orellfuessli.ch

Lichtblaue Sommernächte

Roman

(23)
Ein grosser, bewegender Roman, eine Liebeserklärung ans Leben, das neue Buch von Emily Bold
Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süssen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? Aber wie soll sie das ihrer Familie klarmachen? Ihren Eltern und ihren Kindern? Nach und nach begreift Lauren, dass man mit allem seinen Frieden schliessen kann.
»Ich verliebe mich in jeden meiner Romane, aber diese Story ist auch für mich neu und besonders!« Emily Bold
Portrait
Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf dreiundzwanzig deutschsprachige sowie acht englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Über das Schreiben sagt sie: "Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und Leidenschaft. Mit meinen eigenen Worten neue Welten und Charaktere zu erschaffen ist einfach nur wundervoll."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843711944
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 12.794
eBook
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (121)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 40990895
    Nacht im Central Park
    von Guillaume Musso
    (46)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43634339
    Zurück zu ihr
    von Elke Becker
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 40158197
    Ein Kuss in den Highlands
    von Emily Bold
    (15)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 43018945
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E. L. James
    (93)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 47511915
    Heartbreaker – Für immer nur du
    von Kate Lynn Mason
    (4)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 46044908
    Honigmilchtage
    von Julia Rogasch
    (6)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42158058
    Liebeswind
    von Martina Gercke
    (8)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43218847
    Die Küchenfee & Blindflug
    von Stella Conrad
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32701367
    Der Wind der Erinnerung
    von Kimberley Wilkins
    (29)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
20
3
0
0
0

Total ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 06.09.2015

Die Geschichte beginnt mit dem Ende – an dem Tim allein >ohne Lauren< versucht den 4. Geburtstag seiner kleinen Tochter Alyssa auszurichten. Danach beginnt die eigentliche Handlung: Tim, seine Ehefrau Lauren, seine Kinder Mia und Alyssa und all seine Freunde (Rachel, Mason, Ben, Chris, Laurens Eltern)sitzen am Strand des von allen... Die Geschichte beginnt mit dem Ende – an dem Tim allein >ohne Lauren< versucht den 4. Geburtstag seiner kleinen Tochter Alyssa auszurichten. Danach beginnt die eigentliche Handlung: Tim, seine Ehefrau Lauren, seine Kinder Mia und Alyssa und all seine Freunde (Rachel, Mason, Ben, Chris, Laurens Eltern)sitzen am Strand des von allen so geliebten Seehauses am Lagerfeuer und lassen die letzten 14 Jahre Revue passieren. Da ist das erste, von Lauras Seite draufgängerische Kennenlernen ihres jetzigen Ehemannes. Dann die ungewollte Schwangerschaft und die Feststellung der unheilbaren Krebserkrankung bei Laura. Geschickt lässt Emily Bold – ausgehend vom Lagerfeuer – jeden einzelnen Teilnehmer der Abschiedsparty seinen Blickwinkel auf die Vergangenheit, auf sein eigenes Verhalten und die seine Empfindungen während der traurigen Entwicklung schildern. So werden zum Teil Missverständnisse, Kränkungen und Wut im Nachhinein erklärt, verstanden und verziehen. Jeder der in dieser, Lauras letzter Nacht, am Lagerfeuer sitzt, möchte die Nacht irgendwie verlängern. Und so legen alle nacheinander immer neue Scheite ins Feuer. Ich fand dieses Buch sehr ergreifend. Es gab so viele Schilderungen im dem Buch, da konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Beispielhaft möchte ich hier 3 Stellen anführen und zitieren, welche mich besonders berührt haben: 1. Die Krankheit beeinträchtigt Lauren schon sehr stark. Da springt sie bei eisigen Temperaturen in den eiskalten See. Als Tim sie rettet und fragt was das soll, antwortet sie: „Ich fühle mich, als wäre ich tot, Tim. Ich wollte nur … ich wollte nur wieder etwas fühlen!“ 2. Obwohl ihr Ende bereits spürbar ist, klammert Lauren nicht. Sie lässt den Kindern weiterhin ihren Alltag gestalten mit Freunden und Großeltern. Als ihre Freundin Rachel diese Handlungsweise hinterfragt, antwortet sie: „Sie soll ruhig mit meinen Eltern eine schöne Zeit verbringen, denn sie werden auch noch nach meinem Tod für sie da sein.“ 3. Als dann wirklich das Ende der Nacht am Lagerfeuer gekommen ist, man schon die Morgendämmerung zu erahnen ist und Tim und Lauren sich mit ihren Kindern ins Seehaus zurückziehen, da bleiben alle Freunde trotz der Kälte am erloschenen Feuer als Rückhalt für die vier sitzen. „Mit dem Rücken zum Seehäuschen und dem, was darin passieren mochte – hielten sie Wache.“ Das ist doch wahre Freundschaft und einfach nur ergreifend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lichtblaue Sommernächte
von Sweetheart_90 aus Wien am 21.08.2015

Das Buch habe ich einfach in einen Zug durchgelesen, Man kann gar nicht aufhören und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Das Buch war für mich Gänsehaut pur und ich musste ganz schön viele Tränen verzwicken. Es geht einem so nahe und man fühlt total mit. Titel und... Das Buch habe ich einfach in einen Zug durchgelesen, Man kann gar nicht aufhören und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Das Buch war für mich Gänsehaut pur und ich musste ganz schön viele Tränen verzwicken. Es geht einem so nahe und man fühlt total mit. Titel und Cover gefallen mir sehr gut. Es beginnt damit, dass Lauren und ihre gesamte Familie auf ihren Lieglingsort vor einem Lagerfeuer sitzen. Dann geht es zurück in die Vergangenheit und immer wieder gibt es kurze Ausschnitte von diesem Abend. Lauren lernt Tim in einen Kaffee kennen und weiß sofort, dass wird einmal ihr Ehemann. Sie soll Recht behalten, auch wenn sie einige Hindernisse auf dem Weg dahin haben. Dann erhält die alles erschreckende Diagnose "Gehirntumor". Für sie bricht eine Welt zusammen, doch zugleich ist sie auch so unendlich stark, dass einen dies schon zu Tränen rührt. Sie will das allerbeste aus ihren 1,5 Jahren machen und jeden Augenblick genießen. Doch leider ist ihr auch das nicht vergönnt, denn der Krebs breitet sich rasant aus und sie wird immer schwächer und schwächer. Das wichtigste jedoch dabei ist ihr, dass sie in Würde sterben kann und keiner sie bis zum bitteren Ende leiden sehen muss und dafür tut sie alles. So unbeschreiblich rührend und regt so etwas zum Nachdenken an. Mit keiner noch so kleinen Nichtigkeit sollte man sich abgeben, oder sich auch nur darüber aufregen. Das Leben ist viel zu kostbar und es kann leider auch viel zu schnell vorbei sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ergreifende Geschichte …
von Unsere Bücherwelt am 26.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung Eine ergreifende Geschichte … … über Liebe, Freundschaft, Selbstzweifel, Mut und Verzweiflung. Es ist eine einfache, aber auch dramatische Geschichte, die durch den leichten Schreibstil schön zu lesen ist. Die Autorin schreibt eine realitätsnahe Geschichte, die von Emotionen nur so lebt, nicht nur durch Krankheit, sondern auch über... Meine Meinung Eine ergreifende Geschichte … … über Liebe, Freundschaft, Selbstzweifel, Mut und Verzweiflung. Es ist eine einfache, aber auch dramatische Geschichte, die durch den leichten Schreibstil schön zu lesen ist. Die Autorin schreibt eine realitätsnahe Geschichte, die von Emotionen nur so lebt, nicht nur durch Krankheit, sondern auch über Freundschaft und Familie. Aber leider führen diese Emotionen auch dazu, dass ich am liebsten losgeschrien hätte, ob aus Traurigkeit oder Witz, ist schwer zu sagen. Die Umsetzung, dass diese Emotionen auch ans Herz gehen, ist Emily Bold wirklich gut gelungen. Die unterschiedlichen Charaktere sind mir gleich sympathisch gewesen, so dass ich mich nicht erst mit ihnen „anfreunden“ musste, was natürlich enorm erleichtert, bei einer solch lebendigen Geschichte. Es ist schwierig ein solches Thema gut umzusetzen, wo nicht die Krankheit dramatisiert wird, sondern das Leben. Und auch dies finde ich sehr gut umgesetzt. Wie viel kann Lauren und Ihre Familie ertragen … Denn nicht nur um Laurel geht es in diesem Buch, sondern auch um ihre Kinder, Freunde, Eltern und um ihren Ehemann. Es ist eine Geschichte, wo einem bewusst wird, wie schnell sich alles ändern kann. Man sollte das Leben genießen und sich auch über kleine Dinge im Leben freuen. Durch den anfänglichen ungewohnten Aufbau der Geschichte (Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart), kam ich mir beim Weiterlesen wie ein Teil von den Erlebnissen vor. Da wir ja durch den Klappentext wissen, was ich überhaupt nicht schlimm finde, wie diese Geschichte ausgehen wird, ist doch das Interessante daran … „Der Weg ist das Ziel“, denn das Erlebnis, wie einzelne Personen so viel Freude und Unglück ertragen können, ist erstaunlich und faszinierend zu lesen. Ich möchte nicht allzu viel verraten, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann, denn leider ist dieses Buch teilweise umstritten (warum werdet ihr beim hoffentlich baldigen lesen selber erfahren). Auch in meinem Freundeskreis gehen die Meinungen auseinander, doch wem das Cover und der Klappentext zusagt, sollte diese Geschichte unbedingt einmal lesen um sich eine eigene Meinung zu bilden. Mich hat diese Geschichte gefesselt und ich habe sie an einem Tag fertig gelesen und war sehr enttäuscht, dass ich doch schon wieder in meine „eigene Welt“ zurück musste. Fazit Wer Herzschmerz und Drama mag, dem ist dieses Buch unbedingt zu empfehlen. Diejenigen, denen eine Geschichte nicht zu realitätsnah sein darf, sollten sich lieber dagegen entscheiden, denn dieses Buch lebt von dem Gedanken, dass es jeden jederzeit treffen könnte (egal ob einen selber, oder als Angehörigen).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lichtblaue Sommernächte

Lichtblaue Sommernächte

von Emily Bold

(23)
eBook
Fr. 5.50
+
=
Ein Sommer in Irland

Ein Sommer in Irland

von Ricarda Martin

(14)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 17.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen