Kind einen Elefanten gehabt hättest, der wäre jetzt noch am Leben." (S.585)



Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale