orellfuessli.ch

Kriegsende im Wendland

Gefangenenlager Gorleben. Band IV

Es war ein einmaliger Vorgang, dass kurz vor dem Waffenstillstand, am 2. und 3. Mai 1945, eine "vollständige" deutsche Division mit einer Gesamtstärke von etwa 11.000 Mann, die soeben noch gegen die Sowjets gekämpft hatte, bei den Amerikanern in Gorleben kapitulieren durfte und sogar von amerikanischen Pionieren mittels Sturm- und Fährbooten über die Elbe auf das amerikanisch besetzte Ufer herübergeholt wurde (trotz der Absprache Eisenhowers mit Stalin!). Natürlich besass die ZV-Division (bei den Amis V2-Division genannt) nur noch etwa 2.500 Mann, alle anderen waren Soldaten aus mehr oder weniger grossen Trümmereinheiten, die sich einfach dem Sog der abziehenden Einheiten der ZV-Division angeschlossen hatten. Nur mit Bewilligung durch das oberste Hauptquartier der Westalliierten in Reims durften die Amerikaner der 29. US-Infanteriedivision in Gorleben die Kapitulation der deutschen ZV-Division annehmen. Die hochrangigen Ami-Stabsoffiziere erkannten sofort, welch eine unermesslich wertvolle Beute ihnen mit den Geheimdokumenten der V2-Überschallrakete (Aggregat A4) dort mit der ZV-Division in die Hände fiel. Keinesfalls wollten die Amis sich diese Beute entgehen lassen. Nur deshalb akzeptierten sie zähneknirschend die von den Deutschen gestellten Bedingungen. So wurde in aller Eile in Gorleben das Kriegsgefangenenlager eingerichtet, das dann am 4. Mai 1945 vom 333. Rgt., der 84. US-Infanteriedivision, in Verwaltung übernommen wurde. Da die 84. US-ID ab 4. Mai 1945 den gesamten Elbuferabschnitt an Neu Darchau/Elbe bis stromaufwärts Altenzaun/Elbe übertragen bekam, schickte sie alle deutschen Soldaten, die sich in ihrem Sektor vor den Sowjets auf das westliche Ufer gerettet hatten, in das Gefangenenlager Gorleben. Ergänzend wird in diesem Buch auch das Geschehen im Sektor der 102. US-ID im Abschnitt Tangermünde geschildert. Die dort über die Elbe geflüchteten deutschen Soldaten landeten aber nicht im Gefangenenlager Gorleben.
Das erste Buch mit dem Titel Kriegsende im Wendland und mit dem Untertitel "Erlebte Geschichte. Eine zeitgeschichtliche Momentaufnahme." beinhaltet die persönlichen Erlebnisse des Autors in Form eines Gedächtnisprotokolls. Die militärgeschichtlichen Ereignisse werden in drei separaten Abhandlungen geschildert, alle unter dem Haupttitel Kriegsende im Wendland, jedoch mit folgenden Untertiteln:
2. Buch "Brückenkopf Lenzen",
3. Buch "Vorstoss der 5. US-Panzerdivision, Brückenkopf Dömitz",
4. Buch "Gefangenenlager Gorleben".
Dieses ist das 4. Buch aus der Reihe der vier vorstehend genannten Bücher.
Portrait
Karl-Heinz Schwerdtfeger, Jahrgang 1933, verheiratet, zwei erwachsene Töchter. Maschinenbau-Ingenieur im Ruhestand. Nach Lehrzeit und Studium mit 23 Jahren ausgewandert in die Schweiz.
Dort beschäftigt als Ingenieur im Aufzugbau. Nach 10 Jahren Schweiz 1965 Rückkehr nach Deutschland. Anfangs eingesetzt im Aufzugbau, später übergewechselt in den Fahrtreppenbau. Mehrere Einsätze als Projektleiter von grösseren Bauvorhaben im In - und Ausland.
Die herausragende Auszeichnung für eine einjährige Projektleitung erhielt er 1976 mit der Verleihung des Titels "Chevalier" sowie des belgischen Ritterkreuzes durch den damaligen König Baudouin für die termingerechte Fertigung, Lieferung und Installation von 130 Fahrtreppen für die U-Bahn (Metro) in Brüssel / Belgien.
Im Jahre 1998, 65 jährig, in den Ruhestand gegangen.
Seit der Jugendzeit bestand grosses Interesse an geschichtlichen Ereignissen. Die Erforschung von Ursachen. Zusammenhänge und deren Auswirkungen. Aber erst als Rentner ergab sich für ihn dann die Möglichkeit, die vielen vorher bereits gesammelten Dokumente und Informationen über das Kriegsende im Wendland ohne Eile aufzuarbeiten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 76, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783848280537
Verlag Books on Demand
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 52928156
    Homo Deus
    von Yuval Noah Harari
    eBook
    Fr. 21.50
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    Fr. 11.90
  • 66697932
    Mal eben kurz die Welt retten
    von Henryk M. Broder
    eBook
    Fr. 11.50
  • 43310678
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    eBook
    Fr. 12.90
  • 44564554
    Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45394910
    Albert Speer
    von Magnus Brechtken
    eBook
    Fr. 37.90
  • 33120482
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (46)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 26224423
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (13)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 42502240
    Das Europa der Könige
    von Leonhard Horowski
    (9)
    eBook
    Fr. 32.50
  • 41618673
    Als Deutschland noch nicht Deutschland war
    von Bruno Preisendörfer
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kriegsende im Wendland

Kriegsende im Wendland

von Karl-Heinz Schwerdtfeger

eBook
Fr. 10.50
+
=
Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit

von Yuval Noah Harari

(22)
eBook
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 24.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen