orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Kinderlosigkeit, Scheidung, Verwitwung - Enden von Ehen in der römischen Gesellschaft und deren Bedeutung für die Frau

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Technische Universität Dresden (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Familie und Gesellschaft in Rom, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein beeindruckendes Beispiel eines Lebenslaufs, der die Problematik dieser Arbeit prägnant kennzeichnet, ist der von Tullia. "[...] Cicero's cherished daughter, was engaged at 12, and married at 16, to an excellent young man. She was widowed at 22, remarried at 23, divorced at 28; married again at 29, divorced at 33 - and dead, soon after childbirth, at 34. The evidence of inscriptions shows that she was not untypical" (Gillian 1981, S.201).
Dieses Zitat weist auf viele Probleme hin, mit denen sich Frauen im Römischen Reich konfrontiert sahen. Die vorliegende Seminararbeit setzt sich mit dem Ende von Ehen in der römischen Gesellschaft auseinander. Dabei steht vor allen Dingen die weibliche Seite im Mittelpunkt. Wie gingen Frauen mit der Trennung von ihrem Gatten durch Tod oder Scheidung um? Welche Gründe gab es in der römischen Gesellschaft, eine Ehe aufzulösen? Welche Bedeutung hatte der Verlust des Partners und mit welchen Problemen sah sich eine Frau daraufhin konfrontiert?
Auf diese Fragen soll die Arbeit eingehen. Besondere Aufmerksamkeit widme ich dem Witwenstand. Neben den Problemen, die sich für Witwen ergaben, sind ebenso deren Möglichkeiten mit solch einer Situation umzugehen, Gegenstand dieses Textes. Darüber hinaus befasst sich die Arbeit mit dem Thema Scheidung und im Besonderen mit einem ihrer Hauptauslöser, der Kinderlosigkeit. Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Wiederheirat, der sowohl für den Gegenstand der Verwitwung, als auch den der Scheidung von zentraler Bedeutung ist. Dabei kann man nicht darauf verzichten auf das Verständnis von Ehe einzugehen, dass Theodor Kissel als "Zweckgemeinschaft ohne Gefühl" bezeichnet hat (Kissel 2008, S.1).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 24
Erscheinungsdatum 05.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-640-90686-4
Verlag GRIN Publishing
Maße (L/B/H) 208/146/7 mm
Gewicht 52
Auflage 1. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (29)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 45303534
    Das Tagebuch der Menschheit
    von Carel van Schaik
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 57611138
    Die Luwier und der Trojanische Krieg
    von Eberhard Zangger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 34.90
  • 61560064
    Das Tagebuch der Menschheit
    von Carel van Schaik
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 45255206
    SPQR
    von Mary Beard
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 39145557
    Die Kinder des Prometheus
    von Hermann Parzinger
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 52.90
  • 32013823
    Die Anfänge der Menschheit
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 44.90
  • 32121737
    Geschichte der Welt Die Welt vor 600
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 49.90
  • 64514459
    Runen
    von Arnulf Krause
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 9.90
  • 5795120
    Die Seidenstraße
    von Thomas O. Höllmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kinderlosigkeit, Scheidung, Verwitwung - Enden von Ehen in der römischen Gesellschaft und deren Bedeutung für die Frau - Christian Hochmuth

Kinderlosigkeit, Scheidung, Verwitwung - Enden von Ehen in der römischen Gesellschaft und deren Bedeutung für die Frau

von Christian Hochmuth

Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
+
=
Die Politische Rolle Der Frau in Der Romischen Republik - Barbara Fortsch

Die Politische Rolle Der Frau in Der Romischen Republik

von Barbara Fortsch

Buch (Taschenbuch)
Fr. 33.90
+
=

für

Fr. 58.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale